Die besten Bilder von der Weltneuheit in München

 
Montag, 21.07.2014 | 19:22 Uhr
Die perfekte Bühne war angerichtet. Auf dem ersten Wassertrack der X-Fighters-Geschichte gingen die Fahrer auf dem Olympiasee in München an den Start
© red bull
Die perfekte Bühne war angerichtet. Auf dem ersten Wassertrack der X-Fighters-Geschichte gingen die Fahrer auf dem Olympiasee in München an den Start
Auch die deutschen Fans zeigten sich vor der beeindruckenden Hintergrundkulisse in bester Laune
© red bull
Auch die deutschen Fans zeigten sich vor der beeindruckenden Hintergrundkulisse in bester Laune
Der Hauptgrund dafür: Lokalmatador Luc Ackermann. Der erst 16-jährige Deutsche gab sein X-Fighters-Debüt in Deutschland
© red bull
Der Hauptgrund dafür: Lokalmatador Luc Ackermann. Der erst 16-jährige Deutsche gab sein X-Fighters-Debüt in Deutschland
Nach dem neunten Platz im Qualifying musste Ackermann in der ersten Runde ran. Dort ließ er unter anderem den Franzosen Remi Bizouard (hier im Bild) hinter sich
© red bull
Nach dem neunten Platz im Qualifying musste Ackermann in der ersten Runde ran. Dort ließ er unter anderem den Franzosen Remi Bizouard (hier im Bild) hinter sich
Auch der US-Amerikaner Brody Wilson flog zwar spektakulär, schied aber in der ersten Runde schon aus
© red bull
Auch der US-Amerikaner Brody Wilson flog zwar spektakulär, schied aber in der ersten Runde schon aus
Schließlich musste mit dem US-Amerikaner Adam Jones auch einer der Großen im FMX-Lager schon in der ersten Runde die Koffer packen...
© red bull
Schließlich musste mit dem US-Amerikaner Adam Jones auch einer der Großen im FMX-Lager schon in der ersten Runde die Koffer packen...
Der Grund dafür? Luc Ackermann! Das Supertalent flog der gestandenen Konkurrenz davon und gewann die erste Runde
© red bull
Der Grund dafür? Luc Ackermann! Das Supertalent flog der gestandenen Konkurrenz davon und gewann die erste Runde
Im Viertelfinale ging es für Ackermann gegen den überragenden Madrid-Sieger Tom Pages. Doch der Franzose stürzte beim Versuch seines Bike Flips
© red bull
Im Viertelfinale ging es für Ackermann gegen den überragenden Madrid-Sieger Tom Pages. Doch der Franzose stürzte beim Versuch seines Bike Flips
Zunächst blickte Ackermann schockiert auf den Sturz seines Kollegen. Als er aber sah, dass es Pages gut ging, konnte er sich im DFB-Trikot über den sensationellen Einzug ins Halbfinale freuen
© red bull
Zunächst blickte Ackermann schockiert auf den Sturz seines Kollegen. Als er aber sah, dass es Pages gut ging, konnte er sich im DFB-Trikot über den sensationellen Einzug ins Halbfinale freuen
Der Australier Rob Adelberg hatte hingegen in einem der anderen Viertelfinals das Nachsehen und wurde am Ende nur Siebter
© red bull
Der Australier Rob Adelberg hatte hingegen in einem der anderen Viertelfinals das Nachsehen und wurde am Ende nur Siebter
Adelberg musste sich dem erneut bärenstarken Gesamtführenden Levi Sherwood geschlagen geben, der Neuseeländer erreichte das Halbfinale gegen...
© red bull
Adelberg musste sich dem erneut bärenstarken Gesamtführenden Levi Sherwood geschlagen geben, der Neuseeländer erreichte das Halbfinale gegen...
...seinen ewigen Kontrahenten in dieser Saison: Josh Sheehan. Der Australier befindet sich in bestechender Form und stellte dies auch unter Beweis
© red bull
...seinen ewigen Kontrahenten in dieser Saison: Josh Sheehan. Der Australier befindet sich in bestechender Form und stellte dies auch unter Beweis
Sheehans Landsmann Clinton Moore hatte so im Viertelfinale trotz starker Leistung nichts entgegenzusetzen und wurde am Ende Achter
© red bull
Sheehans Landsmann Clinton Moore hatte so im Viertelfinale trotz starker Leistung nichts entgegenzusetzen und wurde am Ende Achter
Im letzten Viertelfinale gab es die Revanche für Madrid. Wieder trafen Dany Torres und Taka Higashino aufeinander. Dieses Mal hatte der Spanier aber das Nachsehen
© red bull
Im letzten Viertelfinale gab es die Revanche für Madrid. Wieder trafen Dany Torres und Taka Higashino aufeinander. Dieses Mal hatte der Spanier aber das Nachsehen
Der Japaner Higashino beeindruckte die Massen dagegen mit seinem Style und zog so verdient ins Halbfinale gegen Luc Ackermann ein
© red bull
Der Japaner Higashino beeindruckte die Massen dagegen mit seinem Style und zog so verdient ins Halbfinale gegen Luc Ackermann ein
Im Halbfinale schlug Higashino den deutschen Newcomer dann deutlich. Der Japaner hatte sogar noch Zeit, die einzigartige Kulisse zu genießen
© red bull
Im Halbfinale schlug Higashino den deutschen Newcomer dann deutlich. Der Japaner hatte sogar noch Zeit, die einzigartige Kulisse zu genießen
Im anderen Halbfinale ging es dagegen wesentlich enger zu. Dementsprechend riesig war am Ende auch die Freude von Josh Sheehan (r.) nach dem Sieg über Levi Sherwood
© red bull
Im anderen Halbfinale ging es dagegen wesentlich enger zu. Dementsprechend riesig war am Ende auch die Freude von Josh Sheehan (r.) nach dem Sieg über Levi Sherwood
Sherwood hatte das Publikum noch mit seinem eigenen Trick, dem "Brennenden Vokuhila" zum Toben gebracht...
© red bull
Sherwood hatte das Publikum noch mit seinem eigenen Trick, dem "Brennenden Vokuhila" zum Toben gebracht...
...doch gegen Sheehans Spezialtrick, den Double-Backflip, war am Ende kein Kraut gewachsen. Dank des überragenden Sprungs setzte er sich im Finale auch gegen Higashino durch
© red bull
...doch gegen Sheehans Spezialtrick, den Double-Backflip, war am Ende kein Kraut gewachsen. Dank des überragenden Sprungs setzte er sich im Finale auch gegen Higashino durch
Am Ende freute sich aber nicht nur Sieger Josh Sheehan (m.). Auch seine Kontrahenten Higashino (l.) und Sherwood (r.) waren nach dem einzigartigen Event glücklich
© red bull
Am Ende freute sich aber nicht nur Sieger Josh Sheehan (m.). Auch seine Kontrahenten Higashino (l.) und Sherwood (r.) waren nach dem einzigartigen Event glücklich
1 / 1
Werbung
Werbung