Diskutieren
1 /
© getty
WOLFSBURG - BERLIN 2:1: Wen Joachim Löw wohl bei den Wölfen unter die Lupe nehmen wollte?
© getty
Der Mann hat einen Lauf: Es dauerte genau zehn Minuten bis Bas Dost seinen zehnten Saisontreffer bejubeln durfte
© getty
Und auch Julian Schieber bewies seinen Torriecher: Im Tiefflug besorgte er per Kopf den Ausgleich für die Hertha
© getty
Unfassbar, aber wahr: Nach dem Pfostenkracher staubte Bas Dost zu seinem nächsten Doppelpack ab
© getty
Andre Schürrle zeigte sich immer wieder gefährlich in der Box, blieb aber im Abschluss glücklos
© getty
HAMBURGER SV - GLADBACH 1:1: Ein Leidtragender nach dem Debakel in München war Kapitän Rafael van der Vaart, der zunächst auf der Bank schmollte
© getty
Christoph Kramer behandelte die Kugel mit ganz viel Liebe und Lippeneinsatz
© getty
Ivica Olic musste bereits in der ersten Halbzeit verletzt raus
© getty
Patrick Herrmann wurde von Johan Djourou auch am Boden ganz eng bewacht
© getty
Die Gladbacher Fohlen stolperten in Hamburg auf dem holprigen Geläuf
© getty
KÖLN - HANNOVER 1:1: Nachdem die Fan-Gruppierung Boyz mit einem kollektiven Stadionverbot belegt worden ist, gab es in der Fankurve Proteste via Banner
© getty
Manche FC-Fans zeigten sich allerdings auch kritisch dem eigenen Anhang gegenüber
© getty
Timo Horn musste bereits nach fünf Minuten das Leder aus seinem Tornnetz fischen
© getty
Schnick, Schnack, Schnuck! Anthony Ujah beendete nach 363 torlosen Minuten im eigenen Stadion die Flaute
© getty
Peter Stöger reklamierte nach einem nicht gegebenen Elfmeter heftig beim Assistent an der Seitenlinie
© getty
PADERBORN - BAYERN 0:6: Der Underdog zeigte in der Anfangsphase eine couragierte Leistung und hielt gegen die Münchner stark dagegen
© getty
Doch dann schlug Robert Lewandowski per Doppelpack zu, der von den Bayern entsprechend bejubelt wurde
© getty
Wo ist der Franck? Ah, da! Bei seinem zweiten Treffer bedankte sich der Pole artig bei Vorlagengeber Ribery
© getty
Foul von Hartherz an Robben mit dreifacher Bestrafung. Rot, Elfmeter, Tor! Die Partie war spätestens zu diesem Zeitpunkte entschieden
© getty
Die Herren auf der Bank durften in der Schlussphase den nächsten Kantersieg bestaunen
© getty
AUGSBURG - LEVERKUSEN 2:2: Vor dem Spiel trafen sich die beiden Trainer, Roger Schmidt und Markus Weinzierl, erstmal zu einem netten Plausch
© getty
Dominik Kohr stibizte hinterhältig Heung-Min Son das Spielgerät
© getty
Unfassbar: Flanke von rechts, flipperartig sprang die Murmel Marwin Hitz vor die Füße. In Stürmer-Manier erzielte der Keeper in der vierten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich für den FCA
© getty
Leno bezwungen vom Torwartkollegen: Der Jubellauf konnte starten...
© getty
Doch die Mitspieler hielten ihren Torwart davon ab ab und feierten den Helden des Tages ausgelassen
© getty
SCHALKE - BREMEN 1:1: Von Beginn an entwickelte sich auf Schalke ein intensives und interessantes Spiel
© getty
Perfekte Haltungsnoten bekommt Jannik Vestergaard für seine akrobatische Lufteinlage
© getty
Max Meyer dachte sich in der zweiten Halbzeit wohl: "Ach, lass ich doch einfach mal nen' Schuss raus..."
© getty
Und Raphael Wolf dachte sich beim Kullerball, an dem er vorbeigriff wohl nur: "Mist" oder so etwas ähnliches
© getty
Aber auch Timon Wellenreuther patzte in der Nachspielzeit, sodass sich die Bremer überglücklich nach dem Schlusspfiff in den Armen liegen durften
© getty
FREIBURG - HOFFENHEIM 1:1: Rückkehrer Oliver Baumann prüfte anscheinend erstmal ganz genau die Grashalmlänge
© getty
Liebesgrüße auf die Tribüne. Immanuel Höhn knipste für den SC zur Führung
© getty
Freudentränen? Nein. Peter Gagelmann musste mit dem guten alten Stofftaschentuch sein Auge auswischen
© getty
Ermin Bicakcic und Karim Guede ließen es im Luftzweikampf richtig krachen
© getty
Wie ein begossener Pudel verließ Marc Torrejon nach seiner heftigen Grätsche, die mit Rot geahndet wurde, den Platz
© getty
MAINZ - FREIBURG 3:1: Da ist er. Martin Schmidt brachte zu seinem Debüt eine Schar Fotografen mit
© getty
Im Derby gingen die Gäste durch Stefan Aigner in Führung, der die Vorarbeit von Haris Seferovic eiskalt vollstreckte
© getty
Doch nur kurze Zeit später durfte sich Christian Clemens für den Ausgleich feiern lassen
© getty
Per Doppelschlag bog der Gastgeber nach der Pause die komplett um. Yunus Malli traf per gefühlvollen Schlenzer zum 3:1, nachdem Johannes Geis zuvor per Freistoß einnetzte
© getty
In der Schlussphase musste mal wieder Carlos Zambrano das Feld vorzeitig verlassen
© getty
STUTTGART - DORTMUND 2:3: "Komm mir bloß nicht zu nahe!" Huub Stevens' Blick war schon vor dem Spiel auf Abstiegskampf getrimmt
© getty
Einen kleinen Klaps durfte ihm Jürgen Klopp dann aber doch noch geben - sehr zur Freude des BVB-Coach
© getty
Den Spielern war anzumerken, dass es um mehr ging, als nur drei Punkte. "Das ist richtig Abstiegskampf", hatte Klopp prophezeit. In der Tat: Tempo, Zweikämpfe...
© getty
...und Tore gab es zu sehen! Der BVB ging verdient in Führung - mal wieder zeichnete Pierre-Emerick Aubameyang verantwortlich
© getty
Doch der VfB schlug zurück: Florian Klein traf nach einem Foul vom Elfmeterpunkt
© getty
Die Freude beim VfB hielt aber nicht lange: Ilkay Gündogan brachte die Gäste noch vor der Pause zum Ausrasten
© getty
Dem erschreckend schwachen VfB fiel im Anschluss rein gar nichts mehr ein - da halfen auch keine provokanten Gesten von Serey Die
© getty
Und obwohl beide Teams noch einmal trafen, hatte der BVB am Ende das Lachen auf dem Gesicht - Jürgen Klopp ganz besonders

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.