Diskutieren
1 /
© getty
EINTRACHT FRANKFURT - GIRONDINS BORDEAUX 3:0: Die Frankfurter freuten sich über die Rückkehr auf die europäische Bühne und hatten direkt Grund zum Feiern
© getty
Den ersten Treffer markierte Torjäger Vaclav Kadlec (l.), dessen Kauf sich wohl mittlerweile schon rentiert hat
© getty
Dann durfte sich auch noch Marco Russ (r.) in die Torjägerliste eintragen
© getty
Die frenetischen Frankfurter Fans feierten derweil bereits ihre eigene Party...
© getty
Und nach dem 3:0 durch Constant Djakpa konnte sich auch Coach Armin Veh diebisch freuen. Traumstart für die SGE!
© getty
SC FREIBURG - SLOVAN LIBEREC 2:2: Ein dramatisches Europacup-Debüt erlebte SC-Coach Christian Streich
© getty
Der Start verlief noch optimal: Julian Schuster (l.) und Admir Mehmedi brachten die Freiburger verdient in Führung
© getty
Dann spielte der SC Freiburg auf einmal, als hätte die Mannschaft eine kollektive Kopfnuss bekommen: chaotisch und schlecht organisiert
© getty
Und so gab es auf einmal Grund zur Freude für die Herren aus Liberec. Der Ausgleich nach zwei bösen individuellen Patzern...
© getty
Kollege Guede setzte in der Konfusion am Ende noch einen drauf und holte sich binnen weniger Sekunden zweimal Gelb - ärgerlich. Da war mehr drin (Punkte, nicht Karten)