Diskutieren
1 /
© getty
PLATZ 10: Larry Bird. Am 25. März 1992 ließ er es mit 35 Jahren noch einmal krachen, als er den Blazers 49 Punkte, 13 Rebounds und 12 Assists einschenkte - inklusive eines spielentscheidenden Runners von Downtown
© getty
PLATZ 9: Russell Westbrook. Russ ist das personifizierte Triple-Double und eskaliert ohne Kevin Durant umso mehr. Am 28. Oktober 2016 erzielte er in einem spektakulären Sieg gegen die Suns 51 Punkte, 13 Rebounds und 10 Assists
© getty
PLATZ 8: Michael Jordan. Der GOAT hat in seiner Karriere 28 Triple-Doubles aufgelegt. 10 davon gelangen ihm in der Saison 1989 in nur elf Spielen. Sein Auftritt gegen die Pacers (47 Punkte, 13 Assists, 11 Rebounds) war der beeindruckendste
© getty
PLATZ 7: Tracy McGrady. In seiner Prime war T-Mac einer der besten Scorer der Liga. Dass er mehr war als ein Egozocker, zeigte er am 23. Februar gegen die New Jersey Nets (46 Punkte, 13 Assists, 10 Rebounds) beim knappen 113:105-Sieg
© getty
Platz 5: Wilt Chamberlain. Der König der individuellen Stats setzte seiner Dominanz am 2. Februar 1968 die Krone auf, als er gegen die Pistons 22 Punkte, 25 Rebounds und 21 Assists erzielte
© getty
PLATZ 5: Fat Lever. Mit 31 Punkten, 16 Rebounds, 12 Assists und 6 Steals stellte die Triple-Double-Maschine der Denver Nuggets am 7. Januar 1988 gegen die Bulls seine Vielseitigkeit unter Beweis
© getty
PLATZ 4: Shaquille O'Neal. Spätestens am 20. November 1993 war der NBA-Welt klar, mit was für einer Naturgewalt sie es zu tun bekam. Beim Sieg der Magic gegen die Nets legte Shaq 24 Punkte, 25 Rebounds und unfassbare 15 Blocks auf
© getty
PLATZ 3: Hakeem Olajuwon. The Dream hat ebenfalls seinen festen Platz im Center-Olymp. Am 3. März 1990 putzten seine Rockets die Warriors. Olajuwon kam auf 29 Punkte, 18 Rebounds, 11 Blocks und 9 Assists - nachdem ihm eine Vorlage aberkannt wurde
© getty
PLATZ 2: LeBron James. Zugegeben: Eine Statline von 27 Punkten, 11 Rebounds und 11 Assists liest sich in dieser Liste nicht allzu beeindruckend. Da ihm das Kunststück in Game 7 (!) der Finals gelang, darf der King aber auf keinen Fall fehlen
© getty
PLATZ 1: Kareem Abdul-Jabbar. Vor Westbrooks Eskalation gegen die Suns war er der einzige Spieler mit 50 Punkten in einem Triple-Double. Das Kunststück gelang ihm am 19. Januar gegen die Blazers (50 Punkte, 25 Rebounds, 21 Assists)
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.