Diskutieren
1 /
© spox
EA Sports hat die Werte der 20 besten Spieler der Primera Division bei FIFA 17 veröffentlicht. SPOX zeigt Euch, mit welchen Stars Ihr Eure Gegner verrückt machen könnt
© getty
Platz 18: Marcelo (Real Madrid, 86). Der Brasilianer zeichnet sich vor allem durch seine Vielseitigkeit aus. Am wertvollsten wird seine Dribbelstärke eingestuft
© getty
Platz 18: Jordi Alba (FC Barcelona, 86). Blitzschnell (Geschwindigkeit 93), dribbelstark (83) und sehr gut in der Abwehrarbeit (81) - viele sehen Alba als besten Linksverteidiger der Welt, bei FIFA gehört er in die oberste Kategorie
© getty
Platz 18: Gerard Pique (FC Barcelona, 86). Vor allem im Defensivzweikampf können sich Zocker auf den Abwehrturm verlassen - an den 86 Defensivzweikampf-Stärke muss man erst einmal vorbei
© getty
Platz 13: James Rodriguez (Real Madrid, 87). Bei Real ist der Kolumbianer derzeit nicht gefragt, auf dem Flatscreen dürfte man seine helle Freude an ihm haben. Vor allem die Dribbel-, Schuss- und Passstärke (je 85) überzeugen
© getty
Platz 13: Karim Benzema (Real Madrid, 87). Wer braucht schon Zweikampfstärke (22), wenn man mit Abschluss, Dribbling und Geschwindigkeit punkten kann - Benzema ist überragend
© getty
Platz 13: Sergio Busquets (FC Barcelona, 87). Barcas Ballverteiler-Ikone darf in den Top 20 nicht fehlen - wenngleich man ihn nicht unbedingt in ein Laufduell schicken sollte (Geschwindigkeit 42)
© getty
Platz 13: Ivan Rakitic (FC Barcelona, 87). Wer hätte dem Kroaten diese Entwicklung vor wenigen Jahren zugetraut? Mittlerweile wird er unter anderem mit einer 86er Passstärke, 84 im Abschluss und 82 im Dribbling gerankt
© getty
Platz 13: Jan Oblak (Atletico Madrid, 87). Der erste Nicht-Real-oder-Barca-Spieler im Ranking ist Atletico-Keeper Jan Oblak. Seine Strafraumbeherrschung (90) katapultiert ihn in die Beletage
© getty
Platz 8: Toni Kroos (Real Madrid, 88). Ein Weltmeister in königlichem Gewand. Logischerweise besticht Kroos vor allem durch seine Passfähigkeit (88)
© getty
Platz 8: Pepe (Real Madrid, 88). Der Europameister ist einer der defensivstärksten Verteidiger (88) bei FIFA 17 - völlig klar, dass er in diese Auflistung gehört
© getty
Platz 8: Andres Iniesta (FC Barcelona, 88). Nach wie vor ist die lebende Legende eine Passmaschine (87), seine große Stärke ist laut EA Sports jedoch das Dribbling (90)
© getty
Platz 8: Antoine Griezmann (Atletico Madrid, 88). Am Champions-League-Sieg und dem Europameistertitel ist der Franzose knapp vorbeigeschrammt, mit seinen Fähigkeiten gehört er dennoch in den erlauchten Kreis der besten Kicker
© getty
Platz 8: Diego Godin (Atletico Madrid, 88). Auch ein Abwehrmann der Rojiblancos ist am Start. Godin hat beim neuen FIFA herausragende Defensivqualitäten (88)
© getty
Platz 6: Luka Modric (Real Madrid, 89). Reals Schaltzentrale überzeugt im Dribbling (89) und beim Passspiel (86)
© getty
Platz 6: Sergio Ramos (Real Madrid, 89). Der Innenverteidiger ist ein echter Leader und einer der Hauptgründe, warum Real zuletzt zweimal die Champions League gewann. Bei FIFA ist er der sechstbeste Kicker aus LaLiga
© getty
Platz 5: Gareth Bale (Real Madrid, 90). Die erste Sprengung der 90er Marke gelingt dem Waliser EM-Halbfinalisten. Hervorstechend ist die wahnsinnige Geschwindigkeit (94) des Außenstürmers
© getty
Platz 3: Luis Suarez (FC Barcelona, 92). In Barcas Wundersturm ist der Uruguayer der Vollstrecker, im Videospiel macht es sicher übel Laune, mit ihm zu zocken
© getty
Platz 3: Neymar (FC Barcelona, 92). Schnell (91) und unglaublich dribbelstark (95) - Neymar steht auf dem Podium der besten LaLiga-Spieler bei FIFA
© getty
Platz 2: Lionel Messi (FC Barcelona, 93). Beim Dribbling (96) macht La Pulga niemand was vor. Dennoch ist er in diesem Jahr "nur" der zweitbeste in Spaniens Eliteliga
© getty
Platz 1: Cristiano Ronaldo (Real Madrid, 94). CR7 steht nämlich über allen. Der Europameister hat einfach konstant überragende Werte in Geschwindigkeit (92), Dribbling (91) und Abschluss (92)
Top 5 gelesene Artikel
Top Diashows