Diskutieren
1 /
© getty
Nach dem 4:2 Sieg gegen die St. Louis Cardinals gab es Glückwünsche von allen Seiten an die Boston Red Sox. Unzählige Fans feierten bei der Parade mit dem World-Series-Champion
© getty
Bereits um 10 Uhr Morgens begann die Parade und zog sich bis in den späten Nachmittag, der öffentliche Verkehr wurde von 9 Uhr bis 13 Uhr komplett ausgesetzt
© getty
Insgesamt 25 Amphibienfahrzeuge kutschierten die achtmaligen Meister durch die Straßen von Boston
© getty
Die Straßen waren allesamt prall gefüllt, die Stimmung überragend. Jeder wollte in der ersten Reihe stehen
© getty
Auch vom Fluss ließ man sicht nicht aufhalten, am Sciene Park gingen die Fahrzeuge ins Wasser und fuhren weiter an der Küste entlang
© getty
Mittendrin war natürlich John Henry. Der Unternehmer ist seit 2002 Besitzer der Mannschaft
© getty
Auch David Ross war mitten im Geschen. Nach ersten Anlaufschwierigkeiten zeigte sich der Catcher letztendlich als Erfolgsgarant für seine Mannschaft
© getty
Nicht nur David Ross ist überzeugter Bartträger, die ganze Mannschaft ist gerne bärtig unterwegs, sehr zur Freude der Fans
© getty
Der vielleicht schillerndste Name im Kader der Boston Red Sox ragte aus der Parade sichtlich heraus. David Ortiz war maßgeblich am Titelgewinn beteiligt
© getty
Eine schöne Geste gab es ebenfalls: Vom heimischen Fenway Park ging es zur Boylston Street, wo am 15. April zwei Sprengsätze mehrere Menschen in den Tod gerissen hatten. Die Spieler gedachten den Opfern

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.