Diskutieren
1 /
© Getty
Tag 15: Nur gucken, nicht anfassen! Andy Murray nach seinem US-Open-Triumph beim Fotoshooting mit Pokal und Freundin Kim Sears
© Getty
Battle of the Blondes. So unterschiedlich können Gemütslagen bei Spieler-Freundinnen sein. Kim Sears (l.) mit guter Laune, Djokovic-Freundin Jelena Ristic eher nicht
© Getty
Prominenz war auch am Montag auf den Zuschauerrängen zu finden. Sean Connery war die ganze zweite Turnierwoche über Dauergast
© Getty
Das Finale der Herren ließ sich auch Manchester-United-Coach und Tennis-Fan Alex Ferguson nicht entgehen
© Getty
Sie alle bekamen einen grandiosen Fight um den Titel in Flushing Meadows geboten. Murray führte mit 2-0 nach Sätzen, kassierte dann den Ausgleich und gewann in fünf
© Getty
Fast fünf Stunden haben es sich Murray und Djokovic gegeben. Die Folgen sah man dem Djoker im fünften Satz deutlich an
© Getty
In den Sätzen drei und vier sah der Serbe noch ganz anders aus. Er zeigte seinen gefürchteten Kampfgeist und holte einen 0-2-Satzrückstand auf
© Getty
Nach 4:54 Stunden war es dann aber doch Murray, der sein Glück kaum fassen konnte. Im fünften Finale hat er endlich seinen Grand-Slam-Bann gebrochen
© Getty
Gespräch unter guten Kumpels: "Du hast es verdient", hat Djokovic Murray kurz nach dem Matchball gesagt. Faire Sportsleute bis zum bitteren Ende
© Getty
Auf diesen Kuss musste Murray viele Jahre warten. Nun ist er endgültig im Kreis der ganz Großen des Herren-Tennis angekommen
© Getty
Tag 14: Mal ehrlich, hätten Sie die Dame im schicken Leoparden-Look auf Anhieb erkannt? Wenn ja, Glückwunsch! Das ist die eindeutig erwachsen gewordene Jennifer Capriati
© Getty
Da wir gerade bei Ehemaligen sind. Vor dem Damen-Finale wurde Andre Agassi für seine Karriere geehrt. Einer der Gratulanten war Neu-Pensionär Andy Roddick
© Getty
So sah es nach dem Damen-Finale aus. Victoria Asarenka konnte ihre Tränen nach der knappen Niederlage nicht zurückhalten
© Getty
Es gibt ja auch sicher Schöneres, als Gegnerin Serena Williams beim ausgelassenen Jubel über ihren 15. Grand-Slam-Titel zuzusehen
© Getty
Schon am Tag zog Novak Djokovic gegen David Ferrer locker ins Herren-Finale ein. Er machte es kurz, hatte also viel Zeit, um Autogramme zu schreiben
© Getty
Andy Murray nutzte seinen freien Tag für ganz geheimes Geheimtraining. Sein Sparringspartner war kein Geringerer als Hollywood-Star Kevin Spacey
© Getty
Tag 13: Schweißband weg und ab ins Finale! Andy Murray schlug im Halbfinale Tomas Berdych und greift erneut nach seinem ersten Grand-Slam-Titel
© Getty
Der Brite dominierte das Halbfinale deutlich, muss aber weiter auf seinen Finalgegner warten...
© Getty
...denn aufgrund eines angekündigten Unwetters konnte das Match zwischen Novak Djokovic und David Ferrer nicht zu Ende gespielt werden
© Getty
Die kommenden Williams-Schwestern? Gabrielle Andrews (r.) und Taylor Townsend holten sich die Krone im Doppel bei den Juniorinnen
© Getty
Und auch diese netten Jungs waren erfolgreich. Kyle Edmund (l.) und Frederico Ferreira Silva siegten im Junioren-Doppel
© Getty
Tag 12: Das Motto des Tages bei den Damen: Schrei so laut du kannst! Das Gekreische im Match zwischen Maria Scharapowa und Victoria Asarenka war großes Thema
© Getty
Beide nahmen sich in Sachen Lautstärke kaum etwas, nur sportlich war Asarenka am Ende die Bessere und zog ins Finale ein
© Getty
Serena Williams hat in ihrem Match auch einige Male geschrien, aber sie hatte dafür nur gut eine Stunde Zeit, dann war Sara Errani auch schon abgefertigt
© Getty
Ob Eva Longoria das Geschrei gestört hat, ist an diesem Bild nicht zu erkennen. Ob der Herr neben ihr der neue Lover ist, wissen wir übrigens nicht
© Getty
Die Bryan-Brüder haben nicht so richtig geschrien, aber sie haben nach ihrem Turniersieg im Doppel vor Freude Luftsprünge gemacht
© Getty
Tag 11: So sieht Verzweiflung aus. Juan Martin Del Potro konnte machen, was er wollte, Novak Djokovic brachte fast jeden Ball zurück
© Getty
Das Viertelfinale der beiden ging zwar nur über drei Sätze, aber es war so intensiv und hochklassig, dass sich beide Spieler danach in den Armen lagen
© Getty
Männer am Boden im anderen Viertelfinale des Tages. Janko Tipsarevic plagte sich im Marathon-Match gegen David Ferrer mit Krämpfen und Blasen
© Getty
Nein, Ferrer tat nichts weh, er konnte es nur kaum fassen, das Match im Tiebreak des 5. Satzes noch gewonnen und das Halbfinale erreicht zu haben
© Getty
Tipsarevic konnte weder eine 4:1-Führung im 5. Satz noch die lautstarke Unterstützung von Ehefrau Biljana Sesevic retten
© Getty
Da wir gerade beim Blick auf die wie immer prominent gefüllten Tribünen sind. Auch Hollywood-Legende Sean Connery war da
© Getty
Ob Connery auch zugesehen hat, wie Bruno Soares und Ekaterina Makarova den Titel im Mixed gewonnen haben, ist nicht überliefert
© Getty
Diesen Spaß hat sich aber kaum jemand im Arthur Ashe Stadium entgehen lassen. Gaudi-Doppel mit John McEnroe und Adam Sandler
© Getty
Auf der anderen Seite des Netzes standen "Mr. Boom" Kevin James und Jim Courier. Die beiden verloren jedoch gegen McEnroe/Sandler mit 1:3
© Getty
Zum Schluss noch ein wenig Sightseeing. Ein abendlicher Blick auf die berühmteste Skyline der Welt mit Empire State Building (l.) und Co.
© Getty
Tag 10: Tomas Berdych bejubelt seinen großen Sieg über Roger Federer. Auf der Tribüne drückte ihm seine hübsche Freundin Ester Satorova die Daumen. Mit wem Pippa Middleton (r.) mitfieberte, wissen wir natürlich nicht
© Getty
Ohne Worte
© Getty
Mirka Federer schwante auf der Tribüne schon Böses
© Getty
Dieses Bild kennen wir doch schon! Auch im Viertelfinale musste Maria Sharapova über drei Sätze gehen. Nach dem Sieg über Marion Bartoli brach sich ihre große Erleichterung den Bann
© Getty
Hier geht eine große Karriere zuende. Andy Roddick sagt nach der Niederlage gegen Juan Martin Del Potro byebye. Nicht nur bei Ehefrau Brooklyn Decker flossen Tränen...
© Getty
... auch A-Rod übermannten auf dem Platz und in der Pressekonferenz die Tränen
© Getty
Tag 9: Land unter in New York. Am Dienstag ging in Flushing Meadows nicht viel. Die Wischkommandos allerdings...
© Getty
... kamen immer wieder ordentlich ins Schwitzen
© Getty
Lediglich zwei Einzel gingen mit Unterbrechungen über die Bühne: David Ferrer gegen Richard Gasquet...
© Getty
... und Victoria Azarenka kamen durch. Vika schaltete im Tiebreak des 3. Satzes Titelverteidigerin Sam Stosur aus
© Getty
Viva Italia! Angie Kerbers Albtraum Sara Errani (l.) schaltete an der Seite von Roberta Vinci auch Jule Görges im Doppel aus. Im Viertelfinale treffen die Italienerinnen aufeinander
© Getty
Die Promis ließen sich vom Regen nicht aufhalten: Pippa Middleton setzte sich gar mit Sonnenbrille auf die Tribüne
© Getty
Maria Sharapova und Novak Djokovic waren angesichts des Wetters sichtlich genervt. Der Djoker führt immerhin, die Russin hingegen muss mit einem 0:4-Rückstand gegen Bartoli übernachten
© Getty
Spaß im Regen: Brooklyn Decker sieht, wie ihre bessere Hälfte Andy Roddick gegen Juan-Martin Del Potro den Tiebreak klar macht
© Getty
Tag 8: Bei Tomas Berdych verschmelzen die Disziplinen. Als Perfektionist im Dreisprung-Tennis zog er souverän gegen Nicolas Almagro ins Viertelfinale ein
© Getty
Auch Andy Murray musste sich fürs Viertelfinale ordentlich strecken
© Getty
Auch auf der Tribüne wimmelt es vor Prominenz: Eva Longoria verfolgt das Turnier in New York intensiv
© Getty
"High Five" ist nichts für echte Männer! Das Brüder-Doppel Bob und Mike Bryan präsentiert waschechten Herrenjubel
© Getty
Roberta Vinci kommt schon ein wenig fokussierter daher. Allerdings bekam sie es auch mit der an zwei gesetzten Agnieszka Radwanska zu tun - und gewann!
© Getty
Voller Einsatz auch bei Serena Williams, die Andrea Hlavackova in Windeseile mit 6:0 und 6:0 vom Platz ballerte
© Getty
Für Angie Kerber war hingegen im Achtelfinale Endstation - der Blick sagt alles
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.