Diskutieren
1 /
© Getty
SC FREIBURG - FORTUNA DÜSSELDORF 1:0: Die Jecken waren natürlich auch in Freiburg unterwegs, zumal ja auch die Fortuna zu Gast war
© Getty
Das Duell zweier ehemaliger Teamkollegen: Stefan Reisinger (l.), heute im Düsseldorfer Trikot, im Duell mit Pavel Krmas
© Getty
Krmas war es, der in der 87. Minute zum Siegtor einköpfte. Fortuna-Keeper Fabian Giefer sah dabei nicht gut aus
© Getty
Der Jubel der Freiburger war natürlich groß. Die Breisgauer stehen nun auf dem fünften Platz
© Getty
FC AUGSBURG - 1. FSV MAINZ 05 1:1: Mit einem Remis verpasste der FCA den Sprung auf den Relegationsplatz - trotz Überzahl nach dem Seitenwechsel
© Getty
Zwei Minuten nach Mainz' Führung durch Adam Szalai sah Shawn Parker (r.) die Rote Karte - er traf seinen Gegenspieler mit dem hohen Bein im Gesicht
© Getty
Nach der Pause bot Mainz ein Rückzugsgefecht - in Handball-Manier drängte Augsburg auf den Ausgleich und wurde in der 57. Minute von Sascha Mölders belohnt
© Getty
Mölders (m.) bejubelte seinen siebten Saisontreffer - die Mainzer um Andreas Ivanschitz (l.) haderten mit sich und dem Schiedsrichter
© Getty
Besonders Ja-Cheol Koo (l.) bereitete dem Tabellen-Fünften einige Probleme, zum Dreier im Abstiegskampf reichte es für Augsburg dennoch nicht
© Getty
FC BAYERN MÜNCHEN - FC SCHALKE 04 4:0: Der FC Bayern marschiert weiter durch die Liga. Für die Schalker gab's dieses Mal vier bayerische Ohrfeigen
© Getty
David Alaba schnürte vor heimischem Publikum seinen ersten Bundesliga-Doppelpack
© Getty
Bastian Schweinsteiger bittete Dante nach seinem Tor zum Tanz. Der Brasilianer ließ sich dazu natürlich nicht zwei Mal bitten
© Getty
Augen zu und durch: Javi Martinez (r.) im Kopfballduell mit Schalkes Jermaine Jones
© Getty
Und hinten im Schalker Tor stand die ärmste S... des Spiels: Keeper Timo Hildebrand musste insgesamt vier Mal hinter sich greifen
© Getty
BORUSSIA DORTMUND - HAMBURGER SV 1:4: Der HSV stürmt die BVB-Festung Signal-Iduna-Park und gewinnt nach dem Hin- auch das Rückspiel gegen den Meister
© Getty
Vor ausverkauftem Haus entwickelte sich eine enorm hitzige Partie. BVB-Stürmer Robert Lewandowski sah bereits nach 31. Minuten nach groben Foulspiel die Rote Karte
© Getty
Auch Rafael van der Vaart bekam es ab: Der Niederländer wurde vor einem Eckball von einem Gegenstand getroffen
© Getty
Mann des Spiels war Heung-Min Son. Der Südkoreaner traf doppelt und ließ sich gebührend feiern
© Getty
Auch der Lette Artjoms Rudnevs traf zwei Mal. Hier sein Kopfball zum zwischenzeitlichen 3:1
© Getty
GLADBACH - LEVERKUSEN 3:3: Ein Derby, das erst in der zweiten Hälfte hielt, was es versprach. Kurz vor der Pause stellte Martin Stranzl allerdings nach Nordtveits Ecke den Spielverlauf auf den Kopf
© Getty
Sidney Sam (2.v.l.) sorgte mit dem schnellen Ausgleich nach Wiederanpfiff für große Erleichterung bei den Gästen
© Getty
Stefan Kießling glich die erneute Gladbacher Führung durch Luuk de Jong aus - mit seinem 100. Bundesliga-Treffer. Glückwunsch!
© Getty
Andre Schürrle war in der ersten Halbzeit ein regulärer Treffer wegen vermeintlicher Abseitsstellung aberkannt worden, nun stellte er auf 3:2
© Getty
Doch Leverkusen hatte zu früh gejubelt! Arango trat in der 86. Minute einen Freistoß, Brouwers legte quer und Herrmann staubte zum glücklichen Remis ab
© Getty
VfB Stuttgart - Werder Bremen 1:4: Brutale Klatsche für den VfB, die fünfte in Folge. Ibisevic (l.) war bei Sokratis komplett abgemeldet
© Getty
Mehmet Ekici (r.) traf doppelt für die Gäste. Dazu kamen noch Trfeffer von De Bruyne und Hunt
© Getty
Stuttgart spielte phasenweise ganz nett, kam durch Traore (l.) zum Ausgleich. Davor und danach gab es aber auch amateurhafte Fehler en masse
© Getty
Deshalb bleibt es dabei: Stuttgart ist ohne Punkt im neuen Jahr - ebenso wie Trainer Labbadia seit seiner Vertragsverlängerung
© Getty
HANNOVER 96 - 1899 HOFFENHEIM 1:0 - Die 96er betrieben offensiven Minimalaufwand: Nach acht Minuten profitierte man vom Patzer Heurelho Gomes' - was Tim Wiese sagt?
© Getty
Hoffenheims Neuzugang flog bei einer Flanke zu spät aus seinem Tor. Mame Diouf erzielte per Kopf den Goldtreffer - doch der Jubel verflog ob des Rückzugsgefechts bald
© Getty
Während 1899-Kapitän Andreas Beck in den Anfangsminuten überfordert wirkte, sorgte die Offensive danach für Entlastung und hielt Hannover vom eigenen Kasten fern
© Getty
Nur selten konnten sich die Hausherren aus der Bedrängnis befreien - Hoffenheim machte allerdings nichts aus der Feldüberlegenheit
© Getty
Am Ende schritten die abstiegsgefährdeten Hoffenheimer wieder mit hängenden Köpfen in die Kabine. Hannover bejubelte indes einen schmeichelhaften Heimsieg
© Getty
EINTRACHT FRANKFURT - 1. FC NÜRNBERG 0:0 - Der Tabellenvierte kam vor heimischer Kulisse nicht über ein torloses Unentschieden hinaus, dabei war die Eintracht gut bedient
© Getty
Der 1. FC Nürnberg forderte dem Favoriten alles ab, hatte in Halbzeit mehr Spielanteile und die deutliche besseren Möglichkeiten
© Getty
So entwickelte sich in der Frankfurter Commerzbank-Arena ein kurzweiliges Spiel, davon war nach dem Seitenwechsel nur mehr wenig zu sehen
© Getty
Es wurde ruppiger! Die Akteure ließen einander kaum Platz zum Atmen - so ging zusehend der Spielfluss verloren
© Getty
Eintracht konnte sich jedenfalls mit der Punktteilung glücklich schätzen, war doch Nürnberg obenauf und eroberte einen wichtigen Zähler im Kampf um den Klassenerhalt
© Getty
GREUTHER FÜRTH - WOLFSBURG: 0:1: Ein schwaches Bundesligaspiel entschied Wolfsburgs Bas Dost (3.v.l.) mit einem Tor nach einer schönen Kombination mit Vieirinha
© Getty
Die Gastgeber aus Franken waren zwar engagiert, doch wirklich gefährlich wurde es vor dem Tor von Wölfe-Keeper Diego Benaglio sehr selten
© Getty
Die Partie der beiden abstiegsgefährdeten Klubs war geprägt von vielen Zweikämpfen und Fouls
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Top Diashows
Top 5 gelesene Artikel