Diskutieren
1 /
© getty
TOR Rene Adler (Hamburger SV): Bester Mann auf dem Platz. Parierte unter anderem gut gegen Almeida und hielt das Team so gegentorlos, insgesamt mit acht Paraden
© getty
ABWEHR Danny da Costa (FC Ingolstadt): Unfassbar entschlossen und laufstark, zeigte vor dem 3:0 sinnbildlich, warum sich der FCI durchsetzte. Bereitete zwei Treffer vor, ließ zudem auf seiner Seite gar nichts anbrennen
© getty
Romain Bregerie (FC Ingolstadt): Ließ in der Defensivzentrale im Verbund mit Matip nichts anbrennen und hatte mit seiner Leistung maßgeblichen Anteil daran, dass die Schalker Offensive kein Land gesehen hat. Acht klärende Aktionen sprechen für sich.
© getty
Marvin Matip (FC Ingolstadt): Der Fels in der Brandung in der Ingolstädter Defensive. Di Santo war dank Matip zu keiner Zeit ein Faktor. Zwar ist die Zweikampfquote mit 50 Prozent ausbaufähig, aber dies machte er mit blitzsauberem Stellungsspiel wett
© getty
MITTELFELD Danny Latza (Mainz 05): Der Gelsenkirchner bestritt eines seiner besten Spiele für die 05er. Das 2:1 leitete er stark per Grätsche ein, auch beim 4:2 schaltete er am schnellsten und schickte De Blasis links auf die Reise.
© getty
Lars Bender (Bayer Leverkusen): Bender gab beim Startelf-Comeback die nötige Sicherheit im Mittelfeld zurück. Der Kapitän legte bis zu seiner Auswechslung die mit Abstand weiteste Laufstrecke zurück und war somit federführend in Leverkusens Pressing
© getty
Pablo de Blasis (Mainz 05): Immer wenn der 1,65 Meter Argentinier trifft, gewinnt Mainz. So auch heute. Beim 2:1 umkurvte er Hitz lässig und schob ein. Das 3:2 machte er per Kopf. Auch beim Konter zum 4:2 hatte der Flügelmann seine Füße mit im Spiel
© getty
Henrikh Mkhitaryan (BVB): Dreh- und Angelpunkt im Offensivspiel. Der Armenier bereitete nicht nur zwei Treffer vor, sondern war laufstark , resolut in seinen Zweikämpfen und hat insgesamt fünf Torschussbeteiligungen vorzuweisen
© getty
Christian Clemens (Mainz 05): Erzielte einen Doppelpack im Stile eines Topstürmers. War über die rechte Seite selten zu halten. Bei De Blasis' 3:2 kassierte er den 2nd Assist, weil er Brosinski schön rechts freigespielt hatte
© getty
STURM Pierre-Emerick Aubameyang (BVB): Nach drei Spielen ohne Treffer war der Gabuner heute mal wieder kaum zu stoppen. Acht Torschüsse sind ein Saisonbestwert, sein Treffer war sehenswert und auch sonst für nichts zu schade
© getty
Thorgan Hazard (Gladbach): Hazard war DER Aktivposten in der Gladbacher Offensive und so an drei Treffern direkt beteiligt. Zwei machte er selbst, eines resultierte aus einem seiner Schüsse
© getty
So sieht sie aus, die SPOX-Top-11 des 28. Spieltags

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.