Diskutieren
1 /
© Getty
1899 Hoffenheim - Hannover 96 3:1: Für Hoffenheim ging es gegen Hannover erneut schlecht los. Matthieu Delpierre traf per Kopf ins eigene Netz
© Getty
In einem umkämpften Spiel schlugen die Kraichgauer aber schon im Gegenzug zurück
© Getty
Mirko Slomka haderte. Bereits vor der Halbzeit musste Sobiech verletzt vom Platz
© Getty
Danach machte Hannover um Jan Schlaudraff einfach zu wenig und 1899 biss sich ins Spiel
© Getty
Salihovic (l.) und der eingewechselte Volland mit einem super Solo sorgten dann aber für Erleichterung bei Coach Markus Babbel
© Getty
Werder Bremen - VfB Stuttgart 2:2: Marko Arnautovic (M.) erwischte mit Werder einen guten Start. Bereits nach 23 Minuten hieß es 1:0
© Getty
Erneut netzte Chelsea-Leihgabe Kevin de Bruyne ein
© Getty
Give me five! Der Torschütze zum 1:0 und Eljero Elia freuten sich
© Getty
Für Serdar Tasci (l.) und die Stuttgarter kam es noch schlechter. Mit einem 0:2 ging es in die Halbzeit
© Getty
Doch der zur Halbzeit eingewechselte Traore (l.) und der VfB gaben im zweiten Durchgang Gas und holten noch den Punkt
© Getty
Leverkusen - Gladbach 1:1: Drei Minuten waren gespielt, da netzte Gladbachs Herrmann nach Traumpass von Arango zur Fohlen-Führung ein
© Getty
Zwei Männer, ein Ziel: Gladbachs De Jong (l.) und Bayers Carvajal fokussieren das Objekt der Begierde
© Getty
Das war nichts! Andre Schürrle nagelte für die überlegenen Leverkusener einen Handelfmeter an den Pfosten
© Getty
Gladbach-Coach Lucien Favre (r.) hatte einigen Gesprächsbedarf mit seinen Spielern. Die Fohlen präsentierten sich sehr schwach
© Getty
Keeper ter Stegen sicherte seinem Team am Ende den Punkt
© Getty
Schalke 04 - Bayern München 0:2: Die Bayern setzten ihre Siegesserie auch auf Schalke fort und haben damit den besten Saisonstart aller Zeiten hingelegt
© Getty
Manuel Neuer (M.) musste an seiner alten Wirkungsstätte wieder viele Hände schütteln...
© Getty
40-Millionen-Mann Javier Martinez saß zu Beginn nur auf der Bank. Nach seinem Startelf-Debüt gegen Valencia doch eine kleine Überraschung
© Getty
Für die Bayern-Tore waren Toni Kroos (r.) und...
© Getty
Thomas Müller (r.) zuständig. Müller holte sich nach seinem Tor gleich eine Streicheleinheit bei Kapitän Philipp Lahm ab
© Getty
Hamburger SV - Borussia Dortmund 3:2: Vor dem Spiel beschworen die unter Druck stehenden Hamburger nochmal den Teamgeist
© Getty
Das wirkte auch gleich. Bereits in der 2. Minute brachte Son die Hanseaten in Führung
© Getty
Danach lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Es gab viele Chancen auf beiden Seiten
© Getty
Der HSV feierte am Ende den Sieg. Für Dortmund war es die erste Niederlage nach 31 Spielen
© Getty
HSV-Coach Thorsten Fink (l.) und Spielmacher Rafael van der Vaart dürfen damit aufatmen
© Getty
FSV Mainz 05 - FC Augsburg 2:0: Mainz sicherte sich im Duell der bisher sieglosen den ersten Dreier der Saison
© Getty
Schon nach zehn Minuten brachte Andreas Ivanschitz seine Mannschaft in Führung. Unter freundlicher Mithilfe von Augsburgs Langkamp...
© Getty
Den zweiten Treffer erzielte Adam Szalai. Wer hat eigentlich den schöneren Torjubel? Knie-Rutscher oder Kamera-Schreier?
© Getty
Augsburgs Trainer Weinzierl verzockte sich ein wenig, wollte Stürmer Bance (l.) für die zweite Hälfte schonen. Da lag man aber schon 0:2 zurück
© Getty
Auch die Einwechslung von Sio brachte Schwung ins Augsburger Spiel - Zirkuseinlagen inklusive. Ein Tor sprang dabei aber nicht heraus...
© Getty
Wolfsburg - Fürth 1:1: Aufsteiger Fürth lieferte in Wolfsburg eine kämpferisch überzeugende Leistung ab
© Getty
Nach einem groben Schnitzer von Pogatetz gingen die Franken sogar in Führung
© Getty
Danach gab es auf beiden Seiten viel Magerkost
© Getty
Kurz vor der Halbzeit war dann Ex-Bayern-Spieler Ivica Olic mit dem Kopf zu Stelle
© Getty
In der zweiten Hälfte waren die Wölfe dann besser und drückten auf die Führung. Sararer (r.) hatte bei einem Pfostenschuss Pech
© spox
Düsseldorf - SC Freiburg 0:0: Gab sein Bundesliga-Heimspiel-Debüt: Düsseldorf-Kapitän Andreas Lambertz (l.)
© Getty
Die Freiburger waren die aktivere Mannschaft, konnten aus ihrer Überlegenheit allerdings kein Profit ziehen
© Getty
Karim Guede (l.) war einer der Aktivposten bei den Breisgauern. Robbie Kruse (r.) konnte ihn oft nur mit unfairen Mitteln stoppen.
© Getty
Auch Beten hat nichts geholfen. Freiburg-Trainer Christian Streich hoffte vergebens auf ein Tor seiner Mannschaft.
© Getty
Es war einfach kein Durchkommen. Hier versucht Jonathan Schmid (l.) vergeblich am Düsseldorfer Oliver Fink vorbeizukommen.
© Getty
Nürnberg - Frankfurt 1:2: Nicht einmal zwei Minuten waren gespielt, da musste Kevin Trapp bereits alles zeigen, um die Eintracht vor einem frühen Rückstand zu bewahren
© spox
Kurz darauf jubelte jedoch der nach Occeans Verletzung früh eingewechselte Erwin Hoffer (M.). Hiroshi Kiyotake ist weniger begeistert
© Getty
Auch von drei Nürnbergern nicht zu halten: Takashi Inui (M.) war der entscheidende Mann des Abends - beste Haltungsnoten inklusive
© spox
Freundschaftlich ging es nicht immer zu. Timm Klose und Erwin Hoffer schenken sich jedenfalls nichts
© spox
Eingewechselt. Getroffen. Jubel? Nicht mit Sebastian Polter (r.)...

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.