Suche...
Diskutieren
1 /
© getty
Die Brooklyn Bridge ist das Wahrzeichen von Brooklyn, einem der fünf Stadtbezirke New Yorks und seit 2012 Heimat der Nets. Dort leben Stand 2010 rund 2,5 Millionen Menschen
© getty
35 Jahre lang spielte das Team in New Jersey, bevor die Nets zur Saison 2012/13 ins Barclays Center nach Brooklyn umzogen. In der neu gebauten Arena finden 17.732 Zuschauer Platz
© getty
Head Coach: Kenny Atkinson (seit April 2016)
© getty
General Manager: Sean Marks (seit Februar 2016)
© getty
Brook Lopez war in der vergangenen Saison mit 20,6 Punkten pro Partie der Topscorer der Nets
© getty
In der kommenden Spielzeit verdient der 28-Jährige 21,2 Millionen Dollar. Damit ist Lopez Top-Verdiener der Nets
© getty
PG: Jeremy Lin, Saison 2015/16 bei den Charlotte Hornets: 11,7 Punkte, 3,2 Rebounds, 3,0 Assists
© getty
SG: Rondae Hollis-Jefferson, Saison 2015/16: 5,8 Punkte, 5,3 Rebounds, 1,5 Assists
© getty
SF: Bojan Bogdanovic, Saison 2015/16: 11,2 Punkte, 3,2 Rebounds, 1,3 Assists
© getty
PF: Trevor Booker, Saison 2015/16 bei den Utah Jazz: 5,9 Punkte, 5,7 Rebounds, 1,1 Assists
© getty
C: Brook Lopez, Saison 2015/16: 20,6 Punkte, 7,8 Rebounds, 2,0 Assists
© getty
All-Time Scoring Leader: Buck Williams (1981-1989) mit 10.440 Punkten
© getty
All-Time Rebounding Leader: Auch hier steht Buck Williams mit 7.576 Rebounds an der Spitze
© getty
All-Time Assists Leader: Jason Kidd (2001-2008) mit 4.620 Vorlagen
© getty
Unter der Hallendecke im Barclays Center hängen sechs Nummern, die bei den Nets nicht mehr vergeben werden. Dazu gehört u.a. die #3 von Drazen Petrovic (1990-1993), der bis zu seinem tragischen Tod 1993 als der beste Europäer aller Zeiten galt
© getty
Auch die #5 von Jason Kidd gehört zu den Retired Numbers. Der 43-Jährige führte die Nets zwei Mal in die Finals und kehrte in der Saison 2013/14 als Head Coach zu den Nets zurück
© getty
Auch die #32 von Julius Erving darf nicht fehlen. Dank Dr.J gewannen die Nets zwei Mal die ABA-Championship, zudem revolutionierte er mit spektakulären Dunks das Spiel. Außerdem retired: #23 (John Williamson), #25 (Bill Melchionni), #52 (Buck Williams)
© getty
Neben den zwei Titeln in der American Basketball Association (1974 und 1976) gehören die zwei Eastern Conference Championships zu den Highlights der Franchise
Diashow

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com