Diskutieren
1 /
© SPOX
EA Sports hat die Werte der 20 besten Spieler der Serie A bei FIFA 17 veröffentlicht. SPOX zeigt Euch, mit welchen Stars Ihr Eure Gegner verrückt machen könnt
© getty
Platz 19: Gary Medel (Inter, 83). Der Mittelfeldspieler räumt vor der Abwehr ab. Mit seiner Physis (86) und Schnelligkeit (76) ist er ein brauchbarer Abräumer
© getty
Platz 19: Ivan Perisic (Inter, 83). Der Ex-Dortmunder ist schnell (84), dribbelstark (81) und hat einen guten Schuss (79) - Perisic bringt also alles mit was ein Offensivspieler braucht
© getty
Platz 13: Kostas Manolas (Roma, 84). Der Abwehrspieler verteidigt stark (86) und ist zudem noch sehr schnell (80). Dafür ist der Abschluss ausbaufähig (19)
© getty
Platz 13: Radja Nainggolan (Roma, 84). Der Belgier überzeugt mit extrem ausgeglichenen Werten, seine Physis steht aber nochmal über dem Rest (84)
© getty
Platz 13: Jose Reina (Napoli, 84). Der Routinier besticht durch sein Stellungsspiel (84) und seine starken Reflexe (83)
© getty
Platz 13: Carlos Bacca (Milan, 84). Bacca ist der geborene Stürmer - eine Geschwindigkeit von 85, ein Abschluss von 81 und Dribbling von 81 belegen das
© getty
Platz 13: Alex Sandro (Juventus, 84). Der Brasilianer ist nicht nur in der Defensive stark (79), auch seine Geschwindigkeit (87) und Dribbelstärke (81) können sich sehen lassen
© getty
Platz 13: Ever Banega (Inter, 84). Bei keinem der entscheidenden Werte fällt der Mittelfeldspieler bedeutend ab, vielmehr sind Passspiel (85) und Dribbling (83) seine Stärken
© getty
Platz 9: Marek Hamsik (Napoli, 85). Der Slowake ist der Kopf von Neapels Angriff. Mit einer Passstärke von 83 und einem Dribbling von 82 wirft er dementsprechend starke Werte in den Ring
© getty
Platz 9: Paulo Dybala (Juventus, 85). Dribbling 90, Geschwindigkeit 88, Abschluss 86 - was will man bei einem Stürmer mehr?
© getty
Platz 9: Miralem Pjanic (Juventus, 85). Im Mittelfeld bringt Pjanic mit seinen genauen Pässen (86) und guten Dribblings (84) genau die richtigen Attribute mit
© getty
Platz 9: Dani Alves (Juventus, 85). Der Neuzugang der Alten Dame kann bei seinen gefürchteten Flankenläufen auf sein Tempo (87) und seine Dribbelstärke (82) bauen
© getty
Platz 6: Claudio Marchisio (Juventus, 86). Der Mittelfeldspieler brilliert durch präzises Passspiel (83) und hat zudem seine Stärken im Dribbling (83)
© getty
Platz 6: Andrea Barzagli (Juventus, 86). Für einen Abwehrspieler ist der Italiener alles andere als langsam (74) und überzeugt durch konsequente Abwehrarbeit (89)
© getty
Platz 6: Miranda (Inter, 86). Der Brasilianer hat einen unglaublich starken Wert beim Verteidigen (89) und ist für einen Abwehrspieler auch noch recht schnell (75)
© getty
Platz 4: Leonardo Bonucci (Juventus, 87). Der Abwehrspieler hat naturgemäß seine Stärke in der Verteidigung (87) - aber auch seine physischen Voraussetzungen überzeugen (81)
© getty
Platz 4: Samir Handanovic (Inter, 87). Der Keeper hat ein hervorragendes Stellungsspiel (86) und verfügt über starke Reflexe (86)
© getty
Platz 1: Gonzalo Higuain (Juve, 88). In der vergangenen Saison schoss er die Serie A noch als Napoli-Stürmer in Grund und Boden. Die Belohnung: Er hat den höchsten Wert, der in der Serie A vergeben wurde
© getty
Platz 1: Giorgio Chiellini (Juventus, 88). Der Verteidiger lehrt den Stürmern das Fürchten, mit einer Abwehrstärke von 90 und einer Physis von 85 ist Chiellini kaum zu überwinden
© getty
Platz 1: Gianluigi Buffon (Juventus, 88). Ehre wem Ehre gebührt! Den jetzt schon legendären Juve-Keeper haben die Entwickler von FIFA 17 mit dem Höchstwert der Liga ausgestattet