Diskutieren
1 /
© imago
13. Februar 1965 - Heidschnucke Pico, benannt nach Arnold "Pico" Schütz (l.) debütiert als Werder-Maskottchen. Natürlich in Hamburg. Bremen gewinnt 4:0 und wird der zweite Meister der Bundesliga-Geschichte. Vorgänger? Richtig: Der FC mit Geißbock Hennes
© imago
14. Februar 1972 - Werner Schumann trifft beim 4:0-Sieg der Bremer beim HSV. Es ist die Revanche für die bittere Demütigung im November zuvor: Wegen zu ähnlicher Trikots muss Werder im Derby Ersatzleibchen mit Raute auf der Brust tragen - und verliert 1:2
© imago
22. März 1980 - Der HSV feiert seinen bis heute höchsten Sieg im Nordderby. Horst "Hotte" Hrubesch - hier bei seinem Treffer zum 1:1-Endstand in der Hinrunde - schnürt einen Dreierpack
© getty
20. September 1989 - Tragische Szene in Hamburg. Vorstopper Ditmar Jakobs kratzt einen Lupfer von Wynton Rufer gerade so von der Linie, rutscht ins Tor und ein Karabinerhaken der Netzverankerung bohrt sich in seinen Rücken
© getty
Es dauert 20 Minuten, bis der Kapitän befreit wird. Der HSV, den er mit seiner Aktion vor einem Rückstand bewahrte, schlägt Werder noch mit 4:0. Jakobs' Karriere jedoch ist zuende
© getty
29. Mai 1993 - Das 100. Nordderby in der Liga - hier Uli Borowka im Plausch mit Karsten Bäron - geht als "Skandalderby" und "Meisterstück" in die Geschichte ein. Die Bayern führten 32 Spieltage lang, vor diesem 33. Spieltag sind sie punktgleich mit Werder
© getty
... doch dann folgt das 5:0 gegen den HSV. Rothosen-Coach Möhlmann tritt mit Vertragsamateur und Ersatzkeeper in Bremen an, Karl-Heinz-Rummenigge wütet: "Norddeutsche Provinz-Posse! Wettbewerbsverzerrung!" Allofs, Legat und Co. feiern die Meisterschaft
© getty
1. Mai 2004 - Es ist das Jahr, in dem Werder zum bislang letzten Mal Meister wird - und der HSV kommt drei Spieltage vor Schluss so richtig unter die Räder...
© getty
Werders heutiger Coach Viktor Skripnik setzt mit seinem 6:0 per Elfmeter den Schlusspunkt, es ist der höchste Sieg in der Nordderby-Geschichte. Und wieder wittern die Bayern Verschwörungstheorien. Uli Hoeneß: "Eine Riesensauerei!"
© getty
13. Mai 2006 - Ailton vor dem nächsten Putt? Nein, aber das verrückte Nordderby am 34. Spieltag liefert eine Menge Geschichten. Klasnic und Barbarez treffen, dann schiebt der Kugelblitz und Ex-Werderaner die Kugel aus acht Metern am leeren Tor vorbei...
© getty
Ailtons Fehlschuss gegen die Ex-Kollegen wird nur zwei Minuten später bestraft: Miroslav Klose trifft zum 2:1-Endstand und Werder zieht im Kampf um die CL-Quali noch am HSV vorbei
© getty
Hamburger Höchststrafe: Nach Schlusspfiff steigt in der AOL-Arena eine 100-prozentige Werder-Party
© getty
23. November 2008 - Werders 2:1-Sieg in Hamburg wird vom Batteriewurf auf Frank Baumann überschattet. Der Bremer Kapitän blutet leicht an der Schläfe, kann aber weitermachen
© imago
7. Mai 2008 - Die Mutter aller Derbyszenen steigt beim Bremer 1:0-Auswärtserfolg (Almeida trifft, Werder qualifiziert sich für die Champions League). Die Hauptdarsteller: Tim Wiese und Ivica Olic
© getty
Kung-Fu-Wiese sieht nur Gelb: "Ich treffe zuerst den Ball, und er läuft dann in mich rein." Äh ja, genau so muss es gewesen sein...
© imago
Franz Beckenbauer hingegen spricht von einem "Mordversuch". Es folgt eine Anzeige wegen "Totschlags" von einem Unbeteiligten, das Verfahren wird vier Monate später aber eingestellt
© getty
Was 2009 folgt, ist ein echter Alptraum für die Rothosen. In 19 Tagen muss der HSV vier Mal gegen Werder ran, in drei Wettbewerben kassieren sie Pleiten gegen den Erzrivalen. Bremen darf durchfeiern...
© getty
22. April 2009 - Die Werder-Festwochen starten mit dem 4:2 n.E. im DFB-Pokal-Halbfinale. Tim Wiese hält drei Elfer. Den Pott holen sich die Grün-Weißen später im Finale gegen Leverkusen auch noch
© imago
Die Hauptrolle in den UEFA-Cup-Halbfinals zwischen den Nordklubs übernimmt schließlich eine Papierkugel
© getty
7. Mai 2009 - Die Rothosen wähen sich nach dem 1:0-Auswärtssieg im Hinspiel und der 1:0-Führung im eigenen Stadion auf einem guten Weg, als Diego die Bremer aufs Scoreboard bringt
© getty
Pizarro hatte zwischenzeitlich auf 2:1 erhöht, als eine Papierkugel aus dem HSV-Block in der 80. Minute den Ball zur Ecke abfälscht. Frank Baumann verwandelt die Hereingabe zum 3:1
© getty
Und wieder feiert Bremen in Hamburg. HSV-Fans schwören bis heute: "Die Kugel war abseits!"
© getty
10. Mai 2009 - Abschluss der Derby-Festspielwochen für Werder ist ein 2:0-Heimsieg in der Bundesliga. Tim Wiese stimmt vor dem Bremer Ultras-Block "Scheiß HSV"-Sprechchöre an. Anschließend ermittelt der DFB und brummt dem Keeper 8.000 Euro Geldstrafe auf
© getty
In den letzten Jahren fehlen große Aufreger, hingelangt wird trotzdem. So vergreift sich Zlatko Junuzovic vor der Relegation 2015 vermeintlich im Ton: "Ein HSV-Abstieg wäre schon gut. Ein Jahr ohne Nordderby kann man verkraften." Er rudert aber zurück

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.