Suche...
Diskutieren
1 /
© getty
Platz 30: Mit insgesamt 74,8 Millionen Dollar zahlen die Denver Nuggets am wenigsten Gehalt. Topverdiener ist Danilo Gallinari mit 15 Millionen jährlich
© getty
Platz 29: Die Phoenix Suns zahlen insgesamt 76,2 Millionen Dollar an ihre Spieler aus. Eric Bledsoe sieht davon am meisten (14 Millionen)
© getty
Platz 28: Die Brooklyn Nets sind nicht nur sportlich, sondern auch gehaltstechnisch am unteren Ende der Tabelle mit 76,4 Millionen Dollar. Brook Lopez bekommt jährlich 21,1 Millionen überwiesen
© getty
Platz 27: Die Philadelphia 76ers befinden sich im Prozess. Team-Gehalt: 77,2 Millionen Dollar. Topverdiener: Jerryd Bayless mit 9,4 Millionen
© getty
Platz 26: Die Jazz zahlen insgesamt 80,4 Millionen Dollar an ihre Spieler. Davon bekommt Gordon Hayward 16 Millionen
© getty
Platz 25: Minnesota Timberwolves (82,8 Millionen). Topverdiener ist Ricky Rubio mit 13,4 Millionen
© getty
Platz 24: Nach dem Abgang von Kevin Durant sind die Thunder in der Gehaltsliste abgerutscht (87,3 Millionen Dollar). Russell Westbrook sieht davon 26,5 Millionen
© getty
Platz 23: Die Indiana Pacers verteilen insgesamt 89,2 Millionen Dollar. Der größte Profiteur: Paul George mit 18,3 Millionen
© getty
Platz 22: Die Boston Celtics zahlen 93,4 Millionen Dollar an ihre Spieler. Topverdiener: Al Horford mit 26,5 Millionen
© getty
Platz 21: Die Orlando Magic verpassen die Top20 nur knapp mit 93,9 Millionen Dollar. Bismack Biyombo bekommt die meiste Kohle (17 Millionen)
© getty
Platz 20: Die Los Angeles Lakers nennen einen Haufen junger Spieler ihr Eigen. Den größten Anteil der insgesamt 94,3 Millionen Dollar erhält allerdings Veteran Luol Deng (18 Millionen)
© getty
Platz 19: Die Houston Rockets zahlen 94,7 Millionen Dollar. James Harden ist selbstverständlich der Großverdiener (26,5 Millionen)
© getty
Platz 18: Dicht davor folgen die Chicago Bulls mit 95,5 Millionen Dollar. Hometown Hero Dwyane Wade greift davon 23,2 Millionen ab
© getty
Platz 17: Die Kings haben eine Gehaltsliste von insgesamt 96,5 Millionen Dollar. Boogie Cousins ist der Topverdiener (16,9 Millionen)
© getty
Platz 16: Nicolas Batum hat allen Grund zur guten Laune: Denn von den 99,2 Millionen Dollar an Spielergehältern bekommt er 20,8 Millionen
© getty
Platz 15: Die New Orleans Palicans (100,1 Millionen Dollar). Topverdiener: Anthony Davis mit 22,1 Millionen
© getty
Platz 14: Die Atlanta Hawks zahlen 101,1 Millionen Dollar an Dennis Schröder und Co. Dwight Howard ist der Topverdiener mit 23,1 Millionen
© getty
Platz 13: Die Warriors im Mittelfeld - wer hätte das gedacht? Es werden insgesamt 101,2 Millionen Dollar ausgezahlt, davon gehen 26,5 Millionen an Kevin Durant
© getty
Platz 12: Kurz davor landen die Miami Heat. Einen Großteil der 101,5 Millionen Dollar bekommt mit Chris Bosh ein Spieler, der vermutlich nie mehr auflaufen wird (23,7 Millionen)
© getty
Platz 11: Vermutlich wird bald Giannis Antetokpunmpo Großverdiener in Milwaukee sein. Doch diese Ehre wird noch Greg Monroe zuteil, der 17,1 Millionen von insgesamt 102,6 kassiert.
© getty
Platz 10: Die Washington Wizards eröffnen mit 103,6 Millionen Dollar die Top10. Topverdiener ist Bradley Beal (22,1 Millionen)
© getty
Platz 9: Die New York Knicks haben im Sommer ordentlich Geld in die Hand genommen und zahlen insgesamt 103,6 Millionen Dollar an ihre Spieler. Carmelo Anthony kassiert davon 24,5 Millionen
© getty
Platz 8: Die Toronto Raptors (106,7 Millionen Dollar) mit Topverdiener DeMar DeRozan (26,5 Millionen)
© getty
Platz 7: Die San Antonio Spurs zahlen insgesamt 107,9 Millionen Dollar aus, 20,5 Millionen davon gehen an LaMarcus Aldridge
© getty
Platz 6: Mike Conley unterschrieb im Sommer einen Maximalvertrag. Der bringt ihm 26,5 Millionen Dollar von insgesamt 110,3 Millionen ein
© getty
Platz 5: Die Dallas Mavericks eröffnen mit 110,6 Millionen Dollar die Top5. Dirk Nowitzki ist wieder Topverdiener mit 25 Millionen
© getty
Platz 4: Die Portland Trial Blazers gingen im letzten Sommer volles Risiko. Insgesamt 112,8 Millionen Dollar überweisen sie ihren Spielern. Topverdiener ist Damian Lillard mit 24,3 Millionen
© getty
Platz 3: Die Detroit Pistons hat man nicht so weit oben erwartet - doch 114,7 Millionen Dollar reichen für Bronze. Andre Drummond sieht davon 22,1 Millionen
© getty
Platz 2: Auch die Los Angeles Clippers sind nicht geizig und zahlen insgesamt 116,2 Millionen Dollar an ihre Spieler. Chris Paul erhält am meisten (22,8 Millionen)
© getty
Platz 1: Der Champion ist auch in finanzieller Hinsicht unantastbar: Die Cavaliers zahlen insgesamt 129,4 Millionen Dollar aus. Ein Großteil davon geht an LeBron James (30,9 Millionen)
Diashow

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com