Diskutieren
1 /
© xpb
Australien-GP: Dem Polesetter schöne Augen machen? Wird nichts. Lewis Hamilton soll sich mit On-Off-Freundin Nicole Scherzinger verlobt haben
© xpb
Macht nichts, die Grid Girls können sich auch untereinander prächtig unterhalten
© xpb
In Melbourne war es zwar etwas kühl, die weißen Jäckchen kaschierten die kritischen Zonen aber vollständig
© getty
Untenrum wurde es bei den Grid Girls dagegen etwas frischer. Immerhin hatten die Fotografen was zu tun
© xpb
Macht nichts! Ein sexy Lächeln hat jedes Grid Girl in jeder Situation drauf
© getty
Zum Rennen: Nico Rosberg preschte schon am Start von drei auf eins vor
© getty
Hinten räumte Kamui Kobayashi bei seinem Comeback Felipe Massa ab, der erstmals im Williams startete
© getty
Der Caterham von Kamui Kobayashi war nach dem Crash beim Saisonauftakt hinüber
© getty
Auch Felipe Massa kam nicht mehr aus dem Kiesbett raus und konnte Ex-Ferrari-Kollege Fernando Alonso nur zugucken
© getty
Auch danach gab's Action: Esteban Gutierrez' Frontflügel flog durch die Luft, Sebastian Vettel musste ausweichen
© getty
Der Weltmeister fiel früh mit Turboproblemen bis auf Platz 17 zurück. Ohne Ladedruck beendete Sebastian Vettel das Rennen in Runde 5
© getty
Auch bei Fernando Alonso lief nicht alles wie gewünscht. Er beendete das Rennen im Ferrari als Fünfter, wollte aber aufs Podest
© cpb
Nachdem Valtteri Bottas die Mauer touchierte und Teile seiner Felge verlor, musste Bernd Mayländer im Safety Car auf die Strecke
© getty
Nico Rosberg verlor seinen Vorsprung - vorübergehend. Am Ende siegte er mit fast 25 Sekunden Abstand zum Zweiten
© xpb
Valtteri Bottas ließ sich von seinem Missgeschick nicht aufhalten. Er kämpfte sich wieder auf Platz sechs vor und überholte Landsmann Kimi Räikkönen
© xpb
Die Freude kannte anschließend kaum Grenzen. Nico Rosberg wurde von seiner Verlobten Vivian Sibold empfangen
© getty
Auch McLaren feierte, weil Kevin Magnussen sein erstes Rennen unter den Top 3 abschloss und die Durststrecke des Teams beendete
© getty
Kollektives Anstoßen auf dem Podest: Der Zweitplatzierte Daniel Ricciardo, Sieger Nico Rosberg und der Dritte Kevin Magnussen (v.l.n.r.)
© getty
Dass sich die drei Erstplatzierten wirklich freuten, zeigte sich spätestens, als Daniel Ricciardo freudestrunken ausrutschte. Später wurde er disqualifiziert

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.