FIFA 17: Die besten Spieler der Serie A

 
Dienstag, 06.09.2016 | 21:10 Uhr
EA Sports hat die Werte der 20 besten Spieler der Serie A bei FIFA 17 veröffentlicht. SPOX zeigt Euch, mit welchen Stars Ihr Eure Gegner verrückt machen könnt
© SPOX
EA Sports hat die Werte der 20 besten Spieler der Serie A bei FIFA 17 veröffentlicht. SPOX zeigt Euch, mit welchen Stars Ihr Eure Gegner verrückt machen könnt
Platz 19: Gary Medel (Inter, 83). Der Mittelfeldspieler räumt vor der Abwehr ab. Mit seiner Physis (86) und Schnelligkeit (76) ist er ein brauchbarer Abräumer
© getty
Platz 19: Gary Medel (Inter, 83). Der Mittelfeldspieler räumt vor der Abwehr ab. Mit seiner Physis (86) und Schnelligkeit (76) ist er ein brauchbarer Abräumer
Platz 19: Ivan Perisic (Inter, 83). Der Ex-Dortmunder ist schnell (84), dribbelstark (81) und hat einen guten Schuss (79) - Perisic bringt also alles mit was ein Offensivspieler braucht
© getty
Platz 19: Ivan Perisic (Inter, 83). Der Ex-Dortmunder ist schnell (84), dribbelstark (81) und hat einen guten Schuss (79) - Perisic bringt also alles mit was ein Offensivspieler braucht
Platz 13: Kostas Manolas (Roma, 84). Der Abwehrspieler verteidigt stark (86) und ist zudem noch sehr schnell (80). Dafür ist der Abschluss ausbaufähig (19)
© getty
Platz 13: Kostas Manolas (Roma, 84). Der Abwehrspieler verteidigt stark (86) und ist zudem noch sehr schnell (80). Dafür ist der Abschluss ausbaufähig (19)
Platz 13: Radja Nainggolan (Roma, 84). Der Belgier überzeugt mit extrem ausgeglichenen Werten, seine Physis steht aber nochmal über dem Rest (84)
© getty
Platz 13: Radja Nainggolan (Roma, 84). Der Belgier überzeugt mit extrem ausgeglichenen Werten, seine Physis steht aber nochmal über dem Rest (84)
Platz 13: Jose Reina (Napoli, 84). Der Routinier besticht durch sein Stellungsspiel (84) und seine starken Reflexe (83)
© getty
Platz 13: Jose Reina (Napoli, 84). Der Routinier besticht durch sein Stellungsspiel (84) und seine starken Reflexe (83)
Platz 13: Carlos Bacca (Milan, 84). Bacca ist der geborene Stürmer - eine Geschwindigkeit von 85, ein Abschluss von 81 und Dribbling von 81 belegen das
© getty
Platz 13: Carlos Bacca (Milan, 84). Bacca ist der geborene Stürmer - eine Geschwindigkeit von 85, ein Abschluss von 81 und Dribbling von 81 belegen das
Platz 13: Alex Sandro (Juventus, 84). Der Brasilianer ist nicht nur in der Defensive stark (79), auch seine Geschwindigkeit (87) und Dribbelstärke (81) können sich sehen lassen
© getty
Platz 13: Alex Sandro (Juventus, 84). Der Brasilianer ist nicht nur in der Defensive stark (79), auch seine Geschwindigkeit (87) und Dribbelstärke (81) können sich sehen lassen
Platz 13: Ever Banega (Inter, 84). Bei keinem der entscheidenden Werte fällt der Mittelfeldspieler bedeutend ab, vielmehr sind Passspiel (85) und Dribbling (83) seine Stärken
© getty
Platz 13: Ever Banega (Inter, 84). Bei keinem der entscheidenden Werte fällt der Mittelfeldspieler bedeutend ab, vielmehr sind Passspiel (85) und Dribbling (83) seine Stärken
Platz 9: Marek Hamsik (Napoli, 85). Der Slowake ist der Kopf von Neapels Angriff. Mit einer Passstärke von 83 und einem Dribbling von 82 wirft er dementsprechend starke Werte in den Ring
© getty
Platz 9: Marek Hamsik (Napoli, 85). Der Slowake ist der Kopf von Neapels Angriff. Mit einer Passstärke von 83 und einem Dribbling von 82 wirft er dementsprechend starke Werte in den Ring
Platz 9: Paulo Dybala (Juventus, 85). Dribbling 90, Geschwindigkeit 88, Abschluss 86 - was will man bei einem Stürmer mehr?
© getty
Platz 9: Paulo Dybala (Juventus, 85). Dribbling 90, Geschwindigkeit 88, Abschluss 86 - was will man bei einem Stürmer mehr?
Platz 9: Miralem Pjanic (Juventus, 85). Im Mittelfeld bringt Pjanic mit seinen genauen Pässen (86) und guten Dribblings (84) genau die richtigen Attribute mit
© getty
Platz 9: Miralem Pjanic (Juventus, 85). Im Mittelfeld bringt Pjanic mit seinen genauen Pässen (86) und guten Dribblings (84) genau die richtigen Attribute mit
Platz 9: Dani Alves (Juventus, 85). Der Neuzugang der Alten Dame kann bei seinen gefürchteten Flankenläufen auf sein Tempo (87) und seine Dribbelstärke (82) bauen
© getty
Platz 9: Dani Alves (Juventus, 85). Der Neuzugang der Alten Dame kann bei seinen gefürchteten Flankenläufen auf sein Tempo (87) und seine Dribbelstärke (82) bauen
Platz 6: Claudio Marchisio (Juventus, 86). Der Mittelfeldspieler brilliert durch präzises Passspiel (83) und hat zudem seine Stärken im Dribbling (83)
© getty
Platz 6: Claudio Marchisio (Juventus, 86). Der Mittelfeldspieler brilliert durch präzises Passspiel (83) und hat zudem seine Stärken im Dribbling (83)
Platz 6: Andrea Barzagli (Juventus, 86). Für einen Abwehrspieler ist der Italiener alles andere als langsam (74) und überzeugt durch konsequente Abwehrarbeit (89)
© getty
Platz 6: Andrea Barzagli (Juventus, 86). Für einen Abwehrspieler ist der Italiener alles andere als langsam (74) und überzeugt durch konsequente Abwehrarbeit (89)
Platz 6: Miranda (Inter, 86). Der Brasilianer hat einen unglaublich starken Wert beim Verteidigen (89) und ist für einen Abwehrspieler auch noch recht schnell (75)
© getty
Platz 6: Miranda (Inter, 86). Der Brasilianer hat einen unglaublich starken Wert beim Verteidigen (89) und ist für einen Abwehrspieler auch noch recht schnell (75)
Platz 4: Leonardo Bonucci (Juventus, 87). Der Abwehrspieler hat naturgemäß seine Stärke in der Verteidigung (87) - aber auch seine physischen Voraussetzungen überzeugen (81)
© getty
Platz 4: Leonardo Bonucci (Juventus, 87). Der Abwehrspieler hat naturgemäß seine Stärke in der Verteidigung (87) - aber auch seine physischen Voraussetzungen überzeugen (81)
Platz 4: Samir Handanovic (Inter, 87). Der Keeper hat ein hervorragendes Stellungsspiel (86) und verfügt über starke Reflexe (86)
© getty
Platz 4: Samir Handanovic (Inter, 87). Der Keeper hat ein hervorragendes Stellungsspiel (86) und verfügt über starke Reflexe (86)
Platz 1: Gonzalo Higuain (Juve, 88). In der vergangenen Saison schoss er die Serie A noch als Napoli-Stürmer in Grund und Boden. Die Belohnung: Er hat den höchsten Wert, der in der Serie A vergeben wurde
© getty
Platz 1: Gonzalo Higuain (Juve, 88). In der vergangenen Saison schoss er die Serie A noch als Napoli-Stürmer in Grund und Boden. Die Belohnung: Er hat den höchsten Wert, der in der Serie A vergeben wurde
Platz 1: Giorgio Chiellini (Juventus, 88). Der Verteidiger lehrt den Stürmern das Fürchten, mit einer Abwehrstärke von 90 und einer Physis von 85 ist Chiellini kaum zu überwinden
© getty
Platz 1: Giorgio Chiellini (Juventus, 88). Der Verteidiger lehrt den Stürmern das Fürchten, mit einer Abwehrstärke von 90 und einer Physis von 85 ist Chiellini kaum zu überwinden
Platz 1: Gianluigi Buffon (Juventus, 88). Ehre wem Ehre gebührt! Den jetzt schon legendären Juve-Keeper haben die Entwickler von FIFA 17 mit dem Höchstwert der Liga ausgestattet
© getty
Platz 1: Gianluigi Buffon (Juventus, 88). Ehre wem Ehre gebührt! Den jetzt schon legendären Juve-Keeper haben die Entwickler von FIFA 17 mit dem Höchstwert der Liga ausgestattet
1 / 1
Werbung
Werbung