Diskutieren
1 /
© Getty
Zugänge: Der VfL griff tief in die Tasche (angeblich 8 Millionen Euro), um Nationalspieler Christian Träsch aus Stuttgart zu verpflichten
© Getty
Thomas Hitzlsperger (l.) war nach dem Abstieg mit West Ham United vereinslos. Magath holte ihn als Führungsspieler
© Getty
Innenverteidiger Marco Russ (l.) wechselte wie Patrick Ochs von Eintracht Frankfurt zu Wolfsburg
© Getty
Hasan Salihamidzic kehrte nach vier Jahren bei Juventus Turin in die Bundesliga zurück. Unter Magath spielte er schon bei HSV und FCB
© Getty
Defensiv-Allrounder Patrick Ochs kam ebenfalls aus Frankfurt. Er spielte fast 20 Jahre lang für die Hessen
© Getty
Der 21-jährige Mittelfeldspieler Mateusz Klich kam vom MSK Cracovia und ist bereits polnischer Nationalspieler
© Getty
Srdjan Lakic hat den 1. FC Kaiserslautern mit seinen 16 Toren zum Klassenerhalt geschossen. Jetzt trägt er beim VfL die Nummer 9
© Getty
Abgänge: Grafite verließ Wolfsburg nach vier Jahren in Richtung Dubai (Al-Ahli). Er schoss 59 Bundesliga-Tore für den VfL
© Getty
Tuncay Sanli wechselte nach dem ersten Spieltag vom VfL Wolfsburg zu den Bolton Wanderers
© Getty
Karim Ziani (l.) wurde bereits im Januar an Kayserispor verliehen. Im Sommer wurde sein Vertrag mit dem VfL aufgelöst
© Imago
Fabian Johnson kam in zwei Jahren beim VfL nur auf 16 Spiele und versucht sein Glück jetzt bei 1899 Hoffenheim
© Getty
Folgt seinem Mannschaftskollegen Kevin Wolze (vorher Wolfsburg II): Auch Sergej Karimov wechselt zum MSV Duisburg
© Getty
Wolfsburg zog die Kaufoption für den ausgeliehenen Cicero nicht. Der Brasilianer kehrte somit zu Tombense FC zurück
© Getty
Jung und talentiert: Akaki Gogia (r.) soll beim FC Ausgsburg Spielpraxis sammeln. Er ist ausgeliehen
© Getty
Nassim Ben Khalifas Vertrag wurde bis 2015 verlängert. Bei den Young Boys Bern soll er ein Jahr lang Spielpraxis sammeln