Diskutieren
1 /
© Getty
Bereits als 16-Jährige feierte die gebürtige Frankfurterin im Jahr 1994 ihr Debüt im DFB Team. 17 Minuten brauchte sie, um ihr erstes Länderspieltor zu erzielen
© Getty
Seit dieser Zeit hat die gelernte Physiotherapeutin 127 Tore draufgepackt. Seit 2006 darf sie sich zudem als Rekordnationalspielerin bezeichnen
© Getty
Mit kurzer Unterbrechung geht sie seit 1998 für den 1. FFC Frankfurt in der Frauenfußball-Bundesliga auf Torejagd. 2002 spielte sie kurzzeitig in den USA bei Carolina Courage
© Getty
Früher noch gemeinsam für Deutschland, heute in unterschiedlichen Funktionen: WM-OK-Chefin Steffi Jones (hinten 3.v.l.) und Birgit Prinz (hinten r.)
© Getty
Die zurückhaltende und medienscheue Hessin ist aber nicht nur im Fußball erfolgreich. 2010 schloss sie ihr Psychologie-Studium erfolgreich ab
© Getty
Am Boden liegend findet man Birgit Prinz nur selten. Ihre herausragende Karriere ist voller Titel und Triumphe
© Getty
2003 wurde sie das erste Mal Weltfußballerin des Jahres. Gemeinsam mit ihrem männlichen Pendant Zinedine Zidane nahm sie die Ehrung entgegen
© Getty
Im selben Jahr holte sie auch ihren ersten Weltmeistertitel - und feierte anschließend gebührend auf dem Römer
© Getty
Noch dazu durfte sie sagenhafte fünfmal den Europameister-Titel in die Höhe recken
© Getty
Trotzdem blieb der Fußball für sie immer nur eine Nebensache. Ihr Credo: "Wenn man sich zu stark auf den Fußball fokussiert, verliert man den Spaß"
© Getty
Mit Volldampf Richtung WM 2011! Birgit Prinz will bei der Heim-WM zum dritten Mal Weltmeisterin werden. Highlight: Das Finale findet in ihrer Heimatstadt Frankfurt statt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com