Diskutieren
1 /
© getty
Platz 10: Manuel Neuer (Notenschnitt: 3,16 / FC Bayern München). Neuer hielt seinen Kasten in acht von 16 Partien sauber, kein Keeper schaffte mehr. Er hat jedoch selten viel zu tun - und kann sich deswegen wenig auszeichnen
© getty
Platz 9: Orjan Nyland (Notenschnitt: 3,1 / FC Ingolstadt). Am schwachen Saisonstart der Schanzer traf Nyland nur selten Schuld. Coach Walpurgis setzt dennoch nicht mehr auf den Norweger, für den nach zehn Einsätzen Schluss war
© getty
Platz 8: Marwin Hitz (Notenschnitt: 3,06 / FC Augsburg). Hitz war auch in dieser Saison ein sicherer Rückhalt und spielte in seinen 16 Einsätzen sechs Mal zu Null
© getty
Platz 7: Michael Esser (Notenschnitt: 3,06 / SV Darmstadt 98). Acht Niederlagen in Serie setzte es für die Lilien zuletzt. An Esser liegt die düstere Tabellensituation der Lilien nicht. Zumindest einmal konnte er eine weiße Weste vorweisen
© getty
Platz 6: Lukas Hradecky (Notenschnitt: 3,03 / Eintracht Frankfurt). Als einer der spektakulärsten Keeper der Liga kann sich Hradecky regelmäßig mit Glanzparaden auszeichnen. Auch Adler Attila ist über sieben weiße Westen stolz!
© getty
Platz 5: Oliver Baumann (Notenschnitt: 3 / TSG 1899 Hoffenheim). Noch keine Niederlage gab es für die TSG in der laufenden Saison. Einer der Hauptgründe ist Torwart Oliver Baumann. Auch er musste fünfmal nicht hinter sich greifen
© getty
Platz 4: Diego Benaglio (Notenschnitt 3 / VfL Wolfsburg). In der Katastrophensaison sind fehlende Motivation und Abtrünnigkeit keine Eigenschaften, mit denen sich Benaglio schmückt. In seinen acht Einsätzen war er erneut ein sicherer Rückhalt
© getty
Platz 3: Roman Bürki (Notenschnitt 3 / Borussia Dortmund). Ohne Bürki gewann der BVB nur eines der vergangenen fünf Spiele und kassierte dabei mindestens ein Gegentor. Zufall? Der BVB vermisst seinen Torwart, der auch die "unhaltbaren" Bälle halten kann
© getty
Platz 2: Timo Horn (Notenschnitt: 2,94 / 1. FC Köln). Horn konnte seine starke Olympiaform mit in die neue Bundesligasaison nehmen und mit Bestnoten glänzen. Nach neun Spielen war allerdings bereits Schluss. Der Meniskus macht Probleme
© getty
Platz 1: Rune Jarstein (Notenschnitt: 2,94 / Hertha BSC). Er ist das Gesicht einer der stärksten Defensiven der Liga. Mit der Hertha musste der Norweger in 16 Spielen nur 16 Gegentore hinnehmen und blieb sechsmal zu Null