Diskutieren
1 /
© getty
Ezra Shaw arbeitet seit fast 18 Jahren als Fotograf für Getty Images und wird auch Super Bowl 50 zwischen den Denver Broncos und den Carolina Panthers vor Ort begleiten. Mit SPOX sprach er über die Tücken seines Jobs - und öffnet sein Foto-Archiv
© getty
WM, Olympische Sommer- und Winterspiele, World Series, Tour de France - für Getty Images war Shaw rund um den Globus unterwegs. Der von der Fachpresse hochdekorierte Amerikaner covert am 7. Februar seinen insgesamt 6. Super Bowl
© getty
"Der Super Bowl ist einzigartig. Die WM ist riesig, Olympia auch, aber das Medienaufkommen für dieses eine Spiel ist unglaublich. Wenn die ganze Welt zuschaut, will man natürlich die bestmöglichen Bilder haben, um die Geschichte des Spiels zu erzählen."
© getty
"Der Super Bowl ist kompliziert, weil wir als Team arbeiten und uns nicht in die Quere kommen wollen. Ich bin am liebsten an der Seitenlinie und renne dann auf und ab, auch dieses Jahr. Vier andere Getty-Fotografen sind in den vier Ecken des Spielfelds."
© getty
"Man muss die wichtigsten Geschichten des Spiels kennen - in diesem Jahr sind es z.B. die beiden Quarterbacks. Natürlich will man gute Bilder von den Big Plays, aber am wichtigsten sind die entscheidenden Punkte und die Reaktionen nach Spielende."
© getty
"In der Regular Season mache ich etwa 2.000 Fotos, beim Super Bowl werden es wohl 5.000 - Getty hat ca. 50.000. Hinter den Kulissen arbeitet ein Team, das die besten Bilder aussucht und veröffentlicht. Das kann innerhalb von drei Minuten passieren."
© Ezra Shaw/Getty Images/550083
SUPER BOWL XXXVI: "Diese Halbzeitshow hat sich mir ins Gedächtnis gebrannt: Der erste Super Bowl nach dem 11. September mit U2. Ich lebte damals in New York City. Als Bono seine Jacke öffnete und man die Flagge sah, drehte das Publikum völlig durch."
© Ezra Shaw/Getty Images/550150
SUPER BOWL XXXVI: "Mein erster Super Bowl als Fotograf ich war extrem aufgeregt. Ich hatte die Patriots schon die ganze Saison über fotografiert und freute mich über ihren Einzug in den Super Bowl. Hier sackt Bobby Hamilton Rams-QB Kurt Warner."
© Ezra Shaw/Getty Images/96597856
Super Bowl XLIV: "Vor diesem Super Bowl hatte ich drei Jahre in Australien gelebt und freute mich auf meine Rückkehr. Bei diesem Foto saß ich in der ersten Reihe auf der Tribüne. Als man Saints-Coach Sean Payton hochhob, bekam ich so ein besseres Bild."
© Ezra Shaw/Getty Images/138326785
SUPER BOWL XLVI: "Ich sollte eigentlich ein Foto der Gatorade-Dusche machen, aber es entschied sich erst beim letzten Spielzug. Ich war an der Seitenlinie. Steve Weatherford war der erste Spieler, der aufs Feld rannte - und ich war direkt hinter ihm."
© Ezra Shaw/Getty Images/138327232
SUPER BOWL XLVI: "Eli Manning führte die Giants in der Schlussphase zum zweiten Sieg über die Patriots. Es ist immer schön, wenn man ein Foto des überglücklichen Sieger-QBs bekommt, wie er die Trophy in der Hand hält."
© Ezra Shaw/Getty Images/160619449
SUPER BOWL XLVII: "Es war unglaublich, Beyonce zu fotografieren. Die Halbzeitshow macht immer Spaß, aber sie war etwas Besonderes. Ihr Auftritt auf der Bühne und ihre Körpersprache zeigten, dass sie zu Recht ein so großer Star ist."
© Ezra Shaw/Getty Images/160622653
SUPER BOWL XLVII: "Einer der verrücktesten Momente überhaupt. Im dritten Viertel ging das Licht im Superdome aus. Ich mag dieses Foto von David Akers, wie er versucht, an der Seitenlinie warm zu bleiben, und das halbe Feld im Schatten liegt."
© Ezra Shaw/Getty Images/160771666
SUPER BOWL XLVII: "Ich mag dieses Bild, weil es zeigt, wie eng das Spiel wirklich war. Wenn Michael Crabtree diesen Ball im Schlussviertel gefangen hätte, wären die Niners mit weniger als zwei Minuten auf der Uhr in Führung gegangen."
© Ezra Shaw/Getty Images/160622952
SUPER BOWL XLVII: "Mein Job bei Spielende war es, den Handshake der Coaches zu bekommen - zum ersten Mal zwei Brüder im Super Bowl. Ich kämpfte um den bestmöglichen Platz. Es war so laut, dass ich nicht hören konnte, was sie sagten."
© Ezra Shaw/Getty Images/160969692
SUPER BOWL XLVII: "Ich habe mich sehr schnell auf die Suche nach Ray Lewis gemacht, es war ja das letzte Spiel seiner Karriere. Als das Konfetti runterkam, fand ich ihn, wie er mit Jacoby Jones feierte."
© getty
"Ein persönliches Highlight habe ich nicht, aber dieses Jahr wird ganz besonders, weil mein Bruder kommt und mir beim Spiel assistieren wird. Als Fotograf habe ich einfach Freude daran, einen kleinen Teil der Geschichte einzufangen."

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.