Diskutieren
1 /
© spox
Bastian Schweinsteiger wechselt in die MLS zu Chicago Fire. Der Weltmeister ist nicht der erste Deutsche, der sein Glück in den USA sucht. SPOX gibt einen Überblick
© getty
Bastian Schweinsteiger: Mit 32 Jahren macht der Weltmeister erstmals in seiner Karriere einen Schritt aus Europa
© getty
Weil er sich bei Manchester United nicht durchsetzen konnte, wird Schweinsteiger künftig in der MLS für Chicago Fire auflaufen. Dort hat er einen prominenten Vorgänger
© getty
Arne Friedrich: Denn auch der ehemalige deutsche Nationalverteidiger spielte in der Windy City
© getty
Dort machte er 2012-2013 insgesamt 24 Spiele, ehe er seine Karriere wegen anhaltender Rückenprobleme beendete
© getty
Andreas Görlitz: Ebenfalls zum Ende seiner Karriere schnürte der Mann aus der Jugend des TSV 1860 München seine Schuhe in den Staaten
© getty
Für die San Jose Earthquakes kam er jedoch lediglich auf drei Einsätze im Jahr 2014
© getty
Christian Tiffert: Auch der Hallenser machte seine Erfahrungen über dem großen Teich. Zwischen 2012 und 2013...
© getty
...absolvierte Tiffert 16 Spiele für die Seattle Sounders, ehe er zum VfL Bochum wechselte
© getty
Fabian Herbers: Auf einen etwas anderen Werdegang blickt der mittlerweile 23-Jährige Herbers zurück, der von der Creighton University (Nebraska) kommt und...
© getty
...im Januar 2016 von Philadelphia Union gedraftet wurde. Dort hat er bislang 34 Spiele (drei Tore) auf dem Konto
© getty
Florian Jungwirth: Auf unschöne Weise lief die Trennung zwischen dem 28-Jährigen und Darmstadt 98 ab. Ende Januar schlug sein Wechselwunsch hohe Wellen, Trainer Torsten Frings war stinksauer...
© getty
Letztlich kam Jungwirths Transfer zu den San Jose Earthquakes dennoch zustande
© getty
Torsten Frings: Der erboste Lilien-Coach machte seinerzeit selbst eine MLS-Erfahrung - in Kanada beim FC Toronto
© getty
Von 2011 bis 2013 stand der Mittelfeldspieler dort 33 Mal auf dem Rasen
© getty
Florian Lechner: VfB Stuttgart, FC St. Pauli, Karlsruher SC, New England Revolution - so verlief der Karriereweg des gebürtigen Ellwangers
© getty
In der MLS kam er in der Saison 2009 neunmal zum Zug
© getty
Frank Rost: Mit der Empfehlung von starken Jahren bei Werder Bremen, Schalke und dem HSV wechselte der Torhüter im Sommer 2011 zu den New York Red Bulls
© getty
Dort bekam er es unter anderem mit Größen wie David Beckham und Landon Donovan zu tun (Foto) und stand bis Anfang 2012 immerhin elfmal im Kasten
© getty
Kai Herdling: Mal etwas anderes: Der damals 28-Jährige wechselte 2012 auf Leihbasis von 1899 Hoffenheim zu Philadelphia Union
© getty
Nach einem halben Jahr wurde die Kaufoption jedoch nicht gezogen, Herdling kam zurück und beendete nach dreieinhalb weiteren Jahren im Kraichgau seine Laufbahn
© getty
Lothar Matthäus: Im Frühjahr 2000 verließ der Welt- und Europameister den FC Bayern und wechselte zu den New York Metro Stars
© getty
Matthäus war damit der erste Deutsche, der in der MLS spielte. Immerhin schaffte er mit den Metro Stars den Einzug in die Playoffs. Anschließend beendete er seine aktive Karriere und wechselte als Trainer zu Rapid
© getty
Jermaine Jones: Zwar ist er US-amerikanischer Nationalspieler, doch ist Jones gebürtig aus Frankfurt am Main und machte vor dem Verbandswechsel drei Freundschaftsspiele für Deutschland
© getty
Der mittlerweile 35-Jährige ist noch immer in der MLS aktiv. Julian Büscher (seit 2016), Julian Gressel (seit 2017), Timo Pitter (2016) und Hermann Urbas (2003) komplettieren die Liste der Deutschen, die einst oder aktuell in der MLS aufliefen