Diskutieren
1 /
© getty
GROSSER PREIS VON SINGAPUR: Rihanna gab sich die Ehre und "sang". Eddie Jordan war wohl enttäuscht über ihr Outfit
© getty
Nicht nur die Heckpartien der F1-Autos erzeugten Aufmerksamkeit. Shake your booty, Rihanna!
© getty
Die Grid-Girls fühlten sich unterdessen etwas vernachlässigt und schmollten...
© getty
... dabei konnten sich die Damen in der Startaufstellung in Singapur doch sehen lassen!
© getty
Das Nachtrennen in Singapur startete um 20 Uhr Ortszeit mit Sebastian Vettel von der Pole und Nico Rosberg vom zweiten Startplatz
© getty
Nico Rosberg kam beim Start am besten Weg und führte das Feld in die erste Kurve
© getty
Die beiden Deutschen duellierten sich über mehrere Kurven spektakulär. Sebastian Vettel blieb vorn, während Fernando Alonso von Startplatz sieben auf den dritten Rang raste
© getty
Derweil übernahmen die Neuseeländer mit Kriegstänzen die Einstimmung auf ein spannendes Rennen, das jedoch großteils ausblieb
© getty
David Beckham verfolgte den Grand Prix von Singapur vor Ort. Hier im Gespräch mit Mercedes-Teamchef Ross Brawn
© getty
Allerdings spielte David Beckham seine Schnelligkeit aus und turnte überall rum. Selbst Bernie Ecclestone sah da alt aus
© getty
Acht Beauty-Queens für zwei Männer - wenn die anderen leer ausgehen, ist das ziemlich ungerecht
© getty
Sebastian Vettel dominierte das Feld. Nico Rosberg und Fernando Alonso hatten nur in der ersten Runde die Chance zum Gruppenbild
© getty
Selbst als nach dem Crash von Daniel Ricciardo das Safety Car rauskam, war Sebastian Vettel nicht aufzuhalten
© getty
Vettels Teamkollege Mark Webber war nach seinem Motorschaden nicht zum Jubeln zumute. Immerhin spendierte ihm Fernando Alonso eine Mitfahrgelegenheit
© getty
So konnte der amtierende Weltmeister zum dritten Mal in Singapur jubeln. Fernando Alonso und Kimi Räikkönen komplettierten das Podium.
© getty
Durch seinen siebten Saisonsieg hat Sebastian Vettel bereits über einen beruhigenden 60-Punkte-Vorsprung vor WM-Verfolger Fernando Alonso
© getty
Ein gewohntes Bild: Sebastian Vettel bekommt auf dem Podium eine Sektdusche. In Singapur wurde er aber ausgepfiffen
© getty
Schon am Samstag schlug die Inquisition zu. Die Hexe fehlt hier noch, aber das Feuer brannte schon
© getty
Ronnie Vannucci ist eigentlich Drummer von The Killers. Wenn der Funk ausfällt, könnte er Red Bull aber als Ersatz aushelfen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Top Diashows
Top 5 gelesene Artikel