Diskutieren
1 /
© getty
Ein Mann der klaren Worte - ohne Frage polarisierte Uli Hoeneß immer wieder beim FC Bayern. Doch die Fans standen und stehen hinter ihrem Präsidenten, auch wenn ihnen manche Entscheidungen nicht passten. Seine Karriere in Bildern
© getty
Wie außerhalb des Platzes schreckte Uli Hoeneß auch auf dem Rasen nicht vor dem Gegner zurück...
© imago
Seine schwärzeste Stunde als Spieler: Im EM-Finale 1976 verschießt er einen Elfmeter
© imago
1979 musste Hoeneß wegen schwerer Knieprobleme seine Karriere beenden und wechselte hinter den Schreibtisch
© imago
Glück im Unglück hatte Hoeneß 1982, als er als einziger einen Flugzeugabsturz überlebte
© getty
Nach dem Ende seiner aktiven Karriere wurde Uli Hoeneß zum starken Mann hinter dem Trainer. Hier beobachtet er seinen Freund Ottmar Hitzfeld bei dessen Arbeit
© imago
Hoeneß ließ es sich natürlich auch nicht nehmen, mal ordentlich zu feiern. Wie hier mit den Spielern nach der Meisterschaft 1989 im Entmüdungsbecken
© getty
Hoeneß war schon immer ein Genießer: Gutes Essen, guter Rotwein und hin und wieder eine Zigarre gehören dazu
© getty
Neben seiner Tätigkeit als Fußballmanager gründete Hoeneß 1985 gemeinsam mit Werner Weiß die heutige HoWe Wurstwaren in Nürnberg. Unvergessen sein bei McDonalds daraus entstandenes Produkt: Der "Nürnburger"! Ob der wirklich so ein Verkaufsschlager war?
© getty
Das waren noch Zeiten: Uli Hoeneß im altehrwürdigen Olympiastadion...
© getty
Die Elefantenrunde des FC Bayern: Hoeneß, Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge und Ehrenpräsident Franz Beckenbauer
© getty
Uli Hoeneß war immer für seine Spieler da - hier hält er Oliver Kahn nach einer Golfball-Attacke zurück
© getty
Umso schwieriger war der Moment, als Sebastian Deisler wegen Depressionen das Ende seiner Karriere bekannt gab
© getty
Auch neben dem Platz zeigte Uli Hoeneß Engagement und verkaufte auch mal Würstchen für einen guten Zweck
© getty
Im Stadion genossen die Fans auch die eine oder andere Großzügigkeit des Gastgebers
© getty
Aber auch gegenüber anderen Vereinen zeigte er sich loyal und half St. Pauli 2003 mit einem Benefizspiel aus der finanziellen Misere
© getty
Auch auf seine Freunde hatte Hoeneß immer ein Auge: So wurde Gerd Müller von ihm aus den Fängen der Alkoholsucht gerettet und zu einer Entziehungskur überredet
© getty
Hier haben die Bayern in Co-Produktion mit den Löwen 2002 mit dem Bau der Allianz Arena begonnen
© imago
Moderne Allianz Arena statt traditionelles Olympiastadion. Wie sich die Zeiten ändern...
© getty
Bei seiner legendären Wutrede auf der Jahreshauptversammlung 2007 kam Hoeneß in Rage. Zuvor hatten sich Fans wegen der schlechten Stimmung in der AA beschwert: "Das ist eine populistische Scheiße! Eure Scheißstimmung, da seid ihr doch für verantwortlich"
© getty
Der FC Bayern als Familie. Uli Hoeneß lebt diesen Grundsatz und nicht zuletzt ist es ihm zu verdanken, dass Franck Ribery noch immer im Trikot der Münchner aufläuft
© getty
Die Saison 2008/09, als es unter Jürgen Klinsmann nicht wie gewünscht lief, war seine letzte auf der Bank
© getty
Fortan jubelte er mit den Vorstandskollegen von der Tribüne aus
© getty
Die Basketball-Abteilung profitierte in den letzten Jahren enorm von Hoeneß' Leidenschaft für Basketball
© getty
Als Präsident wurde Hoeneß mit Louis van Gaal nie richtig warm - kein Wunder, dass sich der Niederländer nicht lange hielt
© getty
Mit ihm konnte Hoeneß deutlich besser: Seinen Freund Jupp Heynckes holte Hoeneß gleich dreimal an die Säbener Straße
© getty
In der dritten Amtszeit unter Heynckes feierten die Bayern mit dem Triple die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte
© getty
Hoeneß und sein letzter großer Coup bei den Bayern: Er konnte Pep Guardiola als Heynckes-Nachfolger für die Bayern gewinnen
© getty
Doch dann begann die Steueraffäre und Anfang des Jahres 2013 stellte Hoeneß Selbstanzeige
© getty
Die Strafkammer des Münchner Landgerichts verurteilte Hoeneß zu drei Jahren und sechs Monaten Haft
© getty
Bei der Mitgliederversammlung im Mai kündigte Hoeneß seine Rückkehr an: "Das wars noch nicht"
© getty
Nach seiner Rede verbeugte er sich ein vorerst letztes Mal vor den anwesenden Mitgliedern des FC Bayern
© getty
Die angestauten Emotionen konnte er im Anschluss nicht mehr unterdrücken
© getty
Am 2. Juni 2014 trat Uli Hoeneß seine Haft in der JVA Landsberg am Lech an
© getty
Im November wurde bekannt, dass Hoeneß ab Januar 2015 aufgrund guter Führung als Freigänger in der Jugendabteilung des FCB arbeiten werde
© getty
Als Freigänger ließ es sich Hoeneß nicht nehmen, die deutsche Meisterschaft 2015 gebührend zu feiern
© getty
Die ganze Zeit über an seiner Seite: Seine Frau Susi
© getty
Im Oktober 2015 hatte Hoeneß offensichtlich viel Spaß bei der Grundsteinlegung des neuen Jugendzentrums des FC Bayern
© getty
Auch in seiner Abwesenheit immer hinter ihm: Der Großteil der Bayern-Fans
© getty
Im Februar 2016 besuchte Hoeneß die Bayern-Basketballer im Audi Dome gegen Alba Berlin, am 2. März kehrte er in die Allianz Arena zurück: Bei der ersten Heimpleite der Bayern seit Ewigkeiten (1:2)
© getty
Als die Stadt Mönchengladbach Jupp Heynckes zwei Wochen später den Ehrenring der Stadt verlieh, hielt Uli Hoeneß die emotionale Laudatio - sein erster großer Auftritt seit seines Freigangs
© getty
Und dann holte auch der Klub seinen langjährigen Macher zurück auf die große Bühne: Bei der Meisterfeier im Mai. Vor dem Spiel gegen Hannover wurde er als eine von 26 "Legenden" des Klubs geehrt
© getty
Dort musste er auch seinen persönlichen Glücksgriff verabschieden. Pep Guardiola, zu dem Hoeneß eine besondere Beziehung pflegte, verließ die Bayern im Sommer 2016
© getty
Schritt für Schritt zurück ins Rampenlicht: Auch auf der Wiesn präsentierte sich Hoeneß mit seiner Frau Susi im Oktober
© getty
Die bayrische Akklimatisierung scheint jedenfalls bereits wieder gelungen
© getty
Offiziell zurück beim FC Bayern wird Uli Hoeneß am Abend des 25. Novembers sein: Dann kandidiert er ohne Gegenkandidat als Präsident des Klubs. Back to Business, Uli Hoeneß! Der Epilog einer erfolgreichen Karriere ist also noch nicht in Sicht ...

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.