Diskutieren
1 /
© getty
DORTMUND - HOFFENHEIM: 3:2: Vor seinem letzten Heimspiel für die Borussia wird Robert Lewandowski gebührend verabschiedet
© getty
Nur fünf Minuten ist die Partie alt, als Roberto Firmino für die Hoffenheimer Führung sorgt
© getty
Die Antwort der Dortmunder lässt nicht lange auf sich warten. Kevin Großkreutz besorgt den Ausgleich
© getty
Dass es sportlich eigentlich um nichts mehr geht, merkt man der Partie nicht an.
© getty
Das wars für Lewy. In seinem letzten Heimspiel als Dortmunder bleibt der Torjäger ohne eigenen Treffer
© getty
FRANKFURT - LEVERKUSEN: 0:2: Das geht nahe! Vor seinem letzten Heimspiel wendet sich Armin Veh an die Fans und kämpft vergeblich gegen die Tränen an
© getty
Auf dem Platz bleibt keine Zeit für Emotionen - für Bayer geht es um die Champions-League-Qualifikation
© getty
Komm in meine Arme! Gonzalo Castro trifft zur Führung für die Werkself und lässt sich von Eren Derdiyok knuddeln
© getty
Nur kurze Zeit später trifft Emre Can zum 2:0. Kevin Trapp bleibt das Nachsehen
© getty
Sascha Lewandowski und Bayer Leverkusen sind durch den Sieg weiter auf Champions-League-Kurs
© getty
BREMEN - HERTHA: 2:0: Auch an der Weser heißt es Abschied nehmen. Aaron Hunt und Sebastian Mielitz vor ihrem letzten Heimspiel
© getty
In seinem letzten Heimspiel gibt das Bremer Urgestein nochmal alles. Die Haltungsnoten stimmen schon mal.
© getty
Typischer Fall von "ausgerechnet": Aaron Hunt trifft in seinem letzten Heimspiel für Werder zur Führung
© getty
Bei den Berlinern geht indes nicht viel. Gebre Selassi behält im Zweikampf die Oberhand
© getty
Und nochmal Hunt. Er trifft zum zweiten Mal. Diesen Tag wird er so schnell wohl nicht vergessen
© getty
HAMBURG - BAYERN: 1:4: Der Kampf gegen die Zeit! Wie lange tickt die Uhr in Hamburg noch?
© getty
Das sieht nicht gut aus für den HSV. Mario Götze bringt Bayern in Führung. Es wird nicht sein letzter Treffer bleiben
© getty
Bayern obenauf. Arjen Robben zeigt sich einmal mehr sehr spielfreudig
© getty
Und wieder ist es Götze. Der Münchener schießt sich den Frust der vergangenen Tage von der Seele
© getty
Hamburg am Boden. Hakan Calhanoglu und der HSV ohne Chance gegen den FC Bayern
© getty
FREIBURG - SCHALKE: 0:2: Die Freiburger Fans bedanken sich recht herzlich für die abgelaufende Spielzeit
© getty
Der sitzt! Kaan Ayhan zieht ab und bringt Schalke in Führung...
© getty
...und verdient sich dadurch so manche Streicheleinheit der Teamkollegen
© getty
Klaas-Jan Huntelaar erhöht zum 2:0 für die Königsblauen und lässt es am Zaun so richtig krachen
© getty
Einziger Wermutstropfen der Schalker ist der Platzverweis von Santana
© getty
MÖNCHENGLADBACH - MAINZ: 3:1: Scheiden tut weh. Marc-Andre ter Stegen nimmt Abschied von der Borussia
© getty
Martin Stranzl trifft nach wenigen Minuten zur Gladbacher Führung
© getty
Noveski und Kruse mit intensivem Körperkontakt
© getty
Am Ende hat der Borusse dann doch noch Grund zur Freude
© getty
Ter Stegen hingegen wird heute nicht mehr froh
© getty
NÜRNBERG - HANNOVER: Die Vorzeichen sind klar. 96 ist bereits durch, Nürnberg noch lange nicht.
© getty
Lars Stindl erwehrt sich den Angriffen von Hanno Balitsch
© getty
Szabolcs Huszti schockt den Club und bringt die Gäste früh in Führung
© getty
In Nürnberg fliegen die Fetzen. Pinola und der Club taumeln der zweiten Liga entgegen
© getty
Schmiedebach trifft zum 2:0 und sorgt für die Entscheidung. Nürnberg mit einem Bein in der zweiten Liga
© getty
BRAUNSCHWEIG - AUGSBURG: 0:1: Abstiegskampf in Braunschweig! Domi Kumbela und die Eintracht wollen oben bleiben
© getty
Maskenmann Tobias Werner und die Augsburger wollen sich der Eintracht in den Weg stellen die Chancen auf das internationale Geschäft wahren
© getty
Augen zu und durch! Dominik Kohr und Havard Nielsen im Luftkampf
© getty
Und auch Andre Hahn und Mirko Boland schenkten sich nichts
© getty
Am Ende wurde es für Braunschweig richtig bitter. Raul Bobadilla traf kurz vor Schluss für Augsburg und versetzt Braunschweig ins Tal der Tränen
© getty
STUTTGART - WOLFSBURG: 1:2: Huub Stevens und der VfB können heute den Klassenerhalt perfekt machen
© getty
Der Start der Schwaben misslingt völlig. De Bruyne sorgt für die Führung der Wölfe
© getty
Aufgegeben haben sich die Stuttgarter jedoch noch längst nicht. Die Schwaben halten dagegen
© getty
Und stehen sich manchmal aber selbst im Weg. Am Ende siegen die Wölfe
© getty
Doch auch Cacau und der VfB haben Grund zu feiern. Durch die Ergebnisse aus den anderen Stadien sind die Stuttgarter gerettet
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com