Die Helmdesigns der F1-Fahrer in der Saison 2016

 
#3 - Daniel Ricciardo: Bullen und Kätzchen, beim Australier fährt ein halber Zoo auf dem Kopf herum
© getty
#3 - Daniel Ricciardo: Bullen und Kätzchen, beim Australier fährt ein halber Zoo auf dem Kopf herum
Erst bei der Drehung wird deutlich, was die Lackierung von Daniel Ricciardo besonders macht: der Glitzer-Spiegeleffekt
© getty
Erst bei der Drehung wird deutlich, was die Lackierung von Daniel Ricciardo besonders macht: der Glitzer-Spiegeleffekt
#5 - Sebastian Vettel: Kaum zu glauben, aber wahr - der Deutsche fährt zwei Saisons mit einem fast identischen Design
© getty
#5 - Sebastian Vettel: Kaum zu glauben, aber wahr - der Deutsche fährt zwei Saisons mit einem fast identischen Design
Während auf der einen Seite Vettels Logo prangt, springt auf der anderen das Ferrari-Pferd. Ob das Gold die ganze Saison über bleibt?
© getty
Während auf der einen Seite Vettels Logo prangt, springt auf der anderen das Ferrari-Pferd. Ob das Gold die ganze Saison über bleibt?
#6 - Nico Rosberg: Irgendwie hat unser Fotograf in Australien den Vizeweltmeister verpasst
© getty
#6 - Nico Rosberg: Irgendwie hat unser Fotograf in Australien den Vizeweltmeister verpasst
Macht aber überhaupt nichts! Nico Rosberg hat schon in Barcelona sein finales und altbekanntes Helmdesign vorgeführt
© getty
Macht aber überhaupt nichts! Nico Rosberg hat schon in Barcelona sein finales und altbekanntes Helmdesign vorgeführt
#7 - Kimi Räikkönen: Eismänner sind Gewohnheitstiere. Das zeigt das finnische Paradebeispiel
© getty
#7 - Kimi Räikkönen: Eismänner sind Gewohnheitstiere. Das zeigt das finnische Paradebeispiel
Kimi Räikkönen fährt die Saison 2016 mit seinem ferrariroten Standarddesign. Wiedererkennungswert vorhanden
© getty
Kimi Räikkönen fährt die Saison 2016 mit seinem ferrariroten Standarddesign. Wiedererkennungswert vorhanden
#8 - Romain Grosjean: Vivent les Etats-Unis! Dass Frankreich und die USA dieselben Farben haben, ist für den gebürtigen Schweizer super
© getty
#8 - Romain Grosjean: Vivent les Etats-Unis! Dass Frankreich und die USA dieselben Farben haben, ist für den gebürtigen Schweizer super
RG8 kann so mit seinen eigenen Heimatfarben und denen seines Teams gleichzeitig starten - genial!
© getty
RG8 kann so mit seinen eigenen Heimatfarben und denen seines Teams gleichzeitig starten - genial!
#9 Marcus Ericsson: Die schwedischen Nationalfarben in voller Pracht, ob Ericsson damit endlich Erfolg hat?
© getty
#9 Marcus Ericsson: Die schwedischen Nationalfarben in voller Pracht, ob Ericsson damit endlich Erfolg hat?
Marcus Ericsson startet in seine zweite Saison mit Sauber, zuvor mit er bei Caterham hinterher
© getty
Marcus Ericsson startet in seine zweite Saison mit Sauber, zuvor mit er bei Caterham hinterher
#11 - Sergio Perez: Der Formel-1-Mittelstürmer startet an der Seite von Nico Hülkenberg bei Force India
© sahara force india
#11 - Sergio Perez: Der Formel-1-Mittelstürmer startet an der Seite von Nico Hülkenberg bei Force India
Die mexikanische Herkunft ist bei Flagge, Ornamenten und Adler nicht mal mit Vorsatz zu übersehen
© sahara force india
Die mexikanische Herkunft ist bei Flagge, Ornamenten und Adler nicht mal mit Vorsatz zu übersehen
#12 - Felipe Nasr: Ein Brasilianer, ein Design - Nasr fährt jahrelang mit dem weißen L auf dem Schädel
© getty
#12 - Felipe Nasr: Ein Brasilianer, ein Design - Nasr fährt jahrelang mit dem weißen L auf dem Schädel
Das Design von Felipe Nasr weckt leichte Erinnerungen an den Helm von Niki Lauda
© getty
Das Design von Felipe Nasr weckt leichte Erinnerungen an den Helm von Niki Lauda
#14 - Fernando Alonso: Die Farben sind bekannt; interessant ist, wer den Helm designt
© mclaren honda
#14 - Fernando Alonso: Die Farben sind bekannt; interessant ist, wer den Helm designt
Ganz unauffällig steht auf der Rückseite, das Jens Munser die für die Farbgebung verantwortlich zeichnet - Sebastian Vettels Weggefährte
© mclaren honda
Ganz unauffällig steht auf der Rückseite, das Jens Munser die für die Farbgebung verantwortlich zeichnet - Sebastian Vettels Weggefährte
#19 - Felipe Massa: Wer beim Williams-Brasilianer den Unterschied zum Vorjahr sucht, muss ganz genau hinsehen
© getty
#19 - Felipe Massa: Wer beim Williams-Brasilianer den Unterschied zum Vorjahr sucht, muss ganz genau hinsehen
Selbst die Aufteilung der geschwungenen Farbflächen bei Felipe Massa scheint absolut identisch zur Saison 2015
© getty
Selbst die Aufteilung der geschwungenen Farbflächen bei Felipe Massa scheint absolut identisch zur Saison 2015
#20 - Kevin Magnussen: K-Mag is motherf*ck'n back in business! Oder so. Ist ja nicht mehr Lotus, sondern Renault
© getty
#20 - Kevin Magnussen: K-Mag is motherf*ck'n back in business! Oder so. Ist ja nicht mehr Lotus, sondern Renault
Kevin Magnussen bleibt sich und den Farben seiner Heimat Dänemark treu, ein bisschen Platz für Sponsoren wäre aber noch
© getty
Kevin Magnussen bleibt sich und den Farben seiner Heimat Dänemark treu, ein bisschen Platz für Sponsoren wäre aber noch
#21 - Esteban Gutierrez: Das Haas-Team ist bereit. Das zeigt schon die Flagge der USA auf dem Mexiko-Helm
© getty
#21 - Esteban Gutierrez: Das Haas-Team ist bereit. Das zeigt schon die Flagge der USA auf dem Mexiko-Helm
Schon in seiner Sauber-Zeit hatte der Esteban Gutierrez einen farbenfrohen Helm, der war aber einfacher gemustert
© xpb
Schon in seiner Sauber-Zeit hatte der Esteban Gutierrez einen farbenfrohen Helm, der war aber einfacher gemustert
#22 - Jenson Button: Das Design ist ein echter Fan-Liebling, was der Weltmeister des Jahres 2009 vor der Saison bewies
© mclaren honda
#22 - Jenson Button: Das Design ist ein echter Fan-Liebling, was der Weltmeister des Jahres 2009 vor der Saison bewies
Jenson Button rief zur Abstimmung auf, mit welcher Farbgebung er in der Saison 2016 fahren soll - der Klassiker setzte sich durch
© mclaren honda
Jenson Button rief zur Abstimmung auf, mit welcher Farbgebung er in der Saison 2016 fahren soll - der Klassiker setzte sich durch
#26 - Daniil Kvyat: From Russia with love, heißt es bei Red Bull Racing. Die Nationalfarben sind hübsch verarbeitet
© getty
#26 - Daniil Kvyat: From Russia with love, heißt es bei Red Bull Racing. Die Nationalfarben sind hübsch verarbeitet
Die große Änderung zum Vorjahr ist der auffällige rote Schatten des Tribal auf dem Scheitel - und der zum Auto passende, matte Lack
© red bull content pool
Die große Änderung zum Vorjahr ist der auffällige rote Schatten des Tribal auf dem Scheitel - und der zum Auto passende, matte Lack
#27 - Nico Hülkenberg: Wo ist denn das Orange hin? Neue Farben für den Sieger der 24 Stunden von Le Mans 2015
© sahara force india
#27 - Nico Hülkenberg: Wo ist denn das Orange hin? Neue Farben für den Sieger der 24 Stunden von Le Mans 2015
"HULK" zieht sich einmal rund um den grün-gelben Helm herum, gesprüht hat's Jens Munser
© sahara force india
"HULK" zieht sich einmal rund um den grün-gelben Helm herum, gesprüht hat's Jens Munser
#30 - Jolyon Palmer: Wer die Karriere des Briten verfolgt, kennt das Farbschema, das durch einige persönliche Sponsoren ergänzt wird
© getty
#30 - Jolyon Palmer: Wer die Karriere des Briten verfolgt, kennt das Farbschema, das durch einige persönliche Sponsoren ergänzt wird
In Verbindung mit dem bananenfarbenen Anzug wirken die britischen Farben von Jolyon Palmer trotzdem fast langweilig
© getty
In Verbindung mit dem bananenfarbenen Anzug wirken die britischen Farben von Jolyon Palmer trotzdem fast langweilig
#33 - Max Verstappen: Auf geht's ins Schnapszahlen-Universum! Den Anfang macht der Junior aus den Niederlanden
© getty
#33 - Max Verstappen: Auf geht's ins Schnapszahlen-Universum! Den Anfang macht der Junior aus den Niederlanden
Das Interessante: Auch wenn Max Verstappen das Design komplett umarbeiten ließ (von Jens Munser), ist trotzdem klar, wer den Helm aufhat
© getty
Das Interessante: Auch wenn Max Verstappen das Design komplett umarbeiten ließ (von Jens Munser), ist trotzdem klar, wer den Helm aufhat
#44 - Lewis Hamilton: Der Weltmeister entscheidet sich in der zweiten Saison in Folge gegen die ihm zustehende Startnummer 1
© getty
#44 - Lewis Hamilton: Der Weltmeister entscheidet sich in der zweiten Saison in Folge gegen die ihm zustehende Startnummer 1
Neben der Jesus-Statue am Hinterkopf hat sich Lewis Hamilton für den dritten WM-Titel einen passenden Stern spendiert
© getty
Neben der Jesus-Statue am Hinterkopf hat sich Lewis Hamilton für den dritten WM-Titel einen passenden Stern spendiert
#55 - Carlos Sainz jr.: Der Sohn der Rallye-Legende hat wohl in der Winterpause ein Buch von Grimms Märchen erstanden
© getty
#55 - Carlos Sainz jr.: Der Sohn der Rallye-Legende hat wohl in der Winterpause ein Buch von Grimms Märchen erstanden
Oder war's Jens Munser? Spieglein, Spieglein an dem Helm, wer ist 2016 wirklich schnell?
© getty
Oder war's Jens Munser? Spieglein, Spieglein an dem Helm, wer ist 2016 wirklich schnell?
#77 - Valtteri Bottas: Vorsicht, Sturmtruppler! Bottas' Design ist unbestreitbar ikonisch - allein die Martini-Streifen...
© getty
#77 - Valtteri Bottas: Vorsicht, Sturmtruppler! Bottas' Design ist unbestreitbar ikonisch - allein die Martini-Streifen...
Wir hätten einen Verbesserungsvorschlag: Bitte rote Tropfen auf dem Haupt, sieht martialischer aus
© getty
Wir hätten einen Verbesserungsvorschlag: Bitte rote Tropfen auf dem Haupt, sieht martialischer aus
#88 - Rio Haryanto: Für einen Deutschen wäre die Startnummer ungeeignet, als Indonesier hat man damit kein Problem
© xpb
#88 - Rio Haryanto: Für einen Deutschen wäre die Startnummer ungeeignet, als Indonesier hat man damit kein Problem
Wobei das lustige Sponsorenlogo auf der Stirn von Rio Haryanto seit den Testfahrten irgendwie verschwunden ist. Bedauerlich!
© getty
Wobei das lustige Sponsorenlogo auf der Stirn von Rio Haryanto seit den Testfahrten irgendwie verschwunden ist. Bedauerlich!
#94 - Pascal Wehrlein: Ein bisschen Gold und Silber - ein bisschen Glitzer-Glitzer? Ob der Debütant Deichkind-Fan ist?
© getty
#94 - Pascal Wehrlein: Ein bisschen Gold und Silber - ein bisschen Glitzer-Glitzer? Ob der Debütant Deichkind-Fan ist?
"Krawall und Remmidemmi" sollte Pascal Wehrlein definitiv vermeiden. Interessant: Er fährt mit der deutschen und der mauritischen Flagge
© getty
"Krawall und Remmidemmi" sollte Pascal Wehrlein definitiv vermeiden. Interessant: Er fährt mit der deutschen und der mauritischen Flagge
1 / 1
Werbung
Werbung