Diskutieren
1 /
© Getty
Am 7. Spieltag der Primera Division endete der Clasico zwischen Barca und Madrid mit einem leistungsgerechten 2:2
© Getty
Traf "mit Auge" doppelt: Cristiano Ronaldo bejubelt seinen ersten Treffer zusammen mit Angel Di Maria
© Getty
Stand Ronaldo in Nichts nach: Leo Messi schnürte im Clasico ebenso einen Doppelpack
© Getty
Pikantes, aber diesmal friedliches Aufeinandertreffen: Beim letztjährigen Gastspiel von Mourinho drückte dieser Barca-Coach Vilanova noch den Finger ins Auge
© Getty
Kein Clasico ohne Theater: Natürlich wurde wieder viel lamentiert und diskutiert, aber mit sechs gelben Karten war der Clasico für seine Verhältnisse recht normal
© Getty
Unaufhaltsam: Messi traf per Traumfreistoß zum zwischenzeitlichen 2:1 für Barca
© Getty
Politische Bedeutung: Die Barcelonistas demonstrierten im Stadion mit katalanischen Flaggen für eine Unabhängigkeit Kataloniens
© Getty
Bereitete mit sehenswertem Pass Ronaldos Ausgleichstor vor: Özil (r.) hier im Zweikampf mit Mascherano
© Getty
Verletze sich an der Schulter: Ronaldo stürzte bei einem Fallrückzieher unglücklich
© Getty
Machte als Aushilfs-Innenverteidiger einen beachtlichen Job: Barcas Adriano (r.) klärte vor Sami Khedira