Diskutieren
1 /
© SPOX
Der Afrika Cup bietet uns wieder viele Stars und bekannte Gesichter. Schafft Aubameyang zu Hause die Mission Impossible?
© getty
PIERRE-EMERICK AUBAMEYANG: Alle Hoffnungen des Gastgebers liegen in seinen Händen: Aubameyang soll Gabun zum ersten Mal zum Afrikameister schießen
© getty
JONATHAN PITROIPA: Einer seiner Vorrundengegner ist ein alter Bekannter: Pitroipa ist eine Legende in Burkino Faso. Der ehemalige Freiburger spielt zur Zeit in Dubai für Al-Nasr
© getty
JACQUES ZOUA: Der 25-Jährige ist einer von zwei Spielern aus der 2. Bundesliga. Bei Kaiserslautern konnte der Stürmer drei Tore in der laufenden Saison erzielen. Er spielt seit 2011 für Kamerun, kam aber erst auf 11 Einsätze
© getty
AZIZ BOUHADDOUZ: Der zweite im Bunde ist Bouhaddouz. Der Torjäger des FC St.Pauli hat erst drei Länderspiele für Marokko auf dem Buckel
© getty
RIYAD MAHREZ: In Algerien ist Afrikas Fußballer des Jahres der Messias. Mit dem 25-Jährigen wollen die Nordafrikaner den zweiten Titel nach 1990 holen
© getty
NABIL BENTALEB: Ein Bundesligaspieler will dabei helfen: Für Bentaleb von Schalke 04 ist es die zweite Teilnahme am Afrika Cup. 2015 scheiterte man im Viertelfinale am späteren Sieger Elfenbeinküste
© getty
ISLAM SLIMANI: Der Stürmer komplettiert die Leistungsträger Algeriens. Der 28-Jährige trifft bei der Nationalmannschaft durchschnittlich in jedem zweiten Spiel
© getty
SADIO MANE: Jürgen Klopp muss mit dem FC Liverpool auf Mane verzichten. Der 24-Jährige geht für Senegal auf Torejagd
© getty
MOUSSA SOW: Das tut er aber nicht alleine. In dieser Saison jubelte Sow in zwölf Spielen bereits sieben Mal für Fenerbahce
© getty
KALIDOU KOULIBALY: Der 25-Jährige gibt bei den Senegalesen den Abwehrchef. Bis zu einer leichteren Verletzung absolvierte der Koulibaly alle Spiele in der Serie A für den SSC Neapel über 90 Minuten
© getty
MEHDI BENATIA: Apropos Abwehrchef: Benatia mimt selbigen beim Gruppengegner Marokko. Juventus Turin gab erst kürzlich bekannt, dass sie die Kaufoption des Innenverteidigers vom FC Bayern ziehen werden
© getty
ASAMOAH GYAN: Der Rekordnationalspieler führt Ghana an. Gyan hat eine sensationelle Torquote von 48 Treffern in 97 Spielen für seine Nationalmannschaft. Momentan verdient er sein Geld in Dubai bei Al-Ahli
© getty
ANDREW AYEW: Der 27-Jährige ist auch schon ein alter Hase bei Ghana. Aktuell steht er bei West Ham United unter Vertrag
© getty
ABDUL RAHMAN BABA: Bei Schalke hatte Baba in der Hinrunde keine Stammplatzgarantie. Bei Ghana sieht das anders aus. Der 22-Jährige gibt auf der linken Seite den defensiven Part hinter Ayew
© getty
BERNARD TEKPETEY: Baba ist nicht der einzige Schalker bei Ghana. Tekpetey darf ertsmals Luft bei der Nationalmannschaft schnuppern. Damit stellen die Königsblauen mit drei Spielern die meisten aus der Bundesliga ab
© getty
SAMBOU YATABARE: Bei Bremen wurde Yatabare aussortiert, in Mali ist er allerdings gesetzt
© getty
MOHAMED SALAH: Der Titel-Hattrick zwischen 2006 und 2010 ist schon lange her. Ägypten verpasste die letzten drei Turniere und will jetzt mit Salah wieder oben angreifen
© getty
SALOMON KALOU: Zum Abschluss folgen die Stars des Titelverteidigers. Kalou ist der letzte verbliebene Star aus der goldenen Generation. Der Herthaner führt eine junge Truppe an
© getty
WILFRIED BONY: Der 28-Jährige ist noch einer der Routiniers des Titelverteidigers. Ob er auch beim Turnier alles im Griff haben wird?
© getty
SEREY DIE: Der ehemalige Stuttgarter soll auf der Sechs nichts anbrennen lassen. Er soll mit seiner Erfahrung der jungen Abwehrkette Sicherheit geben
© getty
SERGE AURIER: Der Rechtsverteidiger von Paris Saint-Germain ist bei der Elfenbeinküste fester Bestandteil der Viererkette
© getty
ERIC BAILLY: Mit 22 Jahren soll Bailly in die Rolle des Abwehrchefs eingeführt werden. Wenn Bailly bei Manchester United fit war, stand er in fast allen Spielen in der Startelf