Diskutieren
1 /
© getty
EA hat weitere Stärkewerte für FIFA 17 veröffentlicht. Diesmal: Der komplette Kader des FC Bayern München. Einige haben deutliche Sprünge im Vergleich zum letzten Jahr gemacht. Andere sind noch nicht in der Weltklasse angekommen
© getty/EA
Erdal Öztürk (FIFA-17-Gesamtwert: 58): Talent Öztürk hat zwar noch physische Defizite, dafür ist er in Sachen Dribbling schon ganz ordentlich ausgestattet
© getty/EA
Niklas Dorsch (59): Der defensive Mittelfeld-Mann verfügt da schon über deutlich mehr Durchsetzungsvermögen in Zweikämpfen
© getty/EA
Fabian Benko (61): Einen Schritt weiter ist der nächste Youngster. Benko ist im Zentrum einsetzbar, hat seine Vorzüge vor allem im Dribbling und im Passspiel
© getty/EA
Julian Green (68): Green hat zwar noch kein Weltklasse-Format erreicht, allerdings verfügt er über einen guten linken Fuß
© getty/EA
Tom Starke (74): Bayerns Nummer Drei ist ein solider Rückhalt. Nur Tricks am Ball solltet Ihr mit ihm nicht versuchen
© getty/EA
Sven Ulreich (77): Auf Starke folgt bezüglich Stärke der nächste Keeper. Ulreich ist gut auf der Linie und hat sehr ordentliche Reflexe
© getty/EA
Rafinha (78): Allrounder - das ist Rafinha hinten rechts. Die einzelnen Werte geben sich alle nicht viel. Nur: Torabschlüsse sind mit ihm nicht sehr vielversprechend
© getty/EA
Joshua Kimmich (78): Nur 78 für den Neu-Nationalspieler?! Zwischen Kimmich und Rafinha habt Ihr hinten rechts also die Qual der Wahl, wenn es um einen Lahm-Backup geht
© getty/EA
Renato Sanches (78): Auch Neuzugang Sanches kommt nicht über die 78 hinaus. Aber: Für einen zentralen Mittelfeldspieler ist er recht schnell, die Physis des Europameisters lässt sich auch sehen. Von der Weltklasse aber kann auch er nur träumen
© getty/EA
Holge Badstuber (79): Im Vergleich zum Vorjahr hat Badstuber einen Gesamtstärke-Wert verloren - da machen sich die wiederholten Verletzungen bemerkbar
© getty/EA
Juan Bernat (79): Gutes Tempo, dribbelstark, ordentliche Passwerte. Bernat ist als Alaba-Wingman eine ordentliche Alternative
© getty/EA
Kingsley Coman (81): Einen Schuss nach oben hat Coman im Vergleich zum letzten Jahr gemacht. Seine Schnelligkeit ist eine Waffe - gepaart mit seinem starken Dribblingwert erst Recht
© getty/EA
Javi Martinez (84): Ein Techniker ist Martinez nicht, dafür einer der besten Verteidiger im Spiel. Mit einem Gesamt-Defensivwert von 84 sollte fast jeder Stürmer zu stoppen sein
© getty/EA
Xabi Alonso (84): Der nächste Spanier mit einem Top-Wert. Alonsos ganz große Stärke? Definitiv das Passspiel!
© getty/EA
Thiago Alcantara (84): Ihr braucht einen technisch überragenden Mann hinter der Spitze, der dribbeln und den tödlichen Pass spielen kann? Thiago is your man!
© getty/EA
Douglas Costa (84): Wieder fünf Sterne bei den Skill Moves! Costa tanzt auf dem Flügel einige Abwehrspieler aus. Seid Ihr nicht die Trickser? Einfach Ball vorbeilegen und ab dafür!
© getty/EA
Franck Ribery (86): Leichte Abwertung im Vergleich zum Vorjahr (87). Trotzdem ist Ribery weiterhin schnell, sehr dribbelstark und im Pass präzise - alles auch mit dem linken Fuß
© getty/EA
Mats Hummels (87): Hummels verstärkt die Bayern defensiv noch einmal merklich - auch auf FIFA 17. Mit einem defensiven Gesamtwert von 88 ist er bockstark im Zweikampf und Stellungsspiel
© getty/EA
Arturo Vidal (87): Mit Vidal habt Ihr einen Abräumer, der nicht nur aggressiv im Zweikampf ist, sondern auch stark im Abschluss und passsicher ist und den Ball behaupten kann
© getty/EA
David Alaba (87): Absolute Weltklasse auf der Linksverteidigerposition! Alaba rennt Euch die Linie auf und ab, bereitet Tore vor und verteidigt das eigene
© getty/EA
Thomas Müller (87): Wie unkonventionell Müller auf der Konsole spielt, liegt an Euch. Das Potenzial, mindestens genauso viele Tore zu schießen wie im realen Ligabetrieb, hat er in FIFA 17 aber allemal!
© getty/EA
Arjen Robben (87): Der Niederländer verliert im Vergleich zu FIFA 16 deutlich an Stärkepunkten. Mit 87 ist er dennoch einer der Besten auf dem Flügel. Schnelligkeit, Dribbling, Abschluss: Verdammt gut!
© getty/EA
Philipp Lahm (88): Das Alter tut der Stärke keinen Abbruch! Mit Lahm habt Ihr den besten Rechtsverteidiger im Spiel
© getty/EA
Jerome Boateng (90): Und den besten Innenverteidiger gibt's gleich hinterher! Boateng räumt alles ab - mit einem Gesamt-Defensivwert von 90!!!
© getty/EA
Robert Lewandowski (90): Tempo 81, Physis 82, Dribbling 85, Abschluss 87 - braucht's sonst noch Worte?!
© getty/EA
Manuel Neuer (92): Der Welttorhüter ist Bayerns bester Spieler im Kader! Die Werte sprechen für sich - und wie! Außerdem: Der Teufelskerl lässt die gegnerischen Angreifer auch mit seinem schwächeren linken Fuß locker aussteigen