Diskutieren
1 /
© Getty
Der AC Milan ist einer der traditions- und erfolgreichsten Vereine der Welt. Die Spielstätte der Rossoneri ist nicht weniger traditionsschwanger: Das Giuseppe-Meazza-Stadion bei der WM 1990
© Getty
Es wurde am 19. September 1926 eröffnet und hat eine Gesamt-Kapazität von über 80.000 Plätzen. Es ist damit das größte Stadion im italienischen Fußball
© Getty
Bei Milan spielten einige der größten Fußballer aller Zeiten. Unter anderem Franco Baresi (r.). Er verbrachte seine gesamte Spieler-Karriere bei den Rossoneri. Zwischen '78 und '97 machte er 532 Spiele
© Getty
Sechs mal stellte der AC Milan bisher den Weltfußballer des Jahres. '87 und '89 bekam der niederländische Nationalspieler Ruud Gullit die Auszeichnung
© Getty
Marco van Basten, der nächste Niederländer im Dienst der Rossoneri, wurde '88 und '92 Weltfußballer des Jahres
© Getty
Der dritte Weltfußballer des Jahres in Diensten des AC Milan ist George Weah, hier im Gespräch mit Oliver Bierhoff. Er holte sich den Preis 1995
© Getty
Und schließlich der Weltfußballer von 2007: Kaka. Der Brasilianer spielte von 2003 bis 2009 beim AC Milan. Nach einem Intermezzo bei Real Madrid ist Kaka seit 2013 wieder bei Milan
© Getty
Nicht minder bedeutend in der Geschichte des AC Milan: Roberto Baggio. Von '95 bis '97 war er ein Rossonero. Später wechselte er über Bologna zum Stadtrivalen Inter
© Getty
Ein Eigengewächs und Urgestein der Rossoneri: Paolo Maldini (r.). Der Abwehrchef spielte zwischen 1984 und 2009 für Milan, er bestritt 647 Spiele
© Getty
Filippo Inzaghi wechselte 2001 von Juventus zu Milan und holte seitdem je zwei mal die Champions League und den Scudetto
© Getty
Andrij Schewtschenko stürmte von 1999 bis 2006 für Milan und schoss in 208 Spielen 127 Tore. Von '08 bis '09 kam er dann nochmal nach Mailand, diesmal aber erfolglos
© Getty
Wohl einer der bittersten Momente der jüngeren Vereinsgeschichte: Im Champions-League-Finale 2005 gegen den FC Liverpool lag Milan 3:0 vorn, gab das Spiel dann aber innerhalb von sechs Minuten aus der Hand. Liverpool gewann im Elfmeterschießen
© Getty
Auch Ex-Weltfußballer Ronaldo spielte für Milan. Von 2007-2008 machte er in 20 Spielen neun Tore
© Getty
Der Mann, der den Erfolg Mitte der 80er zum AC Milan brachte: Silvio Berlusconi, Italiens Ministerpräsident und Medien-Mogul
© Getty
Fabio Capello (l.) war als Spieler zwischen '76 und '79 für Milan aktiv - als Trainer sogar doppelt: Von '91 bis '96 und von '97 bis '98 saß er auf der Milan-Bank
© Getty
Auch David Beckham trug das Wappen der Rossoneri auf der Brust: 2009 und 2010 wurde er von LA Galaxy an Milan ausgeliehen
© Getty
Zwischen 2008 und 2010 war Ronaldinho für die Rossoneri am Ball. Er machte 20 Tore in 76 Spielen und wechselte im Januar 2011 zu Flamengo

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.