Die DTM-Boliden der Saison 2013

 
Bunt sehen sie aus, die neu entwickelten acht BMW M3 DTM-Boliden. Bruno Spengler wird mit dem schwarzen BMW-Bank-Boliden die Mission Titelverteidigung angehen
© bmw
Bunt sehen sie aus, die neu entwickelten acht BMW M3 DTM-Boliden. Bruno Spengler wird mit dem schwarzen BMW-Bank-Boliden die Mission Titelverteidigung angehen
Das Fahrzeug von DTM-Newcomer Marco Wittmann bei der offiziellen Enthüllung
© bmw
Das Fahrzeug von DTM-Newcomer Marco Wittmann bei der offiziellen Enthüllung
In der Vorbereitung auf die neue Saison mussten die Fahrer auch viel im Kraftraum trainieren. Die Rennen sind anstrengend und körperlich belastend
© bmw
In der Vorbereitung auf die neue Saison mussten die Fahrer auch viel im Kraftraum trainieren. Die Rennen sind anstrengend und körperlich belastend
Aber auch auf der Rennstrecke wurden im Vorfeld der Saison viele Testrunden absolviert - hier Jamie Green
© Hoch Zwei
Aber auch auf der Rennstrecke wurden im Vorfeld der Saison viele Testrunden absolviert - hier Jamie Green
Vor allem die neuen Optionsreifen, welche schneller sind, aber auch schneller abbauen, wurden viel getestet - hier Roberto Merhi
© dtm
Vor allem die neuen Optionsreifen, welche schneller sind, aber auch schneller abbauen, wurden viel getestet - hier Roberto Merhi
Auch Martin Tomczyk reizte die Testfahrten in Valencia und auf dem Hockenheimring voll aus
© bmw
Auch Martin Tomczyk reizte die Testfahrten in Valencia und auf dem Hockenheimring voll aus
Robert Wickens bei den Testfahrten - in den Boxen wurden neue Abstimmungen und Einstellungen vorgenommen
© getty
Robert Wickens bei den Testfahrten - in den Boxen wurden neue Abstimmungen und Einstellungen vorgenommen
Viel Entwicklungszeit und Arbeitsaufwand erforderte auch das neu in der DTM eingeführte DRS-System
© dtm
Viel Entwicklungszeit und Arbeitsaufwand erforderte auch das neu in der DTM eingeführte DRS-System
Das aus der Formel 1 bekannte "Drag Reduction System" soll das Überholen vereinfachen und für mehr Spannung sorgen
© Hoch Zwei
Das aus der Formel 1 bekannte "Drag Reduction System" soll das Überholen vereinfachen und für mehr Spannung sorgen
Gary Paffett wechselt die Farben und startet dieses Jahr im blau-gelben Euronics-Mercedes. Der Brite verlor letztes Jahr hauchdünn den Titel
© getty
Gary Paffett wechselt die Farben und startet dieses Jahr im blau-gelben Euronics-Mercedes. Der Brite verlor letztes Jahr hauchdünn den Titel
Der Paffett-Mercedes ist etwas über fünf Meter lang, knapp zwei Meter breit und leistet 500 PS
© dtm
Der Paffett-Mercedes ist etwas über fünf Meter lang, knapp zwei Meter breit und leistet 500 PS
Vor allem das neu formierte Team MTEK trainierte jede Menge Boxenstopps - hier am Wagen von Marco Wittmann
© bmw
Vor allem das neu formierte Team MTEK trainierte jede Menge Boxenstopps - hier am Wagen von Marco Wittmann
Die DTM-Piloten schalten in dieser Saison mit Schaltwippen am Lenkrad - das lässt noch mehr Fahren am Limit zu
© bmw
Die DTM-Piloten schalten in dieser Saison mit Schaltwippen am Lenkrad - das lässt noch mehr Fahren am Limit zu
1 / 1
Werbung
Werbung