Suche...

Die Fantasy-Tipps für Week 15

 
Die Fantasy-Playoffs stehen an! SPOX sagt euch, welche Star-Quarterbacks ihr in Week 15 lieber auf der Bank lassen solltet...
© getty
Die Fantasy-Playoffs stehen an! SPOX sagt euch, welche Star-Quarterbacks ihr in Week 15 lieber auf der Bank lassen solltet...
Quarterbacks, STARTS: Kirk Cousins, Washington Redskins (vs. Panthers): Carolinas Secondary hat sich ein wenig gefunden, ist nach wie vor aber durchaus schlagbar: Nur sechs Teams lassen mehr Yards pro Pass zu, Cousins hat ein tolles Arsenal
© getty
Quarterbacks, STARTS: Kirk Cousins, Washington Redskins (vs. Panthers): Carolinas Secondary hat sich ein wenig gefunden, ist nach wie vor aber durchaus schlagbar: Nur sechs Teams lassen mehr Yards pro Pass zu, Cousins hat ein tolles Arsenal
Carson Palmer, Arizona Cardinals (vs. Saints): Die Saints lassen noch immer 7,8 Yards pro Pass zu, der ligaweit zweithöchste Wert. Palmer sollte Underneath jede Menge Erfolg haben, und auch einige lange Pässe anbringen
© getty
Carson Palmer, Arizona Cardinals (vs. Saints): Die Saints lassen noch immer 7,8 Yards pro Pass zu, der ligaweit zweithöchste Wert. Palmer sollte Underneath jede Menge Erfolg haben, und auch einige lange Pässe anbringen
Philip Rivers, San Diego Chargers (vs. Raiders): Alle Zweifel an der Raiders-Secondary bestätigte Alex Smith in der Vorwoche in der ersten Halbzeit deutlich. Für Rivers und die Chargers könnte es das vorletzte Heimspiel in SD sein
© getty
Philip Rivers, San Diego Chargers (vs. Raiders): Alle Zweifel an der Raiders-Secondary bestätigte Alex Smith in der Vorwoche in der ersten Halbzeit deutlich. Für Rivers und die Chargers könnte es das vorletzte Heimspiel in SD sein
SITS: Matthew Stafford, Detroit Lions (@Giants): Wer gesehen hat, was die Giants mit der Cowboys-Offense gemacht haben, wundert sich nicht - Detroits O-Line ist bestenfalls Mittelmaß, New Yorks Secondary äußerst stark und Stafford an der Hand verletzt
© getty
SITS: Matthew Stafford, Detroit Lions (@Giants): Wer gesehen hat, was die Giants mit der Cowboys-Offense gemacht haben, wundert sich nicht - Detroits O-Line ist bestenfalls Mittelmaß, New Yorks Secondary äußerst stark und Stafford an der Hand verletzt
Andrew Luck, Indianapolis Colts (@Vikings): Minnesota hat noch Playoff-Chancen, und die Defense muss die Vikes dahin tragen. Gegen eine der schlechtesten Pass-Protections der NFL sollte die Front Luck keine ruhige Minute geben
© getty
Andrew Luck, Indianapolis Colts (@Vikings): Minnesota hat noch Playoff-Chancen, und die Defense muss die Vikes dahin tragen. Gegen eine der schlechtesten Pass-Protections der NFL sollte die Front Luck keine ruhige Minute geben
Derek Carr, Oakland Raiders (@Chargers): Carrs Auftritt in Kansas City hat klar gemacht: Die Fingerverletzung ist sehr wohl ein Problem. Und San Diegos Defense ist stärker, als man ihr zugesteht
© getty
Derek Carr, Oakland Raiders (@Chargers): Carrs Auftritt in Kansas City hat klar gemacht: Die Fingerverletzung ist sehr wohl ein Problem. Und San Diegos Defense ist stärker, als man ihr zugesteht
Derek Carr, Oakland Raiders (@Chargers): Carrs Auftritt in Kansas City hat klar gemacht: Die Fingerverletzung ist sehr wohl ein Problem. Und San Diegos Defense ist stärker, als man ihr zugesteht
© getty
Derek Carr, Oakland Raiders (@Chargers): Carrs Auftritt in Kansas City hat klar gemacht: Die Fingerverletzung ist sehr wohl ein Problem. Und San Diegos Defense ist stärker, als man ihr zugesteht
Running Backs, STARTS: Tevin Coleman UND Devonta Freeman, Atlanta Falcons (vs. 49ers): Die Niners haben eine der schwächsten Run-Defenses, beide Falcons-Backs sollten durch die Receiver-Verletzungen auch im Passing Game viele Gelegenheiten erhalten
© getty
Running Backs, STARTS: Tevin Coleman UND Devonta Freeman, Atlanta Falcons (vs. 49ers): Die Niners haben eine der schwächsten Run-Defenses, beide Falcons-Backs sollten durch die Receiver-Verletzungen auch im Passing Game viele Gelegenheiten erhalten
LeGarrette Blount, New England Patriots (@Broncos): Brady in Mile High? Keine gute Idee. Running Backs gegen die Broncos? In dieser Saison meist schon. Genau so sollte auch der Game Plan der Patriots am Sonntag aussehen
© getty
LeGarrette Blount, New England Patriots (@Broncos): Brady in Mile High? Keine gute Idee. Running Backs gegen die Broncos? In dieser Saison meist schon. Genau so sollte auch der Game Plan der Patriots am Sonntag aussehen
Carlos Hyde, San Francisco 49ers (@Falcons): Alle Backs im Falcons-49ers-Spiel dürfen gestartet werden! Hyde explodierte gegen die Jets (193 Rushing-Yards), die Falcons lassen 4,3 Yards pro Run zu
© getty
Carlos Hyde, San Francisco 49ers (@Falcons): Alle Backs im Falcons-49ers-Spiel dürfen gestartet werden! Hyde explodierte gegen die Jets (193 Rushing-Yards), die Falcons lassen 4,3 Yards pro Run zu
SITS: Jay Ajayi, Miami Dolphins (@Jets): Ja, die Jets-Run-D hatte gegen Hyde gerade einen katastrophalen Tag. Aber: Gang Green wird sich, da Tannehill ausfällt, auf den Run konzentrieren können - keine ideale Voraussetzung für Ajayi
© getty
SITS: Jay Ajayi, Miami Dolphins (@Jets): Ja, die Jets-Run-D hatte gegen Hyde gerade einen katastrophalen Tag. Aber: Gang Green wird sich, da Tannehill ausfällt, auf den Run konzentrieren können - keine ideale Voraussetzung für Ajayi
Todd Gurley, Los Angeles Rams (@Seahawks): Wie könnte man zu diesem Zeitpunkt Gurley noch vertrauen? Daran ändert auch der Trainer-Wechsel nichts, die Seahawks-Run-Defense in einer kurzen Woche ist viel zu stark
© getty
Todd Gurley, Los Angeles Rams (@Seahawks): Wie könnte man zu diesem Zeitpunkt Gurley noch vertrauen? Daran ändert auch der Trainer-Wechsel nichts, die Seahawks-Run-Defense in einer kurzen Woche ist viel zu stark
Rob Kelley, Washington Redskins (vs. Panthers): Carolina mag eine der größeren Enttäuschungen dieser Saison sein, die Run-Defense aber ist noch immer stark. 3,7 Yards pro Lauf und nur 9 Rushing-TDs haben die Panthers bisher erlaubt
© getty
Rob Kelley, Washington Redskins (vs. Panthers): Carolina mag eine der größeren Enttäuschungen dieser Saison sein, die Run-Defense aber ist noch immer stark. 3,7 Yards pro Lauf und nur 9 Rushing-TDs haben die Panthers bisher erlaubt
Wide Receiver, STARTS: Sammy Watkins, Buffalo Bills (vs. Browns): Clevelands Chancen auf den einen Saisonsieg schwinden dahin, ein Grund dafür ist die unglaublich schwache Secondary. Watkins ist fit, QB Taylor kämpft um seinen Vertrag
© getty
Wide Receiver, STARTS: Sammy Watkins, Buffalo Bills (vs. Browns): Clevelands Chancen auf den einen Saisonsieg schwinden dahin, ein Grund dafür ist die unglaublich schwache Secondary. Watkins ist fit, QB Taylor kämpft um seinen Vertrag
Tyreek Hill, Kansas City Chiefs (vs. Titans): Hill hat sich zu einem legitimen Receiver gemausert, der KC endlich ein Downfield-Element gibt. Und Alex Smith hat gezeigt, dass er ihn tatsächlich auch tief sucht…
© getty
Tyreek Hill, Kansas City Chiefs (vs. Titans): Hill hat sich zu einem legitimen Receiver gemausert, der KC endlich ein Downfield-Element gibt. Und Alex Smith hat gezeigt, dass er ihn tatsächlich auch tief sucht…
Larry Fitzgerald, Arizona Cardinals (vs. Saints): Die Saints-Defense hat sich gesteigert, ist aber Underneath noch immer mehr als schlagbar. Floyd könnte für das Spiel suspendiert werden, Fitz ist ohnehin Option Nummer 1
© getty
Larry Fitzgerald, Arizona Cardinals (vs. Saints): Die Saints-Defense hat sich gesteigert, ist aber Underneath noch immer mehr als schlagbar. Floyd könnte für das Spiel suspendiert werden, Fitz ist ohnehin Option Nummer 1
SITS: Kelvin Benjamin, Carolina Panthers (@Redskins): Benjamin wurde schon vergangene Woche vorübergehend auf die Bank gesetzt, der Receiver ist überhaupt nicht in Form. Und in Washington wartet Josh Norman
© getty
SITS: Kelvin Benjamin, Carolina Panthers (@Redskins): Benjamin wurde schon vergangene Woche vorübergehend auf die Bank gesetzt, der Receiver ist überhaupt nicht in Form. Und in Washington wartet Josh Norman
Brandon Marshall, New York Jets (vs. Dolphins): Ja, die Dolphins-Secondary ist anfällig. Aber: Bryce Petty ist bislang komplett unmöglich einzuschätzen, und es ist durchaus denkbar, dass die Jets erneut eher halbherzig agieren
© getty
Brandon Marshall, New York Jets (vs. Dolphins): Ja, die Dolphins-Secondary ist anfällig. Aber: Bryce Petty ist bislang komplett unmöglich einzuschätzen, und es ist durchaus denkbar, dass die Jets erneut eher halbherzig agieren
Dez Bryant, Dallas Cowboys (vs. Buccaneers): Das Spiel gegen die Giants hat gezeigt: Zu 100 Prozent stabil ist die Prescott-Bryant-Connection noch nicht - was auch daran liegt, dass Dez ein ganz schwaches Spiel hatte. Vorsicht vor der Bucs-Defense…
© getty
Dez Bryant, Dallas Cowboys (vs. Buccaneers): Das Spiel gegen die Giants hat gezeigt: Zu 100 Prozent stabil ist die Prescott-Bryant-Connection noch nicht - was auch daran liegt, dass Dez ein ganz schwaches Spiel hatte. Vorsicht vor der Bucs-Defense…
Tight Ends, STARTS: Ladarius Green, Pittsburgh Steelers (@Bengals): Green spielt in der Steelers-Offense eine wichtige Rolle, Snaps und Targets zeigen das - und nur wenige Teams waren in dieser Saison gegen den Tight End so anfällig wie Cincy
© getty
Tight Ends, STARTS: Ladarius Green, Pittsburgh Steelers (@Bengals): Green spielt in der Steelers-Offense eine wichtige Rolle, Snaps und Targets zeigen das - und nur wenige Teams waren in dieser Saison gegen den Tight End so anfällig wie Cincy
Zach Ertz, Philadelphia Eagles (@Ravens): Carson Wentz vertraut Ertz mehr und mehr, das wurde in den vergangenen Spielen deutlich. 45 Targets über die letzten vier Spiele sprechen eine eindeutige Sprache!
© getty
Zach Ertz, Philadelphia Eagles (@Ravens): Carson Wentz vertraut Ertz mehr und mehr, das wurde in den vergangenen Spielen deutlich. 45 Targets über die letzten vier Spiele sprechen eine eindeutige Sprache!
SITS: Delanie Walker, Tennessee Titans (@Chiefs): Kansas Citys Defense ist in herausragender Form und ohnehin eine der stärksten gegen Tight Ends. Die Titans-Passing-Offense generell ist nach diesem Spiel gegen Denver ein Risiko
© getty
SITS: Delanie Walker, Tennessee Titans (@Chiefs): Kansas Citys Defense ist in herausragender Form und ohnehin eine der stärksten gegen Tight Ends. Die Titans-Passing-Offense generell ist nach diesem Spiel gegen Denver ein Risiko
Coby Fleener, New Orleans Saints (@Cardinals): Die Saints-Offense auswärts ist generell eher riskanter, Brees ist aktuell schlecht drauf und Arizona verteidigt Tight Ends in dieser Saison gut. Gibt bessere Optionen!
© getty
Coby Fleener, New Orleans Saints (@Cardinals): Die Saints-Offense auswärts ist generell eher riskanter, Brees ist aktuell schlecht drauf und Arizona verteidigt Tight Ends in dieser Saison gut. Gibt bessere Optionen!
Sleeper: Jerick McKinnon, RB, Minnesota Vikings (vs. Colts): Ein Vikings-Running-Back?! Ja! Nicht nur, weil McKinnon einige Bälle fangen sollte - gegen eine der schwächsten Run-Defenses ohne Leading-Tackle D'Qwell Jackson geht auch am Boden was
© getty
Sleeper: Jerick McKinnon, RB, Minnesota Vikings (vs. Colts): Ein Vikings-Running-Back?! Ja! Nicht nur, weil McKinnon einige Bälle fangen sollte - gegen eine der schwächsten Run-Defenses ohne Leading-Tackle D'Qwell Jackson geht auch am Boden was
Bilal Powell, RB, New York Jets (vs. Dolphins): Nur San Francisco lässt mehr Yards pro Run zu, als Miami (4,8) und Powell stürmte gegen San Francisco eindrucksvoll auf die Bühne. Voraussetzung: Forte fällt tatsächlich aus
© getty
Bilal Powell, RB, New York Jets (vs. Dolphins): Nur San Francisco lässt mehr Yards pro Run zu, als Miami (4,8) und Powell stürmte gegen San Francisco eindrucksvoll auf die Bühne. Voraussetzung: Forte fällt tatsächlich aus
1 / 1
Werbung
Werbung