Diskutieren
1 /
© getty
Es war alles angerichtet für ein unvergessliches Championship Game 2017 in Glendale, Arizona. Die Fans der Tar Heels waren schon gut - ähm - vorbereitet...
© getty
... bei den jüngsten Sprösslingen des Gonzaga-Clans fehlten noch die letzten Details der Kriegsbemalung
© getty
An die ungewöhnliche Kulisse, das Stadion der Arizona Cardinals, hatten sich beide Teams schon in den Halbfinals gewöhnen können
© getty
Im Publikum nahmen nun auch die VIPs Platz, so auch Steven Tyler von Aerosmith
© getty
Auch NBA-Prominenz war versammelt, darunter James Michael McAdoo von den Golden State Warriors
© getty
Gerade noch rechtzeitig, bevor kurz vor dem Tip-Off die Stars & Stripes besungen wurden
© getty
Josh Perkins startete gleich mal heiß von Downtown und schoss sein Team zur Halbzeit-Führung
© getty
Sehr zur Freude der Bulldogs-Bank, die bei jedem Korberfolg mitging
© getty
Die Reservisten der Tar Heels sahen eine zähe Partie ihres Teams, auch die Sitzposition unterhalb des Spielfelds schien Luke Maye nicht wirklich zu gefallen.
© getty
Theo Pinson sorgte mit einem Transition Dunk für das erste Highlight des Abends
© getty
Die Antwort von Nigel Williams-Goss, der in bester Allen-Iverson-Manier gegen drei Verteidiger Reverse mit einer Menge Spin und Hangtime abschloss, konnte sich aber ebenfalls sehen lassen
© getty
Angepeitscht von den vielen mitgereisten Fans kämpfte sich UNC zurück in die Partie. Ein Lauf zu Beginn der zweiten Hälfte brachte die Führung
© getty
Der starke Zach Collins musste nach 14 Minuten Spielzeit mit fünf Fouls runter, eine Folge der kleinlichen Linie der Referees. Das spielte North Carolina in die Karten
© getty
Je weniger Zeit auf der Uhr, desto hitziger wurde es
© getty
Przemek Karnowski bekam für diesen Griff an den Hals von Joel Berry sogar ein Flagrant Foul gepfiffen
© getty
Schrecksekunde für die Bulldogs. Der in der Schlussphase starke Nigel Williams-Goss knickte mit dem Fuß um und musste angeschlagen weiterspielen
© getty
Auch er konnte nicht verhindern, dass Isaiah Hicks die Heels 27 Sekunden vor dem Ende mit drei Punkten in Front brachte
© getty
Gonzaga-Coach Mark Few hängte sich voll rein und zeigte bei seinen Stoßgegeten vollen Körpereinsatz, doch...
© getty
... ein Turnover und der anschließende Dunk von Justin Jackson besiegelte den Sieg von North Carolina
© getty
Wenige Sekunden später gab es auf dem Court kein Halten mehr
© getty
Und wie so oft lagen Freud und Leid ganz dicht beieinander
© getty
Im Konfettiregen verlor manch einer den Durchblick...
© getty
...zur obligatorischen Twitter-Selfie der Sieger waren dann aber wieder alle hellwach
© getty
Noch kurz die Enkelkinder geknuddelt...
© getty
..dann aber ran an die Schere und das Netz vom Ring entfernt - die ultimative Trophäe im March Madness
© getty
Anschließend mussten natürlich dutzende Fragen beantwortet werden. Joel Berry erklärt Coach Roy Williams noch schnell, wie man die Champions-Cap richtig aufsetzt
© getty
Am Ende des Abends waren alle Spieler erschöpft, die Blicke leer wie die meisten der vielen Journalisten-Fragen
© getty
Das Maskottchen der Heels allerdings hatte bei all dem Blau und Weiß noch lange nach der Partie Spaß
© getty
Mund abputzen und es weiter versuchen, heißt es für die Bulldogs, die seit 100 Jahren ohne College-Titel in irgendeiner Sportart sind. Vielleicht sollten sie es mal mit Bier Pong versuchen. Auch ihnen bleibt nur...
© getty
...dem Sieger zu gratulieren. Herzlichen Glückwunsch dem College Champ 2017: North Carolina Tar Heels
Diashow

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com