Diskutieren
1 /
© getty
Bei Paris St. Germain wurde David Ginola zum Star. In 115 Spielen für den Haupstadtklub gelangen ihm 33 Treffer
© getty
Doch obwohl seine Leistungen stetig gut waren, kam er in der Equipe Tricolore kaum zum Einsatz. Sein Fehler war mitentscheidend für das Nicht-Erreichen der WM 1994
© getty
Abseits des Rasens wusste Ginola jedoch immer zu überzeugen. Oft ließ sich der Lebemann zwischen hübschen Frauen oder auf Booten ablichten
© getty
Zur Saison 1995/1996 wechselte der Flügelstürmer nach England. Unter Kevin Keagan spielte er bei den Magpies in Newcastle
© getty
Wie es sich für einen Beau gehört, war Ginola auch als Model auf den Laufstegen dieser Welt unterwegs
© getty
Nach zwei Jahren in Newcastle zog es den Wandervogel zu den Tottenham Hotspurs. Hier erlebte er seine erfolgreichsten Jahre als Spieler
© getty
Als Spieler des Jahres in der Saison 1998/1999 steht er in einer Reihe mit Legenden wie Roy Keane, Cristiano Ronaldo oder Landsmann Thierry Henry
© getty
Auf der Höhe seines Schaffens veröffentlichte der Junge aus Gassin seine Autobiographie mit dem Titel "David Ginola: Le Magnifique - My Autobiography"
© getty
Zum Ende seiner Karriere wirkt der Franzose gesetzter. Mit seiner Frau und seinen zwei Kindern ist er im Disneyland Paris zu Gast
© getty
Von Tottenham ging es für den Wahl-Engländer weiter zu Aston Villa. In zwei Saisons spielt er 33 Mal und erzielt drei Treffer
© getty
Aber nicht nur als Fußballer, Model und Frauenheld gibt Ginola eine gute Figur ab: Hier besucht er die Premiere vom Kurzfilm "Mr. Firecul", in dem er die Hauptrolle spielte
© getty
Als Ehemaliger ist Ginola heutzutage auf vielen Events und Preisverleihungen unterwegs. Für Späße mit Zlatan bleibt da natürlich immer Zeit
© getty
Als möglicher FIFA-Präsident würde nicht mehr viel Zeit für Golf bleiben. Aktuell betreibt Ginola den Sport sehr ambitioniert und hat ein Handicap von 4
© getty
Aktuell sorgt Ginola mit der Ankündigung für Aufregung für das Amt des FIFA-Präsidenten zu kandidieren. Ob die Kandidatur jedoch ernst gemeint ist bleibt abzuwarten


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.