Kandidaten für Rosberg-Nachfolge: Wer erhält das Champion-Cockpit?

 
Nico Rosberg sorgte mit seinem sofortigen Rücktritt für einen Paukenschlag - und bei Mercedes für Kopfzerbrechen. Wer könnte das Weltmeister-Cockpit auf die Schnelle übernehmen? SPOX gibt einen Überblick
© getty
Nico Rosberg sorgte mit seinem sofortigen Rücktritt für einen Paukenschlag - und bei Mercedes für Kopfzerbrechen. Wer könnte das Weltmeister-Cockpit auf die Schnelle übernehmen? SPOX gibt einen Überblick
Fernando Alonso: In den Medien wird der Spanier, der immer noch zu den Besten seiner Zunft gehört, heiß gehandelt. Doch lässt ihn McLaren, wo er unter Vertrag steht, ziehen? Und will Mercedes ein Stallduell mit Hamilton riskieren? Fraglich
© getty
Fernando Alonso: In den Medien wird der Spanier, der immer noch zu den Besten seiner Zunft gehört, heiß gehandelt. Doch lässt ihn McLaren, wo er unter Vertrag steht, ziehen? Und will Mercedes ein Stallduell mit Hamilton riskieren? Fraglich
Sebastian Vettel: Der Ferrari-Heppenheimer zeigte sich 2016 zunehmend frustriert. Wie wäre es also mit einem Wechsel zu Silber? Eher nicht. Vettel verwies kürzlich auf seinen gültigen Vertrag bei der Scuderia
© getty
Sebastian Vettel: Der Ferrari-Heppenheimer zeigte sich 2016 zunehmend frustriert. Wie wäre es also mit einem Wechsel zu Silber? Eher nicht. Vettel verwies kürzlich auf seinen gültigen Vertrag bei der Scuderia
Nico Hülkenberg: Ein hochtalentierter Deutscher wie Hülk würde Mercedes sicher gut zu Gesicht stehen. Doch hat der Emmericher erst kürzlich einen frischen Vertrag bei Renault unterzeichnet. Und die Franzosen werden Hülkenberg wohl kaum abgeben
© getty
Nico Hülkenberg: Ein hochtalentierter Deutscher wie Hülk würde Mercedes sicher gut zu Gesicht stehen. Doch hat der Emmericher erst kürzlich einen frischen Vertrag bei Renault unterzeichnet. Und die Franzosen werden Hülkenberg wohl kaum abgeben
Esteban Ocon: Von Manor geht es für den talentierten Franzosen 2017 direkt zu Force India. Oder doch gleich zu den Silberpfeilen? Als Mercedes-Kundenteam könnten die Inder durchaus eine Ausnahme machen und Ocon freigeben
© getty
Esteban Ocon: Von Manor geht es für den talentierten Franzosen 2017 direkt zu Force India. Oder doch gleich zu den Silberpfeilen? Als Mercedes-Kundenteam könnten die Inder durchaus eine Ausnahme machen und Ocon freigeben
Carlos Sainz Jr.: Der Spanier gilt als sehr talentiert, doch bei Red Bull sind die Türen wegen Verstappen und Ricciardo zu. Einem Wechsel weg von Toro Rosso wäre er sicherlich nicht abgeneigt
© getty
Carlos Sainz Jr.: Der Spanier gilt als sehr talentiert, doch bei Red Bull sind die Türen wegen Verstappen und Ricciardo zu. Einem Wechsel weg von Toro Rosso wäre er sicherlich nicht abgeneigt
Felipe Massa: Der Oldie hat gerade erst seine Karriere beendet. Folgt nun der Rücktritt vom Rücktritt? Wenn Mercedes anklopft, wird Massa ins Grübeln kommen. Die Rolle des Nummer-2-Fahrers würde er wohl annehmen und Mercedes so einigen Ärger ersparen
© getty
Felipe Massa: Der Oldie hat gerade erst seine Karriere beendet. Folgt nun der Rücktritt vom Rücktritt? Wenn Mercedes anklopft, wird Massa ins Grübeln kommen. Die Rolle des Nummer-2-Fahrers würde er wohl annehmen und Mercedes so einigen Ärger ersparen
Jenson Button: Noch ein Oldie! Auch Button hat 2017 kein festes Cockpit und erklärte erst jüngst sein Karriereende. Im Weltmeister-Auto fahren wäre aber sicher eine heiße Alternative. Und Hamilton kennt der Engländer schon aus der gemeinsamen McLaren-Zeit
© getty
Jenson Button: Noch ein Oldie! Auch Button hat 2017 kein festes Cockpit und erklärte erst jüngst sein Karriereende. Im Weltmeister-Auto fahren wäre aber sicher eine heiße Alternative. Und Hamilton kennt der Engländer schon aus der gemeinsamen McLaren-Zeit
Valtteri Bottas: Der Finne ist Williams' heißes Eisen. Doch ein Aufstieg zu Mercedes ist schon länger im Gespräch, mit Wolff hat er zudem beste Verbindungen. Fraglich allerdings, ob Williams seinen Nummer-1-Fahrer ziehen lassen wird
© getty
Valtteri Bottas: Der Finne ist Williams' heißes Eisen. Doch ein Aufstieg zu Mercedes ist schon länger im Gespräch, mit Wolff hat er zudem beste Verbindungen. Fraglich allerdings, ob Williams seinen Nummer-1-Fahrer ziehen lassen wird
Pascal Wehrlein: Der DTM-Champ von 2015 hat die wohl besten Karten. Zwar sagte Wolff, dass sein Wechsel zu den Silbernen zu früh kommen würde. Doch gilt der Mercedes-Werksfahrer als großes Talent, ist für 2017 noch ohne Cockpit - und damit frei verfügbar
© getty
Pascal Wehrlein: Der DTM-Champ von 2015 hat die wohl besten Karten. Zwar sagte Wolff, dass sein Wechsel zu den Silbernen zu früh kommen würde. Doch gilt der Mercedes-Werksfahrer als großes Talent, ist für 2017 noch ohne Cockpit - und damit frei verfügbar
Sebastien Ogier: Der Rallye-Weltmeister brachte sich selbst ins Gespräch - das allerdings eher zum Spaß. Der Franzose ist ein brillanter Rennfahrer, doch für Mercedes aller Voraussicht nach keine Option
© getty
Sebastien Ogier: Der Rallye-Weltmeister brachte sich selbst ins Gespräch - das allerdings eher zum Spaß. Der Franzose ist ein brillanter Rennfahrer, doch für Mercedes aller Voraussicht nach keine Option
1 / 1
Werbung
Werbung