Diskutieren
1 /
© getty
BORUSSIA DORTMUND - FSV MAINZ 05: 2:0 Der BVB feierte einen ungefährdeten Heimsieg und bleibt den Bayern dicht auf den Fersen
© getty
Mathematik für Anfänger mit Marco: Zwei Tore gegen Tottenham + ein Tor gegen Mainz = drei Tore für Reus
© getty
Halt, Stop! Der Ball bleibt hier! Loris Karius rettete seine Mannschaft durch eine spektakuläre Doppelparade...
© getty
... erst warf er sich Henrikh Mkhitaryan entgegen und direkt danach klaute er Marco Reus artistisch den Ball
© getty
BAYER LEVERKUSEN - HAMBURGER SV: 1:0: Holt mich hier raus, ich bin ein Star! Wirklich berauschend war's nicht, aber am Ende siegte die Werkself
© getty
Gute Haltungsnoten im Flug, technische Klasse a la Manuel Neuer am Ball - Rene Adler bot gegen seinen Ex-Klub einfach alles
© getty
Doch was willst du machen, wenn dein Teamkollege um die Ecke kommt und dir im friendly fire einen einschenkt? Albin Ekdal traf als einziger
© getty
Albin Ekdal traut seinen Augen nicht: Bodenturner Hakan Calhanoglu schlägt einen Purzelbaum
© getty
Straßenfußball-Regel #4: Das Spiel ist zu Ende, wenn der, der den Ball mitgebracht hat, keinen Bock mehr hat oder nach Hause muss
© getty
Kurz vor Schluss brennt Tin Jedvaj die Sicherung durch. Er wird wegen Zeitspiel verwarnt und klopft sich dann despektierlich gegen den Kopf - Gelb-Rot!
© getty
FC BAYERN MÜNCHEN - WERDER BREMEN: 5:0: Alles Müller, oder was? Zumindest zwei der fünf Tore gingen auf das Konto von Thomas Müller
© getty
So schlecht war das Spiel eigentlich gar nicht, Herr Ribery
© getty
Auch Juan Bernat befürchtete wohl böses. Hatte die Niederlage gegen Mainz vielleicht doch Spuren in der Allianz Arena hinterlassen?
© getty
Sollte es tatsächlich Zweifel gegeben haben, waren diese schnell ausgeräumt. Thiago besorgte schon nach neun Minuten die Führung
© getty
Müller legte zweimal nach und dann ließen die Münchner auch noch Robert Lewandowski von der Leine, der prompt sein 24. Saisontor erzielte
© getty
SV DARMSTADT - FC AUGSBURG: 2:2: Gegen den FCA sah es lange nach einem Heimsieg für die Lilien aus. Doch dann kam die 90. Minute, ein Piff, ein Elfmeter, der Ausgleich
© getty
Sandro Wagner bleibt ein Phänomen. Gegen Ingolstadt schoss der Stürmer sein 17. Tor in der Bundesliga - zehn davon im Dress der Lilien
© getty
Bloß nicht fallen lassen! Florian Jungwirth trägt den Ball behutsam über das Spielfeld
© getty
Ohne Rücksicht auf Verluste verteidigte Marwin Hitz seinen Strafraum - zweimal musste sich aber auch der Schweizer geschlagen geben
© getty
Ganz hinten kommt er angeflogen, der Super-Wagner, und wuchtet den Ball mit einem Flugkopfball ins Netz
© getty
HANNOVER 96 - 1. FC KÖLN: 0:2: Sieht Kapitän Christian Schulz die Lichter schon ausgehen? Eine bemühte Leistung bestraften eiskalte Kölner doppelt
© getty
Sie, Sir, sind verhaftet! Wegen... guter Vorarbeit! Leo Bittencourt bedankt sich bei Marcel Risse und veredelt dessen gute Aktion mit dem Führungstreffer
© getty
Danach sprang der Kölner wie ein aufgescheuchtes Huhn über den Platz - und schnürte wenig später sogar noch den Doppelpack
© getty
Hiroki Sakai versuchte noch zu retten, was nicht mehr zu retten war. Der Ball schlägt mal wieder im Kasten der Hannoveraner ein
© getty
1899 HOFFENHEIM - VFL WOLFSBURG: 1:0: Alles wieder cool in Sinsheim? Dank Andre Kramaric fliegt die TSG an das rettende Ufer heran
© getty
Die Chronologie eines perfekten verschossenen Elfmeters: Kramaric ahnte bereits, dass Kevin Volland besser nicht schießen sollte...
© getty
... doch der deutsche Nationalspieler trat trotz aller Bemühungen seines Kollegen zum Strafstoß an...
© getty
... und musste am Ende zusahen, wie Koen Casteels von seinen Kollegen gefeiert wurde. Der Belgier fischte den Elfmeter aus der rechten Ecke
© getty
Doch am Ende blieben die Punkte trotzdem bei Ermin Bicakic und der TSG in Sinsheim
© getty
FC INGOLSTADT - VFB STUTTGART: 3:3 In einer packenden Partie retteten die Schwaben bei den Schanzern noch einen Punkt
© getty
Eins, zwei, drei... Ich komme! Max Christiansen spielt mit seinen Kollegen lieber verstecken. Oder gruselt ihn nur das Ergebnis?
© getty
Denn eigentlich sahen die Ingolstädter bereits wie der sichere Sieger aus, führten schon mit 3:1
© getty
Doch in der letzten Minute kam Daniel Didavi um die Ecke, gewann im Schere, Stein, Papier und besorgte aus elf Metern den Lucky-Punch für Stuttgart
© getty
Und dieser Lucky-Punch war offenbar ein Schlag ins Gesicht für die Schanzer. Oder wie darf man diese Geste von Dario Lezcano deuten?
© getty
Spektakel gab es nicht nur auf dem Platz - auch auf der Tribüne wurde großes Kino geboten
© getty
Zumindest auf Seiten der Gäste hatte man sich etwas ausgedacht
© getty
BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - EINTRACHT FRANKFURT: 3:0: Wie fanden Sie Ihr Trainer-Debüt in der Bundesliga, Herr Kovac?
© getty
Des einen Leid ist des andren Freud. Raffael fand die Gladbacher Party ziemlich geil
© getty
Auch Mo Dahoud hatte seinen Spaß und stolziert durch die gegnerischen Reihen
© getty
Wirf den Ball bloß nach vorne! Auch alle Anweisungen von Niko Kovac halfen nicht, die Eintracht trudelt dem Tabellenkeller weiter entgegen
© getty
Bei aller Liebe: In dieser Haltung kann das aber auch nichts werden. Oder betet Makoto Hasebe hier schon zum lieben Fußball-Gott?
© getty
HERTHA BSC - FC SCHALKE 04 2:0: Volle Tribünen und gute Stimmung vor der Partie in Berlin
© getty
Gute Haltungsnoten erhält hier Genki Haraguchi. Sehenswert!
© getty
Die Führung für die Hertha! Irgendwo in der Traube muss auch Torschütze Vedad Ibisevic stecken
© getty
Wieder ist ein Herthaner eher am Ball, in dem Fall Vedad Ibisevic. Roman Neustädter gefällt das nicht so ganz
© getty
Die Entscheidung! Niklas Stark steigt am höchsten. Gegenspieler in der Nähe sind nicht auszumachen
© getty
"Geh jetzt zurück auf deine Position! Das Spiel ist noch nicht aus!" - "Alles cool, Coach, wir sind doch Dritter..."
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com