Diskutieren
1 /
© Nike
FRANKREICH: Der Gastgeber Frankreich schlicht und gewohnt in "bleu"
© Nike
Und hier die Auswärts-Variante: Alle Farben der Nationalflagge inklusive
© adidas
DEUTSCHLAND: Ganz in weiß, alle Sterne mit auf der Brust - so muss das sein
© adidas
Mal ganz was Neues ist das Auswärtstrikot, gab's noch nie. Aber eher Marke "seltsam"
© Nike
ENGLAND: Elegant in weiß, hellblaue Ärmel und dunkelblauer Strich von Achsel bis Knie
© Nike
Auswärts gewohnt in rot - erinnert eher an ein Muskelshirt
© Nike
PORTUGAL: CR7 und Co. machen bei der Trikowahl für die EM keine großen Experimente
© Nike
Der zweite Zwirn in hellgrün - wem's gefällt
© adidas
SPANIEN: Sieht irgendwie vertraut aus, oder? Ganz im Vertrauen: Die Hose dazu ist blau
© Adidas
Das andere spanische Leibchen kommt gewöhnungsbedürftig daher. Spanische Medien schrieben was von "Kotzflecken auf weißem T-Shirt"
© Nike
POLEN: Galant in weiß - Polen bleibt sich treu
© Nike
Auch die Alternative geht als schlicht durch
© Puma
ITALIEN: Die Trikots der Squadra Azzurra scheinen durch das strahlende Blau fast zu blenden
© Puma
Die Farben der Nationalflagge reichen über die ganze Brust bis hin zur Shorts
© Nike
KROATIEN: Gewöhnungsbedürftig fürs Auge, aber stilgetreu in weiß-rot kariert
© Nike
Dasselbe Spiel gibt's auch noch in hell-dunkelblau
© adidas
BELGIEN: Das Motto lautet: Starke Farben für starke Kerle
© adidas
Rums! Nationalflagge draufgeklatscht - fertig ist das EM-Trikot
© Puma
ÖSTERREICH: So klassisch wie die Musik in der Staatsoper zu Wien
© Puma
Simpel statt schrill. Austria legt auch beim zweiten Shirt eher Wert aufs Sportliche
© adidas
SCHWEDEN: Tradition ist nun einmal Tradition - denken sich auch die Skandinavier
© adidas
Die Ausweich-Option sieht eher aus wie ein T-Shirt, wird Zlatan aber sicher gut zu Gesicht stehen
© adidas
UKRAINE: Knopfkragen und Opa-Hemd-Style
© adidas
Auch das zweite Trikot hat mehr vom Polo-Short...
© adidas
RUSSLAND: Wie bei vielen anderen Mannschaften gilt auch hier: Es lebe die Schlichtheit!
© adidas
Auf der Brust sticht einem das Wappen gleich in doppelter Ausführung ins Auge
© Puma
SLOWAKEI: Reiht sich in die Massenansammlung des weißen Zwirns ein. Merkmal: blaue Schultern
© Puma
Kreativität sieht doch irgendwie anders aus...
© Puma
TSCHECHIEN: Bloß nicht übertreiben. Zusatz: Leichtes Pfeilmuster bauchabwärts
© Puma
Und obendrein heißt's für die Tschechen: Next please - wieder einmal eine weiße EM-Robe
© Puma
SCHWEIZ: Querstreifen für die Nati
© Puma
Die Zweitwahl ist wenigstens etwas extravaganter: Von der Form her ein klasse Modell für Xherdan Shaqiri
© adidas
UNGARN: Eintönig, einfarbig, einleuchtend
© adidas
Das Auswärtsjersey schließt sich der Heimvariante an
© adidas
NORDIRLAND: Deutschlands Gruppengegner mit Oldschool-Look
© adidas
Auswärts: Weiß mit einem Tupfer grüner Hoffnung für den Außenseiter
© adidas
WALES: Das Trikot von Bale und seinen Mitstreitern sieht eher aus wie ein Kreisliga-Basic-Kit
© adidas
Und die Alternative? Lässt sich stilistisch etwas mit den schwedischen Auswärtstrikot vergleichen
© Nike
TÜRKEI: Da gibt's nur eins zu sagen: Spiderman ist zurück
© Nike
Das Auswärtstrikot würde auch einen schönen Schlafanzug abgeben
© Umbro
IRLAND: Die grüne Insel tut ihrem Namen gleich. Ein Auswärtstrikot haben die Iren noch nicht präsentiert
© macron
ALBANIEN: Knalliges Rot und ein paar Streifen präsentiert der Außenseiter
© macron
Gleiches Muster, aber blütenreines Weiß: das Auswärts-Kit
© Joma
RUMÄNIEN: Klassisches Gelb und die Elemente der Flagge: So präsentiert sich Rumänien
© Joma
Das zweite Trikot verspüht Angriffslust
© Facebook KSI
ISLAND: Die Männer von der Vulkaninsel probieren sich in unschuldigem Weiß
Finale
Halbfinale
Viertelfinale
Achtelfinale
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.