Diskutieren
1 /
© getty
Voll geil! Auch Marouane Fellaini ist nach dem Titelgewinn ein Leicester-Fanboy
© getty
Andere Fans hingegen haben offenbar gänzlich ihr Gesicht verloren
© getty
Das ist mal eine lässige Ansage in Richtung Manchester. Oder London.
© getty
Mensch Gary, schau mal her (wir wussten gar nicht, dass Mr. Lineker so einen brutalen Body hat...)
© getty
Eben, Gary! C'mon!
© getty
Mei, sind die goldig! Da stellt man sich die Frage, ob die beiden nochmal eine Meisterschaft miterleben
© getty
Konfetti! Oder koan Fetti? Wobei...
© getty
...in jedem Fall freute sich das ganze Stadion
© getty
Auch, weil Andrea Bocelli das Einlaufen der Mannschaft musikalisch und emotional unermalte
© getty
Der Anstoß verzögerte sich um wenige Minuten. Der Ball war nicht auffindbar...
© getty
Zugegeben, die Choreo war jetzt nicht die aller kreativste, die es in der Fanhistorie zusehen gab
© getty
Rooooooaaaaar! Wie der Vater so der Sohn
© getty
What does the fox say?
© getty
Das wiederum hat jetzt etwas religiöses...
© getty
...während das jetzt eher monarchisch angehaucht daherkommt
© getty
Ach ja, die asiatische Fraktion gibt's ja dank Okazaki auch noch
© getty
Ah ja- Fußball gespielt wurde auch. Jamie Vardy traf bereits nach wenigen Minuten
© getty
Selbst Petrus weinte vor Freude, als der King höchstpersönlich auf 2:0 erhöhte
© getty
Am Ende war aber sowieso alles wurstegal, denn Leicester City ist englischer Meister!
© getty
Der Moment der Pokalübergabe
© getty
Die gesamte Truppe versammelt...


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.