Suche...

Free-Agent-Zeugnisse: Wir sind unsere Millionen wert!

 
Kevin Durant war der dickste Fisch auf dem Free-Agent-Markt 2016. Er unterschrieb für 2 Jahre und 54,5 Millionen Dollar - und auch, wenn er derzeit verletzt ist, hat sich der Deal für die Dubs gelohnt
© getty
Kevin Durant war der dickste Fisch auf dem Free-Agent-Markt 2016. Er unterschrieb für 2 Jahre und 54,5 Millionen Dollar - und auch, wenn er derzeit verletzt ist, hat sich der Deal für die Dubs gelohnt
LeBron James war auch Free Agent, doch es war klar, dass er bei dem Cavs bleiben würde. Sein Rekord-Vertrag (3 Jahre, 100 Millionen Dollar) ist für den King natürlich angemessen
© getty
LeBron James war auch Free Agent, doch es war klar, dass er bei dem Cavs bleiben würde. Sein Rekord-Vertrag (3 Jahre, 100 Millionen Dollar) ist für den King natürlich angemessen
Bradley Beals Mega-Vertrag (5 Jahre, 128 Millionen Dollar) war aufgrund seiner Verletzungshistorie umstritten. Doch bis jetzt zahlt sich das Risiko für die Wizards zweifelsfrei aus (Career High von 23,2 Punkten)
© getty
Bradley Beals Mega-Vertrag (5 Jahre, 128 Millionen Dollar) war aufgrund seiner Verletzungshistorie umstritten. Doch bis jetzt zahlt sich das Risiko für die Wizards zweifelsfrei aus (Career High von 23,2 Punkten)
Die Raptors hielten DeMar DeRozan für 5 Jahre und 145 Millionen Dollar in Kanada. Das zahlt er ihnen mit einem Career High zurück (27,4 Punkte)
© getty
Die Raptors hielten DeMar DeRozan für 5 Jahre und 145 Millionen Dollar in Kanada. Das zahlt er ihnen mit einem Career High zurück (27,4 Punkte)
Jon Leuer kostet nicht ganz so viel (4 Jahre, 42 Millionen Dollar), doch er entlastet den schwächelnden Andre Drummond mehr als ordentlich
© getty
Jon Leuer kostet nicht ganz so viel (4 Jahre, 42 Millionen Dollar), doch er entlastet den schwächelnden Andre Drummond mehr als ordentlich
4 Jahre, 53 Millionen Dollar? Der Vertrag für Eric Gordon führte vielerorts zu Stirnrunzeln - doch der Scharfschütze trägt einen großen Teil zum Erfolg der Rockets bei
© getty
4 Jahre, 53 Millionen Dollar? Der Vertrag für Eric Gordon führte vielerorts zu Stirnrunzeln - doch der Scharfschütze trägt einen großen Teil zum Erfolg der Rockets bei
Harrison Barnes (4 Jahre, 94 Millionen Dollar) soll der neue Franchise Player der Mavericks werden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Preseason ist er auf einem guten Weg
© getty
Harrison Barnes (4 Jahre, 94 Millionen Dollar) soll der neue Franchise Player der Mavericks werden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Preseason ist er auf einem guten Weg
Das gleiche gilt auch für Seth Curry (2 Jahre, 6 Millionen) - für das Gehalt ist der MVP-Bruder ein echtes Schnäppchen
© getty
Das gleiche gilt auch für Seth Curry (2 Jahre, 6 Millionen) - für das Gehalt ist der MVP-Bruder ein echtes Schnäppchen
Dewayne Dedmon (2 Jahre, 6 Millionen) hat sich bei den Spurs überraschend als Starter etabliert. Bei diesem Vertrag ein echter Steal!
© getty
Dewayne Dedmon (2 Jahre, 6 Millionen) hat sich bei den Spurs überraschend als Starter etabliert. Bei diesem Vertrag ein echter Steal!
Die Miami Heat pflügen derzeit durch die Eastern Conference. Das liegt auch an James Johnson, der für ein Jahr und 4 Millionen Dollar unterschrieben hatte
© getty
Die Miami Heat pflügen derzeit durch die Eastern Conference. Das liegt auch an James Johnson, der für ein Jahr und 4 Millionen Dollar unterschrieben hatte
Dion Waiters (1 Jahr, 2,9 Millionen Dollar) hat keinen besonders guten Ruf - doch derzeit blüht er bei den Heat auf (15,9 Punkte, 39,1 Prozent 3FG)
© getty
Dion Waiters (1 Jahr, 2,9 Millionen Dollar) hat keinen besonders guten Ruf - doch derzeit blüht er bei den Heat auf (15,9 Punkte, 39,1 Prozent 3FG)
Jordan Clarkson unterschrieb zu überraschend günstigen Konditionen einen neuen Vertrag (4 Jahre, 50 Millionen Dollar) bei den Lakers. Für die Franchise hat es sich ausgezahlt
© getty
Jordan Clarkson unterschrieb zu überraschend günstigen Konditionen einen neuen Vertrag (4 Jahre, 50 Millionen Dollar) bei den Lakers. Für die Franchise hat es sich ausgezahlt
Dwyane Wade schockte mit seinem Entschluss, sich den Bulls anzuschließen, die NBA-Welt (2 Jahre, 47,5 Millionen Dollar). Sein ganzes Können lässt er für dieses Gehalt momentan allerdings etwas selten aufblitzen
© getty
Dwyane Wade schockte mit seinem Entschluss, sich den Bulls anzuschließen, die NBA-Welt (2 Jahre, 47,5 Millionen Dollar). Sein ganzes Können lässt er für dieses Gehalt momentan allerdings etwas selten aufblitzen
Selbiges gilt bei Andre Drummond - für dieses Gehalt (5 Jahre, 130 Millionen Dollar) kann man ruhig mal einen Freiwurf treffen
© getty
Selbiges gilt bei Andre Drummond - für dieses Gehalt (5 Jahre, 130 Millionen Dollar) kann man ruhig mal einen Freiwurf treffen
Ist Hassan Whiteside der Franchise Player der Heat? Sein Vertrag legt diese Vermutung nahe (4 Jahre, 98 Millionen Dollar). Derzeit führt er die Liga in Rebounds an (14,1) und legt ein Career High in Punkten auf (16,5)
© getty
Ist Hassan Whiteside der Franchise Player der Heat? Sein Vertrag legt diese Vermutung nahe (4 Jahre, 98 Millionen Dollar). Derzeit führt er die Liga in Rebounds an (14,1) und legt ein Career High in Punkten auf (16,5)
Nicolas Batum soll für 5 Jahre und 120 Millionen Dollar die eierlegende Wollmilchsau in Charlotte sein - doch seine Leistungen sind nicht so konstant wie in der Vorsaison
© getty
Nicolas Batum soll für 5 Jahre und 120 Millionen Dollar die eierlegende Wollmilchsau in Charlotte sein - doch seine Leistungen sind nicht so konstant wie in der Vorsaison
Auch Al Jefferson (3 Jahre, 30 Millionen) kann als Bankspieler der Pacers nur selten überzeugen
© getty
Auch Al Jefferson (3 Jahre, 30 Millionen) kann als Bankspieler der Pacers nur selten überzeugen
Dwight Howard ist der neue Hometown Hero der Hawks. Doch trotz seiner 70 Millionen Dollar für 3 Jahre erinnert er nur noch vereinzelt an alte Superman-Tage
© getty
Dwight Howard ist der neue Hometown Hero der Hawks. Doch trotz seiner 70 Millionen Dollar für 3 Jahre erinnert er nur noch vereinzelt an alte Superman-Tage
Bevor LeBron seinen neuen Vertrag unterschrieb, war Mike Conley für kurze Zeit der Bestverdiener in der NBA (5 Jahre, 153 Millionen Dollar). Trotz eines Career-Highs in Punkten (20,0) erscheint diese Summe etwas hoch
© getty
Bevor LeBron seinen neuen Vertrag unterschrieb, war Mike Conley für kurze Zeit der Bestverdiener in der NBA (5 Jahre, 153 Millionen Dollar). Trotz eines Career-Highs in Punkten (20,0) erscheint diese Summe etwas hoch
Al Horford nimmt bei den Celtics eine kleinere Rolle ein als zuvor bei den Hawks. Ob 14 Punkte und 6,6 Rebounds die 113 Millionen Dollar für 4 Jahre wert sind?
© getty
Al Horford nimmt bei den Celtics eine kleinere Rolle ein als zuvor bei den Hawks. Ob 14 Punkte und 6,6 Rebounds die 113 Millionen Dollar für 4 Jahre wert sind?
1 / 1
Werbung
Werbung