Diskutieren
1 /
© getty
FC SEVILLA - BENFICA 4:2 n.E.: Bereits vor dem Anpfiff war die Stimmung in Turin grandios
© getty
Der Fluch des Bela Guttmann sollte unbedingt beendet werden. Notfalls mit teuflischer Hilfe
© getty
Dem Schiedsrichtergespann rund um Felix Brych stand deshalb ein heißer Abend bevor
© getty
Der FC Sevilla wollte den Titel unbedingt in die Heimat holen...
© getty
...gleiches galt für Benfica. Die Elf von Trainer Jorge Jesus wartet seit über 50 Jahren auf einen internationalen Titel
© getty
Die Stimmung im Juventus Stadion war von Beginn an atemberaubend
© getty
Und auch auf dem Rasen ging es direkt richtig zur Sache: Ezequiel Garay (r.) konnte gegen Ivan Rakitic klären
© getty
Trotz so mancher artistischen Einlage waren echte Torchancen in der ersten Hälfte selten
© getty
Ruben Amorim (r.) zeigte gegen Jose Antonio Reyes, dass er auch nach über eine Stunde noch um jeden Ball kämpfen wollte
© getty
Da es auch in der zweiten Hälfte beim torlosen Remis blieb, ging es in die kräftezehrende Verlängerung
© getty
Carlos Bacca vergab in dieser die Chance auf den Sieg Benficas
© getty
Während die Trauer bei Benfica keine Grenzen kannte, feierte Sevilla den Titel ausgelassen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com