Diskutieren
1 /
© dtm
Nummer 48, Edoardo Mortara: Der Audi des Italieners bekommt in der Saison 2015 einen neuen Sponsor
© dtm media
Nummer 27, Adrien Tambay: Mortaras Abt-Sportsline-Teamkollege behält seine Bunnys
© dtm media
Nummer 5, Mattias Ekström: Der Schwede bleibt Audi und seinem langjährigen Design treu
© dtm media
Nummer 17, Miguel Molina: Der Spanier fährt weiter in rot für Abt, die Motorhaube ist künftig aber teuflisch schwarz
© dtm media
Nummer 10, Timo Scheider: Wenn schon testen, dann richtig! Scheiders RS5 DTM bleibt schwarz
© dtm media
Nummer 99, Mike Rockenfeller: So ungewöhnlich die Nummer, so vertraut das Design bei Scheiders Phoenix-Partner
© audi
Nummer 51, Nico Müller: Der Schweizer darf in der Saison 2015 sein Design im Team von Keke Rosberg behalten
© dtm media
Nummer 53, Jamie Green: Schottische Karos am Helm, grelles Orange als Lack, auch der zweite Rosberg-Pilot fällt auf
© mercedes
Nummer 2, Gary Paffett: Alles beim Alten? Mitnichten! Der Ex-McLaren-Testfahrer startet jetzt für Mercedes' neues Team ART GP
© mercedes
Nummer 22, Lucas Auer: An Paffetts Seite debütiert der talentierte Österreicher bei Art GP für Mercedes
© mercedes
Nummer 3, Paul di Resta: Der Schotte startet mit zusätzlichen dunklen Tönen in die Saison 2015, der Hauptsponsor bleibt gleich
© mercedes
Nummer 6, Robert Wickens: Der Kanadier bekommt einen "Silberpfeil" - und startet damit wie di Resta für HWA
© mercedes
Nummer 8, Christian Vietoris: Ein fahrendes Ersatzteillager? Der Gönnersdorfer wird wohl eher für sich allein fahren
© mercedes
Nummer 94, Pascal Wehrlein: Der vierte HWA-Pilot hat einen Nebenjob: Er vertritt Lewis Hamilton und Nico Rosberg als Testfahrer des Formel-1-Teams
© mercedes
Nummer 12, Daniel Juncadella: Für Mücke Motorsport startet der Spanier in bekanntem Outfit in seine dritte DTM-Saison
© mercedes
Nummer 84, Maximilian Götz: Vom Kundensport in die DTM. Götz hat sein Ziel erreicht und bekommt ein ähnliches Design wie di Resta. Der Rookie fährt aber für Mücke
© bmw
Nummer 7, Bruno Spengler: Das schwarze Biest des Kanadiers ist bei MTEK ebenso gut aufgehoben...
© bmw
Nummer 16, Timo Glock: ... wie das "Yellow Beast" vom früheren Formel-1-Piloten in den Farben seines langjährigen Unterstützers
© bmw
Nummer 18, Augusto Farfus: Der Brasilianer im Team RBM tausch grün-blau gegen gelb-rot, BMW hat den Öl-Lieferanten gewechselt
© bmw
Nummer 31, Tom Blomqvist: Der Brite ist der Teamkollege des erfahrenen Brasilianers und der Sohn von Rallye-Legende Stig Blomqvist
© dtm
Nummer 1, Marco Wittmann: Der Champion bleibt seinen Farben treu, bester Wiedererkennungswert!
© bmw
Nummer 36, Maxime Martin: Der Belgier behält seinen Sponsor, allerdings sind die Farben blau und weiß teils verdreht
© bmw
Nummer 13, Antonio Felix da Costa: Ein Red-Bull-Junior kann nur mit einem Sponsor starten - in diesem Jahr für Schnitzer
© bmw
Nummer 77, Martin Tomczyk: Der frühere Champ ist der Teamkollege von Felix da Costa und fährt BMWs typische Farben spazieren

Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer