Diskutieren
1 /
© getty
Am Samstagabend geht Usain Bolt bei der WM in London letztmals über die 100 Meter an den Start
© getty
Er ist der schnellste Mann der Welt. Fakt. Acht Goldmedaillen bei Olympia - zwei davon in Rio. Doch was steckt hinter seinem Erfolg?
© getty
"Die Leute kommen, um einen schnell rennen zu sehen. Aber sie kommen auch, um eine Show zu sehen, eine Performance... Die gebe ich ihnen."
© getty
Bei der WM 2009 Berlin drückte Usain Bolt den Weltrekord auf 9,58 Sekunden, ein Gepard bräuchte 5,8 Sekunden für dieselbe Strecke. Seit 2008 ist Bolt in den großen Finals unbesiegt
© getty
Im Vergleich zur Tierwelt ist Usain Bolt nicht gerade schnell. 37 km/h lief er bei seinem Weltrekord in London 2012. Ein Nilpferd schafft 30 km/h, selbst ein Känguru ist mit 70 km/h deutlich schneller als der schnellste Mensch
© getty
Die absolute Höchstgeschwindigkeit von Usain Bolt ist noch höher: 45 km/h zwischen der 60- und 80-Meter-Marke - auch hier gilt: Schneller war kein Mensch jemals zuvor
© getty
Für die 100 Meter braucht Bolt nur 41 Schritte. Jeder Step ist also im Durchschnitt 2,43 Meter lang
© getty
Hartes Training? Eher ein Wunder der Natur. "Wenn ich ins Fitnessstudio gehe, denke ich an die Chicks, an den Strand zu gehen, gut auszusehen. Ich mache das für die Frauen", Usain Bolt
© getty
Nur einen Patzer erlaubte sich Usain Bolt: Bei der WM 2011 wurde er disqualifiziert. Fehlstart über 100 m. Egal: Er holte Gold über 200 m.
© getty
Das Erfolgsrezept von Usain Bolt? "Ich stelle mir einfach vor, die anderen Läufer wären Spinnen. Dann bekomme ich riesige Angst."
© getty
Die Ausnahmestellung von Bolt ist einfach zu beweisen: Seit alle Rennen mit elektronischer Zeitmessung erfasst wurden (1977), sackte der Rekord um 0,008 Sekunden pro Jahr. Bolt verbesserte die Fabelmarken um 0,010 Sekunden pro Jahr
© getty
Hat Usain Bolt seinen Zenit überschritten? In der Saison 2016 rannte er in 9,88 s nur die viertschnellste Zeit über 100 m. Justin Gatlin (9,80), Trayvon Bromell (9,84) und Jimmy Vicaut (9.86) waren schneller
© getty
Die Antwort auf diese Frage lieferte der Jamaikaner in Rio. Über die 100 Meter gab es in 9,81 Sekunden mal wieder Gold. Gatlin und Co. waren chancenlos
© getty
Der angekündigte Weltrekord über 200 Meter gelang auf regennasser Bahn in Rio nicht. Dennoch wurde es in 19,78 Sekunden souverän der achte Olympiasieg
© getty
Dennoch steht fest: Bolts Auftritte in Rio de Janeiro waren die letzten seiner Olympia-Karriere. Nach der WM ist Feierabend

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50