Diskutieren
1 /
© getty
Tag 15: Rafael Nadal und Novak Djokovic sorgten für einen krönenden Abschluss der diesjährigen US Open. Der Spanier setzte sich in vier hochklassigen Sätzen durch
© getty
Monday Night Lights: Das Arthur Ashe Stadium war selbstverständlich bis auf den letzten Platz ausverkauft
© getty
Drei Legenden unter sich. Die beiden Finalisten nehmen Rod Laver vor Spielbeginn in ihre Mitte
© getty
Für den Spanier ist es der zweite Triumph in New York und bereits sein 13. Grand-Slam-Titel insgesamt
© getty
Bis es soweit war, musste der Mallorquiner allerdings mächtig schuften. Dreieinhalb Stunden lang standen beide Spieler auf dem Court
© getty
Für Novak Djokovic geht eine schwarze Grand-Slam-Serie weiter. Der Serbe verlor zuletzt vier von fünf Major-Endspielen
© getty
Nein, der Spanier hatte sich zwischenzeitlich nicht verletzt. Dieses Foto entstand unmittelbar nach dem Matchball
© getty
Nadal konnte sich wie gewohnt auf die Unterstützung seiner Familie verlassen. Freundin Xisca und Schwester Maria Isabel strahlen um die Wette
© getty
Ob diese beiden Herren gerade das Match verfolgen? Das schelmische Lächeln von Kevin Spacey deutet nicht unbedingt daraufhin
© getty
Hätten sie den Mann vorne rechts erkannt? Es ist Jim Parsons, besser bekannt als Dr. Sheldon Cooper aka Bazinga
© getty
Ein bisschen euphorischer könnte man schon gucken, wenn einem die spanische Königin gegenübersteht
© getty
Immerhin gibt es für einen der größten Söhne des Landes eine liebevolle Umarmung
© getty
Tag 14: Same procedure as last year, Miss Serena? Die US-Amerikanerin setzte sich erneut in drei Sätzen gegen Victoria Azarenka durch
© getty
Bei der Weißrussin war der Frust verständlicherweise groß. Die 24-Jährige hatte Williams zuletzt in drei Duellen zwei Mal schlagen können
© getty
Bei der offiziellen Preisverleihung war Vika jedoch wieder zu Späßen aufgelegt, Serena gibt die Entertainerin
© getty
Anschließend waren alle Objektive allerdings nur auf die Siegerin gerichtet
© getty
Das wollte sich auch Boris Becker nicht entgehen lassen, der gleich die Handycam zückt
© getty
Eva Longoria hat wohl niemand gesagt, dass man in der Players Box der Siegerin etwas freundlicher gucken muss
© getty
Freundlich guckt auch Hugh Jackman nicht unbedingt. Sonnenbrille und Ohrradio peppen den Look allerdings auf
© getty
"Bin ich jetzt im Fernsehen?" Ex-Präsident Bill Clinton scheint zu gefallen, was er auf der Riesenleinwand sieht
© getty
"I'm the king of the world!": Leander Paes verhilft seinem Partner Radek Stepanek zum ultimativen Titanic-Feeling
© getty
Die routinierte Doppelpaarung ließ im Endspiel nichts anbrennen und setzte sich deutlich gegen Peya/Soares durch
© getty
Tag 13: Zwei große Sportsmänner. Djokovic und Wawrinka lieferten sich ein episches Match über fünf Sätze
© getty
So spielerisch wie auf diesem Foto zog der Serbe nicht in sein fünftes US-Open-Finale ein
© getty
Djokovic musste über vier Stunden lang schuften um dem Schweizer den Schneid abzukaufen
© getty
Der 28-Jährige war im letzten Satz mit seinen Kräften verständlicherweise am Ende
© getty
Die Stars und Sternchen durften auch im Halbfinale nicht fehlen. Ben Stiller und Ehefrau Christine haben jedenfalls den richtigen Look parat
© getty
Genauso wie die beiden Supermodels Kate Upton und Karolina Kurkova
© getty
Das zweite Halbfinale ging wesentlich zügiger vonstatten. Rafael Nadal setzte sich in drei Sätzen...
© getty
...gegen Richard Gasquet durch. Der Franzose war logischerweise enttäuscht, spielte jedoch insgesamt ein starkes Turnier
© getty
Der Mallorquiner durfte sich somit über seinen dritten Finaleinzug in New York freuen
© getty
Tag 12: Der erste Titel wurde in der Mixed-Kategorie vergeben. Andrea Hlavackova und Max Mirnyi heißen die glücklichen Gewinner
© getty
Riesenfreude auch bei Victoria Azarenka. Die Weißrussin spielte beileibe nicht ihr bestes Tennis, setzte sich im Halbfinale dennoch glatt in zwei Sätzen...
© getty
...gegen Flavia Pennetta durch. Die Italienerin zeigte Kämpferherz, kannte bei eigenem Service jedoch Riesenprobleme
© getty
Im zweiten Halbfinale ließ Serena Williams gar nichts anbrennen und zog bereits zum siebten Mal ins Finale der US Open ein
© getty
Gegnerin Li Na konnte einem fast leid tun. Die Chinesin musste bis Anfang des zweiten Satzes auf ihren ersten Spielgewinn warten
© getty
Das Ganze unter den Augen von Billie Jean King. Die ehemalige Weltklassespielerin wollte sich das Spektakel nicht entgehen lassen
© getty
Genauso wie John Lithgow, der einen ganz entspannten Eindruck vermittelt
© getty
Tag 11: YEAH! Novak Djokovic steht zum 14. Mal in Folge in einem Grand-Slam-Halbfinale. Im Viertelfinale hatte die Nummer eins der Welt...
© getty
...gegen Mikhail Youzhny nur im dritten Satz ein paar Probleme. Am Ende stand aber ein verdienter Vier-Satz-Erfolg für den Djoker
© getty
Wie immer zog die Night Session einige Promis an. Die Bush-Sisters waren genauso vor Ort wie...
© getty
...Sir Richard Branson. Tja, Milliardär müsste man halt sein. Oder Novaks bessere Hälfte, Jelena Ristic (r.)
© getty
Vor dem Djoker standen aber erst mal die Bryan-Brüder im Fokus. Für sie wurde es jedoch nichts mit dem Calender-Slam...
© getty
...denn die Kollegen Paes und Stepanek hatten was dagegen
© getty
Dann kam es vor den Augen von Sean Connery zum Clash zwischen Andy Murray und Stan Wawrinka
© getty
Schweres Spiel für Murray und seine Nerven. Und nach dem ersten Satz auch für seinen Schläger
© getty
Jup: Murray war wirklich ziemlich sauer
© getty
Am Ende hieß es: Halbfinale! Mal was ganz Neues für Stan Wawrinka
© getty
Tag 10: Den Anfang macht das Duell zweier Freundinnen: Flavia Pennetta und Roberta Vinci
© getty
Roberta Vinci streckte sich ordentlich...
© getty
...am Ende siegte jedoch Flavia Pennetta, die nun zum ersten Mal in ihrer Karriere im Halbfinale steht
© getty
Später am Tag durfte David Ferrer ran - wie sich rausstellte, zum letzten Mal bei diesem Turnier
© getty
...denn am Ende triumphierte Richard Gasquet. Erstes Halbfinale der Karriere
© getty
Rafael Nadal hatte keine Mühe, seinen Landsmann Tommy Robredo vom Platz fegen
© getty
Lebensgefährtin Maria Francisca nahm es mit einem Lächeln zur Kenntnis
© getty
NFL-Hall-of-Famer Cris Carter ließ Nadals Demonstration seiner Stärke dagegen offenbar kalt
© getty
Als sich die Sonne schon aus New York verabschiedete, mussten noch zwei Damen ran
© getty
Victoria Azarenka hatte dabei ähnlich wenig Probleme mit Daniela Hantuchova wie Nadal mit Robredo
© getty
Tag 9: Da geht's lang! Stanislas Wawrinka brachte Tomas Berdych den ersten Satzverlust des Turniers bei. Und da der Schweizer keine halben Sachen mag, nahm er dem Tschechen zwei weitere Durchgänge ab und zog ins Viertelfinale ein
© getty
Am Schläger lag's nicht. Andy Murray tat sich gegen Denis Istomin deutlicher schwerer, als erwartet. Satz eins ging sogar verloren
© getty
Am Ende durften dann aber doch fröhlich Bälle Richtung Zuschauer gekloppt werden
© getty
Lil' Wayne hatte den VIP-Bereich im Arthur Ashe Stadium offenbar mit Trinkbehältern versorgt. Leonardo Di Caprio (M.) gefällt's
© getty
"War das echt nötig?" Carla Suarez Navarro war nach ihrem 0:6 und 0:6 gegen Serena Williams erst mal bedient
© getty
Wie sagt man eigentlich "You cannot be serious!!" auf Russisch?
© getty
Lleyton Hewitt zeigte vollen Einsatz, trotzdem reichte es am Ende nicht für einen Sieg über Mikhail Youzhny
© getty
Gestatten, die Jonas Brothers. Offenbar auch Tennis-Fans
© getty
Lustige Gesichter dürfen beim Tennis natürlich auch nicht fehlen. Für Azarenka geht das Turnier weiter
© getty
Das hatte sich Marcel Granollers wohl anders vorgestellt im Achtelfinale...
© getty
...aber auf der anderen Seite stand eben auch ein Novak Djokovic in Topform
© getty
Tag 8: Was wäre eine US-Open-Woche ohne Regen? Richtig, keine US-Open-Woche. In der zweiten Woche hat der Klassiker nicht lange auf sich warten lassen
© getty
Trotzdem: Es wurde gespielt. Die Sensation war das Aus von Publikums-Liebling Roger Federer, der gegen Tommy Robredo glatt in drei Sätzen verlor.
© getty
Der Spanier Robredo konnte sein Glück kaum fassen: "Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet, dass ich gegen Roger eine echte Siegchance haben würde"
© getty
Und auch Rafael Nadal ist eine Runde weiter. Gegen den letzten Mohikaner der Deutschen Philipp Kohlschreiber gewann der Favorit in vier Sätzen
© getty
Kohli hielt super mit, doch gegen Nadal braucht man einen Sahnetag. Mit Erdbeere. Trotzdem: Kohlschreiber kann sich mit Stolz verabschieden
© getty
David Ferrer komplettiert die spanischen Festspiele der Herren: Nach Robredo und Nadal zog auch er in die nächste Runde ein. Er setzte sich gegen Janko Tipsarevic durch
© getty
Im Duell gegen Milos Raonic hatte Richard Gasquet mächtig zu kämpfen. In fünf harten Sätzen setzte sich der Franzose durch, Raonic holte in jedem Satz mindestens fünf Games
© getty
Bei Simona Halep lief dagegen nichts: Bei einem Satzball wurde das Spiel wegen Regen unterbrochen. Es kam, wie es kommen musste: Flavia Pennetta wehrte ab und gewann das Spiel - ärgerlich!
© getty
Und im rein italienischen Duell gewann Roberta Vinci gegen ihre Landsfrau Camila Giorgi locker in zwei Sätzen. Nun geht es wieder gegen einer Italienerin
ATP-Tour
WTA-Tour

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen