Diskutieren
1 /
© getty
TOR - Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach): An ihm verzweifelte die Eintracht reihenweise. Sommer parierte viermal ganz stark, zudem hielt er den ordentlich geschossenen Elfmeter gegen Fabian. Rettete Gladbach den Punkt
© getty
ABWEHR - Lukas Piszczek (Borussia Dortmund): Der Pole zeigte sich nicht nur zweikampfstark, sondern war auch gut im Spielaufbau involviert. Harmonierte zudem gut mit Passlack, dem er gegen Kehrer das eine oder andere Mal zur Seite sprang
© getty
Kevin Vogt (TSG Hoffenheim): Kehrte nach Gelbsperre zurück in die Startelf und war gleich der erhoffte Stabilitätsanker. Gab im Spielaufbau wie gewohnt den Quarterback und sammelte weit über 100 Ballaktionen. Gegen den Ball räumte er vor der Abwehr auf
© getty
Jerome Boateng (FC Bayern München): Hatte beim FCB die beste Zweikampfbilanz aller Spieler, die von Anfang an zum Einsatz kamen. In der zweiten Halbzeit auch mit zwei starken Szenen nach vorne: Das 5:0 leitete er ein, den sechsten Treffer bereitete er vor
© getty
MITTELFELD - Thomas Müller (FC Bayern München): Wenn die Bayern gefährlich wurden oder zu Treffern kamen, hatte Müller fast immer seine Füße im Spiel. War von Anfang an abschlussfreudig, zeigte Spielwitz und war einer der Garanten des Erfolgs
© getty
Thomas Delaney (Werder Bremen): Eine Eins mit Sternchen für den dänischen Winterneuzugang der Bremer. Gleich dreimal traf er für sein Team ins Netz, einmal per Fuß und zweimal per Kopf
© getty
Thiago Alcantara (FC Bayern München): Denker und Lenker im Münchner Spiel. Baute nicht nur das Angriffsspiel auf, sondern sorgte mit seinen Dribblings auch immer wieder für Überraschungsmomente. Vom Gegner nie in den Griff zu kriegen
© getty
Emil Forsberg (RB Leipzig): Technisch fein, schnell, dribbelstark und mit einem guten Abschluss - Darmstadt bekam Forsberg zu keiner Zeit in den Griff
© getty
ANGRIFF - Andreij Kramaric (TSG Hoffenheim): Mit seinem Elfmeter-Treffer brachte der Rechtsaußen Hoffenheim zurück ins Spiel, spät schnürte er den Doppelpack. Ansonsten präsentierte sich Kramaric umtriebig und äußerst aktiv
© getty
Mario Gomez (VfL Wolfsburg): Drei Tore sprechen für sich. Der Nationalspieler drehte die Partie im Alleingang - und mit unnachahmlichem Selbstverständnis
© getty
Robert Lewandowski (FC Bayern München): Der FCA ist der Lieblingsgegner des Polen, in zwölf Spielen erzielte er bisher 16 Tore. Gegen keinen anderen Verein traf der Pole so oft. Dieses Mal traf er dreifach und bereitete zwei weitere Tore vor
© getty
So schaut sie aus, die SPOX-Top-11 des 26. Spieltags