Diskutieren
1 /
© Getty
Sein vorzeitiger Rücktritt nach nur sechs Monaten im Amt ist der zwölfte Trainerwechsel in dieser Saison und bedeutet Bundesliga-Rekord
© Getty
Nach 21 Monaten durfte er sich seine Papiere holen: Louis van Gaal verkrachte sich so sehr mit den Bayern-Bossen, dass eine Trennung unumgänglich wurde
© Getty
Spielt keine Rolle mehr in Frankfurt: Michael Skibbe musste die Eintracht-Bühne nach etwa 21 Monaten verlassen
© Getty
Anderthalb Monate durfte er sich in Wolfsburg versuchen, dann hieß es für Pierre Littbarski wieder: Zurück ins zweite Glied
© Getty
Da konnte er so laut schreien, wie er wollte: Felix Magath gefiel Schalke-Boss Tönnies nach knapp 21 Monaten nicht mehr
© Getty
Das 0:6 in München beendete das Arbeitsverhältnis (nur etwa sieben Monate) vom Hamburger SV und Armin Veh am 13. März 2011 frühzeitig
© Getty
Am 13. Februar 2011 war es mit dem Haareraufen vorbei: 19 Monate Borussia Mönchengladbach kosteten Michael Frontzeck die letzten Nerven
© Getty
Ratlosigkeit bis Anfang Februar 2011: Steve McClaren musste nach etwa einem halben Jahr die Verantwortung für die Wolfsburger Erfolgslosigkeit übernehmen
© Getty
Das Projekt Hoffenheim ging ab dem 1. Februar 2011 ohne ihn weiter: Ralf Rangnick verabschiedete sich nach viereinhalb Jahren vom Hopp-Klub
© Getty
Zu lange im Tabellenkeller: Auch Jens Keller konnte den VfB Stuttgart in seiner zweimonatigen Amtszeit nicht nach oben führen
© Getty
Der Blick ging nur nach unten in der Domstadt: Deshalb wurde Zvonimir Soldo am 24. Oktober 2010 nach 16 Monaten in Köln verabschiedet
© Getty
Nach gerade einmal etwas über zehn Monaten musste der einstige Abstiegsretter Christian Gross den VfB Stuttgart. Der erste Trainerrauswurf der Saison