Diskutieren
1 /
© getty
WERDER BREMEN - MAINZ 05 2:3 - Die Bremer waren noch nicht mal richtig warm, da klingelte es auch schon
© getty
Und kurz darauf schlug der FSV erneut zu. Shinji Okazaki traf nach einem kuriosen Lattentreffer
© getty
Keeper Sebastian Mielitz gab bei den beiden Gegentreffern keine besonders glückliche Figur ab
© getty
Trotz einiger guter Möglichkeiten gelang den Bremern vor der Pause nicht der Anschlusstreffer
© getty
Thomas Tuchel musste aber nochmal zittern. Okazaki traf zwar um 3:0, doch kurz vor Schluss begann sein Team zu schwimmen
© getty
Am Ende reichte der Vorsprung aber doch. Franco di Santos Treffer war am Ende umsonst
© getty
HAMBURGER SV - HANNOVER 96 3:1 - Der HSV musste auf Rafael van der Vaart, der mit seiner Sabia auf der Tribüne saß, verzichten
© getty
Beide Teams schenkten sich nichts und bestraften Fehler direkt. So wie Szabolcs Huszti, der nach 28 Minuten das 1:0 erzielte
© getty
Doch die Hamburger Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Mit einem wunderbaren Heber glich Milan Badelj aus
© getty
Mirko Slomka konnte taktieren wie er wollte, Hannover 96 fand nicht mehr zurück in die Partie
© getty
Zwei weitere Gegentreffer und gelb-rot für Salif Sane. Für Hannover war es ein gebrauchter Tag
© getty
BORUSSIA DORTMUND - FC BAYERN MÜNCHEN 0:3: Er war´s! Toni Kroos kennt Bayerns Matchwinner gegen den BVB
© getty
Zu Beginn der Partie begrüßten die Dortmunder Bayern und Mario Götze noch überraschend freundlich
© getty
Hart umkämpft und doch technisch versiert: Thomas Müller und Erik Durm
© getty
Zu Beginn sorgten vor allem die Dortmunder für Alarm im Bayern-Strafraum
© getty
Mitunter ging´s auch ziemlich ruppig zu: Großkreutz und Mandzukic hatten sich dabei besonders gern
© getty
Der Moment auf den alle warteten: Mario Götze wurde unter heftigen Pfiffen nach knapp einer Stunde eingewechselt
© getty
Nur 10 Minuten später der Alptraum aller Dortmunder: Götze trifft zur Bayern-Führung
© getty
Der Ex-Dortmunder jubelte zwar nicht, seine Teamkollegen dafür umso mehr
© getty
Als Arjen Robben per Lupfer Weidenfeller überwindet ist klar: Die Bayern schaffen den ersten BuLi-Sieg gegen den BVB seit 2009
© getty
Müllers 3:0 macht den Bayern-Abend schließlich perfekt. Damit sind die Münchener nun sieben Punkte vor den Dortmundern
© getty
FC AUGSBURG - TSG 1899 Hoffenheim 2:0: Altintop war gegen die TSG nicht mal durch seine eigenen Teamkollegen zu bremsen
© getty
Augsburgs Nummer 7 wurde gegen Hoffenheim zum Rekordtürken: Mit 249 Einsätzen schloss er zu Yildiray Bastürk auf
© getty
Weder Hoffenheim noch Volland fanden auf das Augsburger Spiel eine passende Antwort
© getty
Am Ende wusste jeder in Augsburg, bei wem man sich für die drei Punkte zu bedanken hatte
© getty
EINTRACHT FRANKFURT - SCHALKE 04 3:3: Die Hausherren brachten sich gegen Schalke zunächst selbst in Probleme
© getty
Schalke war den Frankfurtern zu Beginn auch immer einen Schritt voraus
© getty
Doch Frankfurt kämpfte sich zurück und drehte dank dem überragenden Joselu die Partie
© getty
In einem verrückten Spiel hatte allerdings Benedikt Höwedes das letzte Wort
© getty
HERTHA BSC - BAYER LEVERKUSEN 0:1: Jos Luhukay hat gegen Leverkusen nicht viel zu Lachen
© getty
Vor dem Tor, hinter dem Tor: Stefan Kießling machte überall eine gute Figur
© getty
Leverkusen steckte nach der Führung keineswegs zurück
© getty
Auch wenn Son hier kein glückliches Gesicht macht: Am Ende gewannen die Leverkusener
© getty
1. FC NÜRNBERG - VFL WOLFSBURG 1:1: Schon wieder Maximilian Arnold, der Wolfsburger Youngster hört nicht auf zu treffen
© getty
Dabei hielten die Nürnberger bis zu Schäfers Patzer erneut gut dagegen
© getty
Ginczek kam, sah und traf schließlich zum verdienten Ausgleich für den Club
© getty
So trennten sich Jungspund Arnold und Maskenmann Pogatetz letztlich mit einem gerechten Remis
© getty
EINTRACHT BRAUNSCHWEIG - SC FREIBURG 0:1: In Braunschweig entwickelt sich der Inbegriff des Kampfspiels
© getty
Gelson Fernandes war´s egal: Er erzielte das Tor des Tages für die Gäste
© getty
Selbst nach dem Führungstreffer: Kampf wohin das Auge reichte
© getty
Nach der Niederlage im Kellerduell müssen sich die Braunschweiger nun warm anziehen
© getty
VFB STUTTGART - BOUSSIA MÖNCHENGLADBACH 0:2: Von Beginn an entwickelte sich ein umkämpftes Spiel zwischen beiden Teams
© getty
Auf beiden Seiten verhinderten die Torhüter zu Beginn die Großchancen
© getty
Kurz vor der Pause belohnte Raffael die engagierten Gladbacher mit dem Führungstreffer
© getty
Ein paar der Gladbacher Fans benahmen sich daneben
© getty
Mit einem tollen Schuss machte Oscar Wendt die Stuttgarter Hoffnungen in der zweiten Halbzeit kaputt.


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.