Diskutieren
1 /
© getty
Beliebt oder einfach nur modisch. Welcher Verein konnte 2016 die meisten Trikots absetzen? Die Top 10 haben die eine oder andere Überraschung parat
© getty
Platz 10: Milan verweist den Stadtrivalen auf die Plätze. 650.000 Jerseys gingen laut Manchester Evening News über den Tisch.
© getty
Platz 9: Ob die Verkaufszahlen in Paris ohne Ibra gehalten werden können? 2016 reichte es für 685.000 Verkäufe.
© getty
Platz 8: Liverpool verkaufte 705.000 Leiberl - Star des Teams ist dennoch Klopp
© getty
Platz 7: Juventus scheint neben Meistertiteln in Serie auch die Vereinslegenden im Merchandise einzubinden, 850.000 Exemplare wechselten den Besitzer
© getty
Platz 6: Platz zwei in London, Platz sechs weltweit - Arsenal hat 1.225.000 Trikots verkauft
© getty
Platz 5: Der FC Bayern! Ist nicht nur sportlich, sondern auf wirtschaftlich die Spitze Deutschlands. Bei den Trikotverkäufen reichte es zu 1.500.000 verkauften Exemplaren
© getty
Platz 4: Chelsea verkaufte die meiste Jerseys in London, 1.650.000 um genau zu schätzen
© getty
Platz 3: Messi, Neymar, Suarez - kein Wunder, dass der Trikotverkauf bei Barca läuft. 1.980.000 Exemplare. Aber für die Spitze reicht's nicht.
© getty
Platz 2: Real Madrid hat mit Cristiano Ronaldo die wohl schillernste Figur des Weltfußballs, aber 2.290.000 verkaufte Trikots langen nur zu Rang 2. Und Erster? Welcher Klub fehlt?
© getty
Platz 1: Richtig! Manchester United ist die Nummer eins! 2.850.000 verkaufte Trikots. Mit Ibra und Pogba wird es wohl in nächster Zeit nicht schlechter werden