Diskutieren
1 /
© getty
1989 wurden die Magic gegründet und sind seitdem in Orlando beheimatet. In der Stadt, in der man die weltberühmte Disney World besuchen kann, leben 238.300 Einwohner (Stand 2010)
© getty
Seit 2010 spielen die Magic im hochmodernen Amway Center, das 18.500 Zuschauern Platz bietet. Hier trägt auch das ECHL-Team der Orlando Solar Bears seine Eishockeyspiele aus
© getty
Head Coach: Frank Vogel (seit Mai 2016)
© getty
General Manager: Rob Hennigan (seit 2012)
© getty
Topscorer der vergangenen Saison war Center Nikola Vucevic mit 18,2 Punkten im Schnitt
© getty
Shooting Guard Evan Fournier wird in der kommenden Saison mit 17 Millionen Dollar Bestverdiener sein, Neuzugang Bismack Biyombo erhält genauso viel
© getty
Starting Five: PG: Elfrid Payton, Saison 2015/16: 10,7 Punkte, 3,6 Rebounds, 6,4 Assists
© getty
SG: Evan Fournier, Saison 2015/16: 15,4 Punkte, 2,8 Rebounds, 2,7 Assists
© getty
SF: Aaron Gordon, Saison 2015/16: 9,2 Punkte, 6,5 Rebounds, 1,6 Assists
© getty
PF: Serge Ibaka, Saison 2015/16 (für die Oklahoma City Thunder): 12,6 Punkte, 6,8 Rebounds, 0,8 Assists
© getty
C: Nikola Vucevic, Saison 2015/16: 18,2 Punkte, 8,9 Rebounds, 2,8 Assists
© getty
All-Time-Scoring-Leader: Dwight Howard mit 11.435 Punkten
© getty
All-Time-Rebounding-Leader: Logischerweise sitzt "Superman" Dwight Howard mit 8.072 Rebounds auch hier auf dem Thron
© getty
All-Time-Assist-Leader: Des Supermans kongenialer Partner, Jameer Nelson, ist mit 3.501 Assists ganz vorne
© getty
Viele Legenden hat die junge Franchise-Geschichte nicht. Deswegen wird auch nur eine Nummer nicht vergeben: Die 6 für die Fans als "Sixth Man". Auch da machte man eine Ausnahme als Patrick Ewing 2001 für den Spätherbst seiner Karriere nach Orlando kam
© getty
Dafür haben immerhin schon drei Hall of Famer das Magic-Jersey übergestreift. Die kurzen Intermezzos von Patrick Ewing und Dominique Wilkins sind beinahe vergessen, der Rookie Shaquille O'Neal aber nicht
© getty
Auch eine Meisterschaft konnten die Fans in Orlando noch nicht bejubeln. Zweimal war man nah dran. 1995 unterlagen die Magic mit Shaq und Penny Hardaway mit 0:4 in den Finals gegen die Houston Rockets
© getty
Nur wenig besser erging es Dwight Howard und Hedo Türkoglu in den NBA-Finals 2009, als sich die Los Angeles Lakers um Kobe Bryant und Pau Gasol mit 4:1 durchsetzten

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com