Diskutieren
1 /
© getty
Jaromir Jagr ist der Dauerbrenner unter den Eishockey-Profis. Anlässlich seines 45. Geburtstages am 15. Februar wirft SPOX einen Blick auf die anhaltende Karriere der tschechischen Legende
© getty
Der Mann aus Kladno ist Jahrgang 1972. Nur mal zum Vergleich: Christian Ziege (Karriereende 2005) oder Zinedine Zidane (Karriereende 2006) sind beispielsweise im gleichen Jahr geboren worden
© getty
Jagr debütiert im Alter von 16 Jahren in der tschechoslowakischen Liga für Poldi Kladno und wird 1990 in der ersten Runde des Drafts an fünfter Stelle von den Pittsburgh Penguins ausgewählt
© getty
Der Right Wing bleibt elf Jahre bei den Pens und holt mit dem Klub 1991 und 1992 den Stanley Cup
© getty
In der Saison 1994/1995 kommt Jagr auf 70 Scorerpunkte und sichert sich damit erstmals die Art Ross Trophy
© getty
Doch damit nicht genug: Zwischen 1998 und 2001 krallt er sich vier Mal in Folge den Pott für den besten NHL-Scorer
© instagram/jj68jaromirjagr
1999 wird Jagr zudem zum ersten und einzigen Mal mit der Hart Memorial Trophy für den wertvollsten Spieler der Saison ausgezeichnet
© getty
Hättet ihr das gewusst? Während des Lockouts 1994/1995 absolviert Jagr eine Partie für den damaligen deutschen Zweitligisten Schalker Haie
© getty
Und was hat der Tscheche damals verlangt? Na klar: Ein Jägerschnitzel mit Pommes und Majo - und keine müde Mark mehr. Seine Ausbeute in dieser Partie: Ein Tor und zehn bis 17 Assists - so genau weiß das niemand mehr
© getty
Auch sonst blieb Jagr bodenständig, wie sich Ex-Haie-Boss Gerd Meyer erinnert: "Wir hatten die teuerste Suite im Maritim-Hotel gebucht, aber der wollte lieber bei Spielertrainer Peter Fiala pennen, obwohl der gar kein zweites Bett hatte"
© getty
Damals gilt bei Jagr - ihr habt es längst bemerkt: Vokuhila ist Trumpf. Für die Pens absolviert er 806 Partien und ist neben Mario Lemieux der einzige Spieler des Klubs, der auf über 1000 Scorerpunkte kommt
© getty
2001 zieht es den in seiner Heimat als Halb-Gott verehrten Jagr zu den Washington Capitals
© getty
Er ist damals angeblich der bestbezahlte Spieler der Liga, doch die Leistung stimmt nicht. Die Folge: 2004 zieht er nach New York zu den Rangers um
© getty
In der Saison 2005/2006 läuft es endlich wieder rund. Jagr überholt Stan Mikita als punktbesten Europäer der NHL-Geschichte. Er erhält zum dritten Mal den Lester B. Pearson Award als wertvollster Spieler der Hauptrunde
© getty
Am 21. November 2006 erzielt er sein 602. NHL-Tor und ist seither der beste europäische Schütze der Liga-Geschichte
© imago
2008 erhält Jagr keinen neuen Vertrag bei den Rangers und wechselt nach Russland zu Awangard Omsk
© getty
Erst drei Jahre später kehrt der Eishockey-Methusalem zurück nach Nordamerika - zu den Philadelphia Flyers
© getty
2012 geht die Reise weiter zu den Dallas Stars, ein Jahr später folgt der Wechsel zu den Boston Bruins. Mit den Bruins schafft er den Einzug ins Stanley-Cup-Finale
© getty
Trotzdem ist danach in Boston Endstation. Jagr zieht es zu den New Jersey Devils, seit 2015 spielt der 45-Jährige für die Florida Panthers
© getty
Kommen wir zu den beeindruckenden Zahlen des mehrfachen Allstars: Mit 1683 NHL-Partien belegt er Rang vier hinter den Kanadiern Gordie Howe (1767), Mark Messier (1756) und Ron Francis (1731)
© getty
In der All-Time-Scorerliste ist The Ageless Wonder hinter Wayne Gretzky (2857) mit 1899 Scorerpunkten Zweiter (759 Tore, 1140 Assists)
© getty
Für die tschechische Nationalmannschaft bestreitet der Volksheld 137 Partien. Seine Ausbeute: Drei Mal Weltmeister und einmal Olympiasieger
© getty
Ein Ende seiner Laufbahn ist übrigens nicht in Sicht. Macht nichts! Happy Birthday, Jaromir! Lass es krachen

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com