Diskutieren
2 /
© getty
"Madrid oder Mailand - Hauptsache Italien!" Nicht nur die Fußballer, auch die Handballer können große Sprüche klopfen. Vor der WM in Frankreich präsentiert SPOX eine Auswahl
© getty
Natürlich ist bei Sprüchen Stefan Kretzschmar vorne mit dabei: "Ich bin ein Spießer im Tattoo-Pelz"
© getty
Kretzsche über Verletzungen im Handball: "Und dann gibt es halt die normalen Sachen: Blutergüsse, Hämatome, Zerrungen, glatte Fingerbrüche, die geschient werden, Muskelfaserrisse - das sind aber keine Verletzungen, die dein Trainer als solches akzeptiert"
© getty
In jungen Jahren war Kretzsche richtig wild drauf, wie ein taz-Interview aus der damaligen Zeit vermuten lässt: "Gras, das ist keine Droge für mich. Das ist zwar verboten. Aber das ist doch total lächerlich"
© getty
Nikola Karabatic: "Schmerzen gehören zum Handball. Manchmal ist es sogar so, dass ich es gut finde, wenn ich nach einem gewonnenen Spiel müde bin und Schmerzen habe. Man fühlt sich dann wie ein Kämpfer nach einem Kampf"
© imago
Kommen wir zu Heiner Brand, der sein Team mit der DFB-Auswahl vergleicht: "Wir haben nicht so schnelle Spieler wie Odonkor, dafür können unsere besser flanken"
© getty
Niemand kann sich schöner über Schriris aufregen als Brand: "Wenn diese Schiedsrichter ein Gewissen haben, dann ein schlechtes"
© getty
Markus Baur ist Realist: "Wenn ich morgens aufstehe und drüber nachdenke, was mir alles weh tut, kann ich mich gleich wieder hinlegen"
© getty
Für Armin Emrich und die DHB-Mädels lief es bei Olympia 2008 mau: "Der Frosch ist ins Milchglas gefallen. Jetzt kann er sich entscheiden, ob er ertrinken will oder so lange strampelt, bis aus der Milch Butter geworden ist. Wir werden strampeln"
© getty
Bob Hanning droht den Spielern in Berlin: "Wer nicht deutsch spricht, bekommt ab sofort das Gehalt in seiner Landeswährung ausbezahlt"
© getty
Und gleich nochmal Hanning: "Frauenhandball ist die moderne Form der Hallenblockade"
© getty
Wer Hanning für wenig charmant hält, wundert sich über Dejan Cokesa noch mehr: "Frauenhandball ist wie Pferderennen, aber nur mit Eseln"
© imago
Ex-Bundestrainer Vlado Stenzel ist alles recht, so lange gewonnen wird: "Meine Mannschaft ist so intelligent, die kann ruhig einen doofen Trainer haben"
© getty
Christian Schwarzer nach dem 21:22 gegen Ägypten bei Olympia 2000: "Das war ein Riesenschritt in die falsche Richtung"
© getty
Der Tscheche Filip Jicha ist 2011 mit dem DHB-Team unzufrieden: "Den Spielern reicht es schon, der Bekannteste im Land zu sein. Der Beste wollen Sie gar nicht werden"
© getty
Zum Schluss kommt Coach Talant Dujshebaev, der einst in der CL mit Martin Schwalb aneinander geraten ist: "Ich schlag dich, du Arschloch"