Diskutieren
1 /
© getty
D'Angelo Russell hatte unter Byron Scott in seinem Rookie-Jahr noch Schwierigkeiten, zeigte nach einer starken Summer League aber auch in der Preseason, wo künftig der Hammer hängt: 17,9 Punkte bei 46,5 Prozent Trefferquote und 5,3 Assists lassen hoffen
© getty
Tim Frazier sicherte sich mit guter Performance den Starting Spot in New Orleans. Aufgrund des Ausfalls von Jrue Holiday schaffte es der Point Guard nach 7,5 Punkten, 5,5 Rebounds und 7 Assists pro Preseason-Spiel in die erste Fünf
© getty
Deutlich mehr gezeigt hat Devin Booker - und zwar, dass er das Potenzial hat, zum Superstar zu werden. Sein Wurf ist butterweich und manch einer hat bereits den Ray-Allen-Vergleich rausgeholt. Mit 21,5 Punkten (50 Prozent FG) der Topscorer der Preseason
© getty
Er hat es geschafft. Nachdem ihn viele schon abgeschrieben hatten, erarbeitete sich JaVale McGee einen Rosterspot bei den Warriors. Zwei Fragen bleiben offen: Spielt er bei Dubs-Blowouts wirklich 20 Minuten? Und: Hat Shaq da vielleicht nachgeholfen?
© getty
Chinanu Onuako ist ebenfalls ein Gewinner der Preseason. Warum? Weil er für einem Millionenpublikum in China zwei Unterhandfreiwürfe a la Rick Barry ausgepackt hat. Und keiner von ihnen berührte den Ring.
© getty
Überhaupt absolvierten die Raketen eine Preseason nach Maß (5-1). James Harden deutete mit 20,2 Punkten und 10,7 Assists bereits an, dass er zu den MVP-Anwärtern gehört
© getty
Ist Joel Embiid wirklich fit? Die Antwort lieferte er in einer beeindruckenden Preseason. Seine Mischung aus Athletik und Finesse macht einfach nur Spaß
© getty
Nurk Alert! Jusuf Nurkic dominierte für die Nuggets die Zone und legte mal eben ein Double-Double auf (13,3 Punkte, 11,5 Rebounds)
© getty
Ganz soweit ist Suns-Rookie Marquese Chriss zwar noch nicht, doch er deutete schon an, dass er sich zum Steal für Phoenix entwickeln könnte (13,2 Punkte, 6,2 Rebounds)
© getty
Zugegeben: Auch Domantas Sabonis konnte nichts daran ändern, dass OKC eine mäßige Offseason spielte. Trotzdem hat er sich als Starter etabliert - und wird vorerst auch einer bleiben
© getty
An der Frage, ob Jeremy Lin ein würdiger Starting Point Guard in der NBA sein kann, scheiden sich die Geister. In der Preseason ließ er die Nets aber nicht ganz so schlimm aussehen, wie viele befürchtet hatten (17,2 Punkte, 5,6 Assists)
© getty
Dennis Schröder geht in seine erste Saison als Vollzeit-Starter. Kann er ein Team lenken? Auch, wenn er nicht immer überragte: 4 von 5 Spielen mit ihm auf der Eins gewannen die Hawks
© getty
Paul Zipser zeigte zwar Licht und Schatten - doch die Zweifel an seiner NBA-Tauglichkeit dürfte er weggewischt haben
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.