Diskutieren
1 /
© getty
Juan Martin del Potro (3.v.l.), Leonardo Mayer (4.v.l.), Federico Delbonis (5.v.l.) und Guido Pella (r.): So heißen die Jungs, die den Davis Cup im Finale gegen Kroatien nach Argentinien holen wollen. Sie könnten zu Volkshelden werden, denn...
© getty
Noch nie haben die Gauchos den Davis Cup gewonnen. Unglaublich! Nicht einmal Guillermo Vilas gelang dieses Kunststück (hier mit Diego Maradona, Björn Borg und seinen Erben Guillermo Coria und Gaston Gaudio)
© getty
Gastgeber Kroatien will den Coup verhindern. Teamchef Zeljko Krajan (M.) bietet Ivan Dodig, Marin Cilic, Borna Coric und den Aufschlagriesen Ivo Karlovic (v.l.) auf
© getty
Die Südamerikaner setzten sich im Halbfinale gegen Titelverteidiger Großbritannien durch. Del Potro schlug in einem epischen Match Andy Murray
© getty
In 5:07 umkämpften Stunden triumphierte der Turm von Tandil in Glasgow mit 6:3, 5:7, 6:7 (5:7), 6:3 und 6:4. Es war die Neuauflage und Revanche für das Olympiafinale von Rio de Janeiro
© getty
Die Jungs vom Balkan dagegen bezwangen in der Vorschlussrunde die starken Franzosen
© getty
Somit haben die Kroaten die Chance auf den nächsten Titel. Den bislang einzigen Davis-Cup-Sieg sicherte sich Kroatien unter Davis-Cup-Legende Niki Pilic 2005. Einzig verbliebener Akteur: Ivo Karlovic (r.)
© getty
Argentinien verlor bereits viermal das Finale. 2006 in Russland, aber auch 1981, 2008 und zuletzt 2011. Keine Nation musste mehr Finalpleiten wegstecken
© getty
Mayer, del Potro und Co könnten mit Argentinien das insgesamt 15. Land sein, das sich die prestigeträchtige Trophäe sichert.
© getty
Die bisherigen drei Aufeinandertreffen gewann jedoch allesamt Argentinien - letztmals im Viertelfinale 2012. Die Protagonisten sind mit Karlovic, Cilic und del Potro (v.l.) 2016 die gleichen
© getty
2012 gewann Del Potro beide Einzel, fertigte beispielsweise im Duell der US-Open-Champions Cilic glatt in drei Sätzen ab. Vom Nasenbluten ließ er sich jedenfalls nicht stoppen
© getty
Cilic hat bereits 28 Davis-Cup-Matches auf dem Buckel: Nur Goran Ivanisevic (r., 33 Matches) und Ivan Ljubicic (36) waren häufiger für Kroatien im Einsatz
© getty
Aus der Kategorie "Unterschätzteste Akteure" des Clashs in Zagreb: Ivan Dodig (l., hier mit Tourpartner Marcelo Melo). Der Doppelspezialist gewann seine vier letzten Davis-Cup-Spiele, u.a. ein Viertelfinale gegen die Bryan-Brüder an der Seite von Cilic
© getty
Darüber kann Leonardo Mayer nur müde lächeln: Seit zehn Davis-Cup-Einzeln ist der Stirnband-Gaucho bereits ungeschlagen. Mayer unterlag zuletzt 2013 Tschechiens Spitzenmann Tomas Berdych
© getty
Es wird auch darauf ankommen, wieviele die traditionell verrückten und lauten Tennisfans den Weg aus Argentinien nach Europa finden
© getty
Die Kroaten können sich der Rückendeckung in der Arena Zagreb sicher sein
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.